Jazz - Eben erworben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • AlexanderK schrieb:

      Ich gebe zu diesen Namen mit Deinem Posting lieber music lover erstmals bewusst wahrgenommen zu haben.
      Und also wurde heute bei Beck am Rathauseck in München die aktuelle Piano Solo CD von Kenny Werner bestellt, da sie dort nicht vorrätig war
      Dann hoffe ich sehr, dass Dir dieses Album gefallen wird! :thumbsup: Aber da habe ich bei Kenny Werner wirklich keine Bedenken. Und wir können einen Deal machen: Sollte Dir Kenny Werner überhaupt nicht zusagen, übernehme ich dieses Soloalbum zu dem vollen von Dir bezahlten Preis. Es fehlt nämlich auch in meiner Sammlung, und dann schickst Du mir es halt per Post zu und ich überweise Dir das Geld. Sollte von Dir allerdings ein positives Feedback über dieses Album kommen, bestelle ich es mir ebenfalls :cincinbier:

      Der von Dir erwähnte Name

      AlexanderK schrieb:

      Michel Wintsch
      sagt mir überhaupt nichts. Nach den jpc-Hörsamples zu urteilen, ist das, was er macht, aber auch nicht so ganz meine Musik. Ich hoffe aber trotzdem, dass Du Freude an dieser Trouvaille haben wirst!
      I remember when I was 13 or 14 I wanted to become a conductor. But I thought: How can this be? I don't look like a conductor. Conductors look very old, come from Germany and have white hair. But I come from Mexico, am a kid and I'm a woman.
      (Alondra de la Parra)
    • Ich "fürchte" lieber music lover ich werde die Kenny Werner CD ganz sicher behalten. :)
      Wintsch orientiert sich stilistisch an Monk, das ist wohl nicht so Deine Richtung.
      Von Monk habe ich diese Solo CD, ich finde beide Richtungen spannend, ein jeweils völlig anderer Zugang zur Jazzmusik.

      Zur Info: Bis auf weiteres keine aktive Moderationstätigkeit meinerseits.
      Herzliche Grüße
      AlexanderK


    • Heute gab es 2x Jazz und 2x Klassik

      Hier nun Duke Ellington aus der tollen Treasury-Reihe und ein Stück New Orleans mit dem wunderbaren Gregg Stafford an der Trompete. Man lese den Namen des Drummers. Es ist kein geringerer als Jason Marsalis, einer der jüngeren Brüder von Wynton und Brandford Marsalis. Lars Edegran ist Schwede, Sammy Rimmington Brite.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • AlexanderK schrieb:

      Monk, das ist wohl nicht so Deine Richtung.
      Kann man so nicht sagen - ich habe etwa ein Dutzend Monk-Alben in meiner Sammlung, höre sie mir durchaus dann und wann mal an. Aber andere Jazzpianisten sind für mich weit wichtiger, damit hast Du schon recht.

      Mein heutiger Fischzug bei Amazon (angeregt durch das von b-major empfohlene Max Roach Trio-Album) ergab folgende Neuzugänge:
      I remember when I was 13 or 14 I wanted to become a conductor. But I thought: How can this be? I don't look like a conductor. Conductors look very old, come from Germany and have white hair. But I come from Mexico, am a kid and I'm a woman.
      (Alondra de la Parra)


    • Man könnte meinen, dass es hier keinen Bezug zueinander gibt, aber Doc Cheatham spielte in den 1950-er Jahren auch mit Machito und anderen Latin-Bands. Die United Nations-CD gibts noch einmal für ein paar Cents zu erwerben, also zuschlagen. :D
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)


    • Mir steht Wild Bill Davison näher als die Moderne.....
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)



    • Dazu kommt die CD "Together" mit Engelbert Wrobel's Swing Society , feat. Hazy Osterwald vom Dezember 1997 Da ging das Bild leider nicht einzustellen.

      Das Ganze im Laufe dieser Woche.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Bestellt:







      Und, weil ich eben irre bin, noch einen 2950 Seiten Roman aus dem tiefsten 19. Jahrhundert, Gutzkows "Zauberer von Rom", heutzutage völlig vergessen, ich glaube und hoffe zu Unrecht:


      Zum Gutzkow noch ein Link:
      perlentaucher.de/buch/karl-gutzkow/der-zauberer-von-rom.html

      Allerdings hab ich das letzte Exemplar abgefischt :D



      LG :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)


    • smile.amazon.de/gp/product/B00…age_o08_s00?ie=UTF8&psc=1

      smile.amazon.de/gp/product/B00…age_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

      Die CDs hatte ich die letzte Zeit bestellt, teilweise schon gehört. Die zwei "scharfen" Links gingen nicht vernünftig einzustellen, und Romane wollte ich keine schreiben.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)


    • Nach doch relativ langer Zeit mal wieder auf Einkaufstour im Netz.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)


    • 3x völlig andere Richtung : Combo-Swing/Mainstream - früher Bigband-Swing - mderner Latin-Jazz
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)

    • Neue Vince Mendoza-Alben sind bei mir wie selbstverständlich auf dem Einkaufszettel.


      Auf Bianca Gismonti - die Tochter von Egberto Gismonti - und ihr Klaviertrio bin ich erst kürzlich aufmerksam geworden. Die YouTube-Videos, die sie auf ihrer Homepage
      biancagismonti.wordpress.com/videos/
      verlinkt hat, sind ganz ausgezeichnet. Am 28. September werde ich sie mit ihrem Trio im Jazzclub Hannover live erleben. Ich bin gespannt.
      I remember when I was 13 or 14 I wanted to become a conductor. But I thought: How can this be? I don't look like a conductor. Conductors look very old, come from Germany and have white hair. But I come from Mexico, am a kid and I'm a woman.
      (Alondra de la Parra)