Wikipedia: Übersetzungen sinnvoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lieber Cherubino,

      habe das mal eben überflogen:

      Deine Änderung ist von einem BOT rückgängig gemacht worden, und zwar vermutlich, weil Du Deine Änderung nicht signiert hast. S. hier: "http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:CopperBot".

      Dann ist das anschließend offenbar auch nicht auf die Diskussionsseite übernommen worden, aber über die Versionsgeschichte noch zu finden: "http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion:Hedwig_Bilgram&diff=135659228&oldid=133999259"
      Bernd

      Fluctuat nec mergitur
    • Lieber Quasimodo,

      ich bin alles andere als gewand im Umgang mit der Wikipedia, sofern es das bloße Lesen von beiträgen übersteigt. Trotzdem kann ich das, was du da schreibst, nicht so ganz glauben bzw. nachvollziehen.

      Quasimodo schrieb:

      Deine Änderung ist von einem BOT rückgängig gemacht worden, und zwar vermutlich, weil Du Deine Änderung nicht signiert hast. S. hier: "http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:CopperBot".

      Meine Änderungen wurden nicht von einem BOT rückgängig gemacht, sondern zwei Mal von einem User, der sich "Serols" nennt. Beim zweiten Mal hat er, wie in der Versionsgeschichte zu lesen, sogar noch dazu geschrieben "Grund der Löschung?".
      Aber wenn es nicht ein Mensch mit starker Meinung gewesen wäre, sondern eine Maschine, fände ich es immer noch ein Unding, Veränderungen pauschal und kommentarlos rückgängig zu machen.

      Quasimodo schrieb:

      Dann ist das anschließend offenbar auch nicht auf die Diskussionsseite übernommen worden, aber über die Versionsgeschichte noch zu finden: "http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Diskussion:Hedwig_Bilgram&diff=135659228&oldid=133999259"

      Erst nach dem zweiten Mal, auf die Frage "Grund der Löschung?" hin, habe ich auf der Diskussionsseite etwas geschrieben. Eigentlich finde ich ja, der Grund der Löschung erklärt sich von selbst. Dort stand es dann aber auch eine ganze Weile (mindestens mehrere Tage, eher Wochen). Das ist nicht pauschal bei Löschung "nicht auf die Diskussionsseite übernommen worden"!
      Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde
    • Eusebius schrieb:

      Brown ist zwar verantwortlich für den Artikel im Grove, aber es ist dort nicht seine Biografie abgedruckt. Die monierten Unwahrheiten finden sich jedenfalls in dem Artikel im Grove so nicht.
      Du hast nicht kapiert, was ich sagen wollte.
      Michael Lorenz hat tatsächlich den Artikel von Robert Winter im New Grove 2 (Kürzel für The New Grove Dictionary of Music and Musicians, 2nd edition (2001) kommentiert. Denn der Artikel von Robert Winter hat den von Maurice J.E. Brown ersetzt, der in der ersten Ausgabe (New Grove) vorhanden war.

      Eusebius schrieb:

      Und Du möchtest uns doch nicht ernsthaft raten hier statt dem Grove lieber wikipedia zu nutzen?
      Ich möchte gar nichts. Ich wollte nur darauf hinweisen, daß der New Grove 2 Artikel über Schubert mehrere Fehler enthält. Nichts mehr, nichts weniger.
      Wer sich über Schubert informieren möchte, sollte zuerst den Kleinen Deutsch kaufen (obwohl er schon überholt ist, ab 0,48 € gebraucht zu bekommen), dann das Buch von Hinrichsen: , dann eventuell den Reklam Führer (immerhin von Walther Dürr, Arnold Feil und Walburga Litschauer verfaßt - auch nicht furchtbar teuer). Wenn er mehr will, gibt's das Schubert Handbuch, allerlei Bücher über besondere Aspekte seines Schaffens, und wenn man sich umfassend über seine Lieder informieren will, die 3000 Seiten von Graham Johnson


      Prinzipiell sollte man keinem Buch über Schubert trauen, das vor 1978 erschienen ist und immer versuchen, mehrere Autoren zu Rate zu ziehen.
      Denn es ist unglaublich viel Schmarrn erzählt und unaufhörlich copy-pasted worden - und es wird weiter getan. Erst ab 1978 hat man richtig unternommen, die Dokumente, die Deutsch gesammelt hatte, unter die Lupe zu bringen. Ich habe selber einiges in Wikipedia korrigiert. Das letzte war die Tatsache, Schubert hätte in der Kneipe die Zeche oft mit einem Lied bezahlt, das er on the fly komponiert hatte. Völlig frei erfunden. Das nächste Mal, wo ich reinschaue, wird mir wohl wieder etwas auffallen, das dringend verbessert werden sollte. Aber schaue ziemlich selten rein.
      Alles, wie immer, IMHO.