Chorlandschaft Philippinen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chorlandschaft Philippinen

      Ein recht sangesfreudiges Volk sind sie schon, die Filipinos. Damit sei nicht auf die zahlreichen Karaokemaschinen angespielt, die dort nahezu in jedem öffentlichen Raum zu finden sind und für die Beschallung der Umwelt sorgen. Die Rede ist vielmehr von einem erstaunlich reichhaltigen und kultiviert ausgeprägten Chorwesen. Es existieren fast überall im Land professionelle und und semiprofessionelle Chöre, die mit einem ausgesprochen hohen Niveau überraschen und in schöner Regelmäßigkeit auf internationaler Ebene Anerkennung finden - dazu gehören auch Preise und Auszeichnungen bei Wettbewerben und Festivals in aller Welt.

      An dieser Stelle möchte ich Euch in den nächsten Wochen die wichtigsten und beachtenswertesten Chöre und Gruppen vorstellen. Einige von ihnen werden 2015 in Europa auf Tour und live zu hören sein. Die genauen Konzerttermine werde ich nachreichen sobald diese feststehen.

      Ich beginne mit:

      University of the Philippines Concert Chorus (UPCC)

      Der UPCC ist das musikalische Aushängeschild der University of the Philippines. Er besteht - natürlich in immer wieder wechselnder Besetzung - seit nunmehr 50 Jahren und setzt sich aus Studierenden aller Fakultäten zusammen, die regelmäßig in harten Castings ausgewählt werden. Das Repertoire des UPCC umfasst klassische geistliche und weltliche Chorwerke, aber auch Popsongs „in close harmony“, Broadway-Nummern und selbstverständlich auch traditionelle philippinische Folklore.

      In der Regel geht der Chor alle zwei Jahre auf eine größere Konzerttournee in Europa, Asien oder in den USA. Zu seinen letzten großen Erfolgen gehören der 1. Platz in der Kategorie Folk beim Chorfestival Cantonigros in Spanien im Jahr 2012 und die Goldmedaille sowie der der Publikumspreis beim Cantemus International Festival in Nyiregyhaza/Ungarn. Im Sommer 2015 wird der Chor unter anderem bei den Festivals Cracovia Cantans in Krakau und Universitas Cantans in Poznan/Polen teilnehmen.

      Die musikalische Leitung des UPCC obliegt seit 1999 der Dirigentin, Sängerin und Musikethnologin Janet „Jai“ Sabas-Aracama.

      Hier könnt Ihr einige Musikclips des UPCC sehen:

      Delarmente - Worship of the Sun
      "www.youtube.com/watch?v=qp7bzvHjfD4"

      Z. Randall Stroope - The Conversion of Saul
      "www.youtube.com/watch?v=7cwnz1nGy2I"

      Royals
      "www.youtube.com/watch?v=Akr2yMImFgw"

      Noch mehr Musikbeispiele findet Ihr unter
      "www.youtube.com/user/theupconcertchorus"

      :wink:
      (Fortsetzung folgt)
    • University of Santo Tomas Singers (UST-Singers)

      Die private katholische University of Santo Tomas in Manila ist die älteste Universität Asiens und die größte Hochschule auf den Philippinen. Bereits im Jahr 1611 wurde sie vom damaligen Erzbischof von Manila gegründet.

      Nicht ganz so alt ist der zur Universität gehörende Chor, der erst 1992 ins Leben gerufen wurde. Wie bei den Kollegen vom UPCC setzt sich der gemischte Chor aus Studierenden zusammen, jedoch deutlich verstärkt durch ehemalige „Thomaner“, die zwischenzeitlich den Sprung in das Lager der Profimusiker geschafft haben. Zum vielfältigen Repertoire der UST Singers gehören selbstverständlich die klassischen geistlichen und weltlichen a-capella-Werke, einschließlich zeitgenössischer Chormusik. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die traditionelle philippinische Folklore.

      Gründer und musikalischer Leiter des Chores ist der Dirigent, Pianist und Komponist Fidel Calalang jr., der selbst zahlreiche eigene Kompositionen und Arrangements für das Chorrepertoire beigesteuert hat und auch bei diversen internationalen Musikwettbewerben als Juror anzutreffen ist.

      Auch die UST Singers ersingen sich in schöner Regelmäßigkeit Preise bei internationalen Chorfestivals. Besonders stolz sind die Thomaner von Manila darauf, dass sie bereits zweimal, 1995 und 2010, die Auszeichnung „Choir of the World Grand Prize - Luciano Pavarotti Trophy“ beim Llangollen International Musical Eisteddfod in Wales erreichen konnten.

      Für den Herbst 2015 ist wieder eine Tournee durch Europa geplant. Voraussichtlich im Oktober wird der Chor im deutschsprachigen Raum zu hören sein.

      Hier kommen wieder ein paar schöne Musikbeispiele:

      Banwar Iti Cordillera (Normita Rio Pablico)
      "https://www.youtube.com/watch?v=jQBMl9OWBIQ"

      Ay, Ay, Ay, O Pag-ibig! (Traditional, arr. G. Hernandez)
      "https://www.youtube.com/watch?v=JxRoBn-fC_I"

      Kruhay (B. Castillon)
      "https://www.youtube.com/watch?v=Go8I7X6Z1MM"

      Mehr Informationen unter "http://www.ustsingers.com"

      :wink:
      (Fortsetzung folgt)
    • Philippine Madrigal Singers

      Es wird endlich Zeit, Euch die Philippine Madrigal Singers vorzustellen. Die Madrigal Singers, auch MADZ genannt, sind das älteste Profi-Vokalensemble der Philippinen. Es besteht - in stets neuer Besetzung - seit 1963.

      Die MADZ haben ein ganz besonderes "Markenzeichen", an dem sie auf dem ersten Blick zu erkennen sind: Der Chor singt - ohne Dirigenten - im Sitzen auf im Halbkreis aufgestellten Stühlen, stets im unmittelbaren Blickkontakt zueinander. Am äußersten linken Ende des Halbkreises sitzt der Chormeister und gibt die Einsätze.

      Chormeister der MADZ ist seit dem Jahr 2001 der Pianist und Dirigent Mark Anthoy Carpio. Unter seiner Leitung touren die MADZ regelmäßig rund um den Erdball und können internationale Erfolge für sich verbuchen. Zu den bedeutendsten Ehrungen gehört die Auszeichnung der UNESCO als „Artists for Peace“ 2009.

      Die Schwerpunkte im Repertoire der MADZ bilden die Chormusik der Renaissance und der Klassik. Regelmäßige Kompositionsaufträge sorgen dafür, dass auch die zeitgenössische Musik in den Programmen angemessen vertreten ist.

      Zuletzt konnte ich die MADZ live in Berlin im Jahr 2007 hören. Das ist zwar jetzt schon einige Zeit her, aber mir sind noch immer die Klangschönheit und die Homogenität des Chores in guter Erinnerung.

      Einen Live-Mitschnitt in guter Qualität aus neuerer Zeit findet Ihr hier:
      Z. Randall Stroope: Caritas et amor
      Eduardo Andrés Malachevsky: De Profundis Magnificat
      Eduardo Hontiveros, SJ: Ang Puso Ko'y Nagpupuri
      "https://www.youtube.com/watch?v=p_wrV7AXvKI"
      :wink:
    • Konzerttermine

      University of Santo Tomas Singers (UST-Singers):

      Dienstag, 9.06.2015, 19.30 Uhr: Berlin, Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Breitscheidplatz
      Dienstag, 30.06.2015, 19.00 Uhr: Giessen, Bonifatiuskirche

      University of the Philippines Concert Chorus:

      Sonntag, 14.06.2015, 14.00 Uhr: Oranienburg, Schlossplatz (open air)
      Montag, 15.06.2015, 19.00 Uhr: Berlin, ev. Heilig Geist Kirche, Perleberger Straße 36, 10559 Berlin
      Mittwoch, 17.06.2015, 11.30 Uhr: Berlin, Berliner Dom, Am Lustgarten
      Mittwoch, 17.06.1015, 19.00 Uhr: Berlin, American Church Bülowstrasse/Dennewitzplatz, 10783 Berlin-Schöneberg
      Donnerstag, 18.06.2015, 18.00 Uhr: kath. Heilig-Geist-Kirche, Bayernallee 28, 14052 Berlin-Charlottenburg

      Manila Chorale:

      Sonntag, 12.07.2015, 12.00 Uhr: St. Matthias-Kirche, Winterfeldtplatz, 10781 Berlin
      Sonntag, 12.07.2015: 17.30 Uhr: kath. Heilig-Geist-Kirche, Bayernallee 28, 14052 Berlion-Charlottenburg
      Montag, 13.07.2015, 19.00 Uhr: Berlin, American Church Bülowstrasse/Dennewitzplatz, 10783 Berlin-Schöneberg
      Dienstag, 14.07.2015, 11.30 Uhr: Berlin, Berliner Dom, Am Lustgarten
      Dienstag, 14.07.2015, 27.30 Uhr: Oranienburg, St. Nicolai-Kirche, Havelstrasse 28

      :wink:
    • Weitere Konzerttermine

      University of Santo Tomas Singers (UST-Singers)

      Mittwoch, 3. Juni 2015: Hannover, Bodelschwingh Kirche Ledeburg
      Donnerstag, 4. Juni 2015: Hannover, St. Christophorus Stöcken
      Freitag, 5. Juni 2015, Hannover, St. Petri Döhren
      Montag, 8. Juni 11.30 Uhr: Berlin, Berliner Dom, Am Lustgarten
      (weitere Konzerte in Berlin siehe vorherige Nachricht)
      Freitag, 12. Juni .2015, 19.30 Uhr: Rathenow, Musikschule, Schwedendamm 1
      Samstag, 13. Juni 2015: 17.00 Uhr, Pessin/Havelland, "Pessiner Luch", Strasse der Jugend 20, 14641 Pessin
      Montag, 15. Juni 2015: 19.30 Uhr, Bad Harzburg, Lutherkirche
      Samstag, 20. Juni 2015, 19.00 Uhr: Göttingen, St. Paulus-Kirche
      Montag, 22.Juni 2015, 19.30 Uhr: Kassel, St. Bonifatius-Gemeinde
      Dienstag, 23. Juni 2015, 19.30 Uhr: Kassel, Herz Jesu Gemeinde
      Mittwoch, 24. Juni 2015, 19.30 Uhr: Fulda, Stadtpfarrkirche
      Donnerstag, 25. Juni 2015, 20.00 Uhr: Lauterbach bei Fulda, Stadtkirche
      Sonntag, 28. Juni 2015, 17.00 Uhr: Hilchenbach bei Siegen, Kirche
      Dienstag, 30. Juni 2015, 19.30 Uhr: Giessen, St. Bonifatiuskirche
      Mittwoch, 1. Juli 2015, 20.00 Uhr: Giessen, St. Petrus Kirche
      Samstag, 4. Juli 2015, 20.00 Uhr: Bad Camberg - Erbach, Katholische Kirche
      Mittwoch, 8. Juli 2015, 19.00 Uhr: Hüttenberg (Hessen), Katholische Kirche
      Samstag, 11. Juli 2015, 19.00 Uhr: Braunfels (Hessen), Katholische Kirche St. Anna
      Mittwoch, 15. Juli 2015, 19.30 Uhr: Freiburg im Breisgau, Markuskirche
      Freitag, 17. Juli 2015, 20.00 Uhr: Freiburg im Breisgau, Bürgerhaus Au
      Samstag, 18. Juli 2015, 20.15 Uhr: St. Blasien, "Internationale Domkonzerte"
      Mittwoch, 22.Juli 2015 - Samstag, 25. Juli 2015: Florenz, 4th Florence International Youth Festival
      :wink:



      Donnerstag
    • Vom 09.-12. Juni 2015 fand in Krakau das 6. Internationale Chorfestival "Cracovia Cantans" ("http://www.cracoviacantans.com/index.html") statt.
      Der University of the Philippines Concert Chorus (UPCC) konnte die folgenden Preise abräumen:

      Grand Prix / Bester Chor des Festivals,
      1. Platz in der Kategorie Gemischter Chor Erwachsene,
      2. Platz in der Kategorie "Folk, Popular and Gospel"

      Herzlichen Glückwunsch!
      :juhu: :juhu: :juhu: :juhu:
      :jub: