Die Capriccio-Opernmeisterschaft 2015: Eure 15 Lieblingsopern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Und nun die meinen, in der Reihenfolge doch verändert:



      1. Le nozze di Figaro – Mozart

      2. Turandot – Puccini

      3. Eugen Onegin – Tschaikowsky

      4. Il Trovatore – Verdi

      5. La Boheme – Puccini

      6. Tosca – Puccini

      7. I Puritani – Bellini

      8. Norma – Bellini

      9. Die Meistersinger von Nürnberg - Wagner

      10. Don Giovanni – Mozart

      11. Simon Boccanegra – Verdi

      12. Carmen – Bizet

      13. L‘ Italiana in Algeri – Rossini

      14. Faust – Gounod

      15. Werther - Massenet


      :wink: :wink: :wink: Kristin
      Vom Ernst des Lebens halb verschont ist der schon der in München wohnt (Eugen Roth)
    • Krawutzikaputzi, ist das schwer ......

      1. Tristan und Isolde

      2. Don Carlos

      3. Die Walküre

      4. Parsifal

      5. Don Giovanni

      6. Eugen Onegin

      7. Lulu

      8. King Arthur

      9. Giulio Casare

      10. Alcina

      11. Tosca

      12. Elektra

      13. Götterdämmerung

      14. Cavalleria Rusticana

      15. Idomeneo
      Mozart komponierte „Musick für aller Gattung leute […] ausgenommen für lange ohren nicht“.
      (Brief Mozarts vom 16. Dezember 1780)
    • calisto schrieb:

      10. a) Mozart: Figaro
      10. b) Mozart: Cosi
      10. c) Mozart: Don Giovanni
      10. d) Puccini: La Boheme

      Da habe ich doch glatt übersehen, daß es 15 Opern sein dürfen. Ich habe ja auch hier noch nie mitgemacht :rolleyes: .
      Also:
      11. Mozart: Figaro
      12. Mozart: Cosi
      13. Mozart: Don Giovanni
      14. Puccini: La Boheme
      15. welche nehme ich denn? Ich nehme: A. Scarlatti: Griselda, weil ich diese Oper in den letzten Monaten immer wieder sehr gerne gehört habe :juhu: :juhu: :juhu: !
      calisto
    • Bei mir diesmal nur eine recht minimalistische Liste:

      1. Schönberg, Moses und Aron
      2. Verdi, Falstaff
      3. Mozart, Cosi fan tutte
      4. Mussorgsky, Boris Godunow
      ---
      Es wäre lächerlich anzunehmen, daß das, was alle, die die Sache kennen, daran sehen, von dem Künstler allein nicht gesehen worden wäre.
      (J. Chr. Lobe, Fliegende Blätter für Musik, 1855, Bd. 1, S. 24).


      Wenn du größer wirst, verkehre mehr mit Partituren als mit Virtuosen.
      (Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln).
    • calisto schrieb:

      Ich nehme: A. Scarlatti: Griselda, weil ich diese Oper in den letzten Monaten immer wieder sehr gerne gehört habe :juhu: :juhu: :juhu: !

      Das kann ich sehr gut verstehen. Die Arie der Griselda "Finira barbara sorte" gesungen von Dorothea Röschmann, gehört zu meinen absoluten Lieblingsstücken.

      Eusebius
      "Sie haben mich gerade beleidigt. Nehmen Sie das eventuell zurück?" "Nein" "Na gut, dann ist der Fall für mich erledigt" (Groucho Marx)
    • Na dann will ich auch endlich mal:

      Meine liebsten Opern:

      1. Verdi: Der Troubadour
      2. Wagner: Tristan und Isolde
      3. Verdi: La Traviata
      4. Beethoven: Fidelio
      5. Bizet: Carmen
      6. Mozart: Cosi fan tutte
      7. Britten: Albert Herring
      8. Bizet: Die Perlenfischer
      9. Berg: Wozzeck
      10. Die Reise nach Reims
      11. Mahagonny
      12. Zar und Zimmermann
      13. Die Walküre
      14. Die Entführung aus dem Serail
      15. Figaros Hochzeit

      Wenn mir jetzt noch jemand sagen (schreiben) könnte, wie ich diskret Amaryllis (Danke für das schöne Rätsel) meine Lösungsvorschläge zukommen lassen kann, wäre der Abend perfekt! :k:
    • Hallo Graf Luna, schreibe ihr hier ....
      "http://www.capriccio-kulturforum.de/raetselhaftes-und-spielerisches/7367-der-tipp-thread-zu-capriccios-dezember-opernraetsel-2015/"

      LG palestrina
      „ Die einzige Instanz, die ich für mich gelten lasse, ist das Urteil meiner Ohren. "
      Oolong
    • Meine Liste für 2015, diesmal mit einigen Neuerungen gegenüber früher:

      1. Helmut Lachenmann: Das Mädchen mit den Schwefelhölzern
      2. Luigi Nono: Prometeo
      3. Brian Ferneyhough: Shadowtime
      4. Paul Dukas: Ariane et Barbe-Bleu
      5. Claude Debussy: Pelléas et Mélisande
      6. Franz Schreker: Die Gezeichneten
      7. Arnold Schönberg: Die glückliche Hand
      8. Luigi Nono: Al gran sole carico d’amore
      9. Johannes Harneit: Hochwasser
      10. Johannes Harneit: Abends am Fluß
      11. Karl-Birger Blomdahl: Aniara
      12. Leoš Janáček: Z mrtvého domu
      13. Luigi Dallapiccola : Il prigioniero
      14. Leoš Janáček: Příhody lišky bystroušky
      15. Olivier Messiaen: Saint François d'Assise


      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Quasimodo schrieb:

      palestrina schrieb:

      Hallo Graf Luna, schreibe ihr hier ....
      "http://www.capriccio-kulturforum.de/raetselhaftes-und-spielerisches/7367-der-tipp-thread-zu-capriccios-dezember-opernraetsel-2015/"

      Nee, das wäre ja nun wirklich nicht recht!
      Ansonsten: Du hast Post!


      Na ja so hatte ich das ja auch nicht gemeint, er sollte ihr ja nur posten , wie wir auch ,das er sie nicht erreichen kann ! War das so schwierig zu kapieren! ;+)

      LG palestrina
      „ Die einzige Instanz, die ich für mich gelten lasse, ist das Urteil meiner Ohren. "
      Oolong
    • Gurnemanz schrieb:

      Karl-Birger Blomdahl: Aniara

      Die hatte ich mir letztes Jahr als "Patenoper" vorgenommen.

      Gehört hab' ich sie auch (im Winter schon), geschrieben hab' ich nichts dazu; warum? Das Stück ließ mich ein bißchen ratlos zurück, und ein bißchen indifferent. Zu einem zweiten Hördurchgang hat es mich jedenfalls nicht gereizt, in eine Aufführung in der Nähe würde ich aber wahrscheinlich gehen. Deshalb lasse ich es mal dabei bewenden.
      Bernd

      Fluctuat nec mergitur
    • Blomdahl: Aniara

      Quasimodo schrieb:

      [...] in eine Aufführung in der Nähe würde ich aber wahrscheinlich gehen.
      Da liegt das Problem: Ich wüßte nicht einmal von Aufführungen, die überhaupt irgendwo gegeben werden. Dabei liefert der Stoff genügend aktuelle Anknüpfungsmöglichkeiten.

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Alles beim Alten - mehr oder weniger...

      Keine aufregenden Neuerungen 2015:

      1 Mozart: Cosi fan tutte
      2 Mozart: Die Hochzeit des Figaro
      3 Verdi: Die Macht des Schicksals
      4 Janacek: Jenufa
      5 Mozart: Die Entführung aus dem Serail
      6 Verdi: Don Carlos
      7 Verdi: Rigoletto
      8 Janacek: Das schlaue Füchslein
      9 Mozart: Idomeneo
      10 Verdi: La Traviata
      11 Verdi: Otello
      12 Bartok: Herzog Blaubarts Burg
      13 Händel: Xerxes
      14 Offenbach: Hoffmanns Erzählungen
      15 Humperdinck: Königskinder

      1 bis 10 bleiben eigentlich seit Jahren mehr oder minder unverändert; aktuelle Eindrücke spiegeln sich in den Plätzen 11 - 15 wider.
      Viel Spaß beim Rechnen.....
    • Gurnemanz schrieb:

      Meine Liste für 2015, diesmal mit einigen Neuerungen gegenüber früher:

      Helmut Lachenmann: Das Mädchen mit den Schwefelhölzern
      Luigi Nono: Prometeo
      Brian Ferneyhough: Shadowtime
      Paul Dukas: Ariane et Barbe-Bleu
      Claude Debussy: Pelléas et Mélisande
      Franz Schreker: Die Gezeichneten
      Arnold Schönberg: Die glückliche Hand
      Luigi Nono: Al gran sole carico d’amore
      Johannes Harneit: Hochwasser
      Johannes Harneit: Abends am Fluß
      Karl-Birger Blomdahl: Aniara
      Leoš Janáček: Z mrtvého domu
      Luigi Dallapiccola : Il prigioniero
      Leoš Janáček: Příhody lišky bystroušky
      Olivier Messiaen: Saint François d'Assise
      Nanu der François d'Assise entwickelt bei dir zum Geier Sturzflug und purzelt dieses Saison runter auf Reli-Platz :D wie gestern Hannover 96 (brachte nix in Hoppelheim zustande + zusätzlich Tritt von Puppenkiste wegen 2:1 gegen Schlacke)

      Höchst neidisch auf dein Harneit-Erlebnis. Youtube-Schnüffelei macht bereits geil auf seine Mucke:
      „www.youtube.com/watch?v=9jHd3CLigWQ“
      „www.swr.de/swr2/programm/sendungen/cluster/urauffuehrungen-am-fluss-und-hochwasser-am-theater-heidelberg/-/id=10748564/did=15023216/nid=10748564/piyv98/index.html““
      :yes: :yes:

      Unter den komponierenden Dirigenten ist Harneits Mucke leider noch weniger präsent als die von Kalitzke und Pomarico. Hoffentlich ändert sich das schleunigst. Oder um Gunther aus Götterhämmerung zu zitieren: „darnach zu verlangen machst du mir Lust?“ :boese:

      Harneit leitete 2004 die Hannover-Premiere von Nonos Al gran sole. Am Nachmittag vor der Premiere – als wir uns in Lobeshymnen auf Nonos mega-fetziger Mucke gegenseitig hochschraubten - sagte er, dass Al gran Sole das Tor zu Nonos Spätwerk bildet.

      Überhaupt, dass Al gran sole – neben Prometeo - in deiner Liste auftaucht; wie geil ist das denn ? l-l l-l
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Amfortas09 schrieb:

      Nanu der François d'Assise entwickelt bei dir zum Geier Sturzflug und purzelt dieses Saison runter auf Reli-Platz :D wie gestern Hannover 96 (brachte nix in Hoppelheim zustande + zusätzlich Tritt von Puppenkiste wegen 2:1 gegen Schlacke)
      Nicht zu früh triumphieren, werter Mitparsifalist! Die Stellinger (so der HSV im Werder-Jargon) haben sich davon auch wieder erholt (da geht's allerdings um ganz andere Opern)! Und Messiaen bleibt bei mir Erstligist. :-OOOO-
      Höchst neidisch auf dein Harneit-Erlebnis. Youtube-Schnüffelei macht bereits geil auf seine Mucke:
      "www.youtube.com/watch?v=9jHd3CLigWQ“
      "www.swr.de/swr2/programm/sendungen/cluster/urauffuehrungen-am-fluss-und-hochwasser-am-theater-heidelberg/-/id=10748564/did=15023216/nid=10748564/piyv98/index.html
      :yes: :yes:
      Oder dort.
      Überhaupt, dass Al gran sole – neben Prometeo - in deiner Liste auftaucht; wie geil ist das denn ?
      Hier darfst Du gern triumphieren! :) Das war übrigens der Auslöser: Luigi Nono: Prometeo, Staatstheater Darmstadt, Premiere: 09.07.2015

      À propos Kalitzke: Da hoffe ich demnächst, die hier vorgestellte Oper kennenzulernen: "http://www.theaterheidelberg.de/?events=pym-18-02-2016-1930": UA von Pym nach der Erzählung von E. A. Poe.

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • 14 gesehene - gereiht + Zugabe

      Nicht die TOP 15 ever, sondern die 14 unterschiedlichen Werke, ich 2015 inszeniert gesehen habe; also:





      1. Verdi - Simon Boccanegra

      2. Rossini - Cenerentola

      3. Mozart - Così fan tutte

      4. Purcell - Dido and Aeneas

      5. Jommelli - Berenike (Il Vologeso)

      6. Mussorgskij - Boris Godunow

      7. Verdio - Falstaff

      8. Verdi - Rigoletto

      9. Beethoven - Fidelio

      10. Wagner - Siegfried
      11. Verdi - Luisa Miller

      12. Gluck - Iphigénie en Tauride

      13. Puccini - Madama Butterfly
      14. v. Weber - Freischütz

      und um die Reihe voll zu machen (als echte Zugabe - leider nicht auf der Bühne, sondern nur auf DVD gesehen):


      15. Rachmaninoff - Der geizige Ritter (Skupoy rytsar)
    • Für 2015 habe ich diese Liste:

      1. Bellini, Norma
      2. Donizetti, Maria Stuarda
      3. Bellini, I puritani
      4. Verdi, Otello
      5. Verdi, Ernani
      6. Puccini, Tosca
      7. Mozart, Le nozze di Figaro
      8. Donizetti, Don Pasquale
      9. Verdi, Aida
      10. Donizetti, La favorite
      11. Giordano, Andrea Chénier
      12. Verdi, Simone Boccanegra
      13. Offenbach, Les contes d'Hoffmann
      14. Donizetti, L'elisir d'amore
      15. Verdi, Rigoletto

      Grüße!

      Honoria
      "...and suddenly everybody burst out singing." (Busman's Honeymoon)