Echter Söder vor falschem Dürer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Echter Söder vor falschem Dürer

      Bayerns Finanzminister Markus Söder hat die Umbenennung des Nürnberger Flughafens in "Albrecht Dürer Airport" damit begründet, dass man den Maler "von New York bis Moskau" kenne. Söder machte dann bei der Vorstellung des neuen Namens auch gleich ein "Selfie" vor dem berühmten "Selbstbildnis im Pelzrock". Oder vielmehr: Er dachte, es sei dieses im Jahr 1500 von Dürer gemalte Bild. In Wahrheit haben die Verantwortlichen statt des Originals leider versehentlich eine schlechte Billigfälschung für ihre Kampagne ausgewählt, ohne dass das zunächst jemandem auffiel. Dürers Bekanntheitsgrad ist anscheinend doch nicht ganz so hoch, wie Söder vermutet...

      (Siehe www.sueddeutsche.de/bayern/werbung-fuer-flughafen-nuernberg-soeder-posiert-vor-falschem-duerer-1.2259091)

      Christian
      Jeder Eindruck, den man macht, schafft Feinde. Um populär zu bleiben, muss man mittelmäßig sein.
      Oscar Wilde
    • :mlol:

      Vielleicht ist am Ende auch Herr Söder eine schlechte Billigfälschung. Dann tät's wieder passen.

      :tee:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Habe den Thread in das Unterforum Bildende Künste und Architektur verlegt.
      Nicht, dass Herr Söder ein Paradebeispiel für gelungene Architektur wäre...


      In diesem Zusammenhang möchte ich auf die hübsche Idee des "Museum of Selfies" hinweisen.
      Hier kann sich jeder einbringen. Auch Minister.

      http://museumofselfies.tumblr.com/
      "...es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen." - Johannes Brahms
    • Nicht nur Herr Söder sorgt ja derzeit für Erheiterung, aus dessen Partei kommt ja derzeit geradezu ein Schwall an Merkwürdigkeiten
      Demnächst wird ja wohl (zumindest in Bayern) eine Sprachpolizei jeden mit Migrationshintergrund und jeden Ausländer kontrollieren, auf das er ja zu Hause deutsch spricht.
      Sollte sich einer nicht daran halten, droht ein 2-3 monatiger verschärfter Deutschkurs in einer schwäbischen oder oberbayerischen "Original-Familie", ersatzweise 4 Monate Weddinger-Kiez.

      Und--- die PKW-Maut koooommmt! :mlol:


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Gurnemanz schrieb:

      :mlol:

      Vielleicht ist am Ende auch Herr Söder eine schlechte Billigfälschung. Dann tät's wieder passen.

      :tee:

      Ich finde, daß das paßt. Das Bild ist ein billiges Imitat des Werks eines großen Künstlers. Und Herr Söder ist ein billiges Imitat eines Politikers. :D

      LG :wink:
      "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler
    • KALEVALA schrieb:

      Demnächst wird ja wohl (zumindest in Bayern) eine Sprachpolizei jeden mit Migrationshintergrund und jeden Ausländer kontrollieren, auf das er ja zu Hause deutsch spricht.
      wenn schon denn mit Dt-Gründlichkeit .. also Gedankenpolizei muss her... :D
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Amfortas09 schrieb:

      wenn schon denn mit Dt-Gründlichkeit .. also Gedankenpolizei muss her...
      Jawoll!!!!

      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Der Südschleswigsche Wählerverband

      meinte durch Frau Spoorendonk, ihres Zeichens Ministerin in S-H, anmerken zu müssen, dass der CSU Vorschlag zur deutschen Sprache darauf hinauslaufen könnte, dass Muslime zum Abendbrot Mettbrötchen bei Helene Fischer Musik verspeisen sollten.
      Treffender kann man es nicht ausdrücken.
      Söders Selfie zeugt zudem von der enormen Kompetenz des Führungspersonal der Voralpenrepublik.
      Naja, wenigstens brauen sie ein "gscheites" Bier.
      Gruß aus Kiel
      Ich vergesse niemals ein Gesicht. Doch bei Ihnen mache ich eine Ausnahme! (Groucho Marx)
    • Doc Stänker schrieb:

      dass Muslime ihr Abendbrot bei Mettbrötchen und Helene Fischer Musik verspeisen sollten.
      ja, und zum Frühstück, a zünftige Weißwurscht und Stefan Mross trötet dazu die Trompete (mit a´m ordentlichen Playback)
      Mittagessen: Eisbein mit Sauerkraut und a´n aanständigen Schuhplattler.


      Grüaß Gott:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • korrigiert, hahaha
      wie sagt der Eingeborene dort oben im Busch : wat mut dat mut oder so ähnlich ... aber ich versuch lieber jetzt Hochdeutsch wegen Sprach- bzw- Gedankenpolizei und so..
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Amfortas09 schrieb:

      was ist dass denn für welsches Zeugs.. pass nur auf gleich kommt Polizei
      okey, okey, Heino rockt Schwarzbraun ist die Haselnuss...


      Adele:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • KALEVALA schrieb:

      Sollte sich einer nicht daran halten, droht ein 2-3 monatiger verschärfter Deutschkurs in einer schwäbischen oder oberbayerischen "Original-Familie", ersatzweise 4 Monate Weddinger-Kiez.


      Ey, Alta, willstu meinen Kiez wie Prenzlauer Berg machen? Voller Typen wie Oetinger? Voller Schwaben, bei denen zu Hause niemand Deutsch gesprochen hat. Nee, Alta, yalla, isch mach disch Krankenhaus, ischschwör!

      :wink: Der Weddinger Kiez-Bewohner
    • jetzt mal ganz ehrlich, ihr Schlaumeier: Hättet Ihr's gewußt, daß das, was sich zu dem beliebten Lesebuchbildnis im Internet oder auch dem einen oder anderen Kunstband finden läßt, nicht alles von Dürer ist? Oder hättet Ihr, wenn Ihr's denn wisst, auch das inkriminierte Bild als Kopie erkannt, vielleicht gar auch noch ohne Vergleich? Ja: selbstverständlich hättet Ihr das! Ihr hättet in der Pressekonferenz sicher mit fester Stimme verkündet: "DAS ist eine billige Fälschung! Ich bitte, mich nicht davor abzulichten!" Dem Hrn. Dr. Thomas Schauerte ist das ja auch gleich aufgefallen.

      Ich oute mich jetzt mal: Ich hätt's nicht gewußt. Muß ich auch nicht. Ich bin kein promovierter Kunsthistoriker mit Fachgebiet "Dürer".

      Und der Söder, so dankbar er auch sonst als Lieferant von Steilvorlagen für's Kabarett ist, hat's sicher auch nicht selber ausgesucht und aufgehängt.

      Wie war das mit dem ersten Stein? In der Schule gab's auch solche, die immer sichtbar eifrig genickt haben, wenn irgend jemand bei einer Dummheit erwischt worden ist....

      Vorschlag: den Ball einfach mal ein bisschen flacher halten....
      viele Grüße

      Bustopher


      Wenn ein Kopf und ein Buch zusammenstoßen und es klingt hohl, ist denn das allemal im Buche?
      Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher, Heft D (399)
    • Matthias Oberg schrieb:

      Ey, Alta, willstu meinen Kiez wie Prenzlauer Berg machen? Voller Typen wie Oetinger? Voller Schwaben, bei denen zu Hause niemand Deutsch gesprochen hat. Nee, Alta, yalla, isch mach disch Krankenhaus, ischschwör!
      Na gut, dann eben ab nach Hesse zu Äbbelwoin un Grüner Soße oder in den Kölner Klüngel und Lebenslang Alaaf, Halve Hahn und Kölsch vom Köppes ?(


      Wolle mer se nei lasse...
      Uffta, uffta, uffta uffta ufftatata:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • bustopher schrieb:

      Wie war das mit dem ersten Stein? In der Schule gab's auch solche, die immer sichtbar eifrig genickt haben, wenn irgend jemand bei einer Dummheit erwischt worden ist....
      Geschenkt, bleiben noch Stein 2 und 3 (Deutsch reden und Maut), da hilft dann auch kein "Schönreden" mehr:
      Schlimmer geht nimmer--- wobei ich mir bei den "christlich-sozialen" da nicht wirklich sicher bin. ?(




      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)