Capriccios sommerliches Opernrätsel 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Capriccios sommerliches Opernrätsel 2016

      Liebe Rätselfreaks,

      bald geht's los und wir starten mit unserem sommerlichen, sehr leichten 2016er Opernrätsel. Thematisch ist das Ganze gemischt, es kommen ausschließlich Opern vor, neun Stück. Gesucht sind Werktitel und Komponist, aus denen jeweils ein bestimmter Buchstabe extrahiert werden muss. Richtig geordnet, ergibt sich dann eine zehnte Oper, die auf den ersten Blick gar nicht so recht zum Sommer zu passen scheint.

      Geplant ist, täglich jeweils gegen 22 Uhr die aktuelle Frage einzustellen.

      Lösungvorschläge schickt Ihr per PN alias Konversation an mich, entweder einzeln oder gesammelt, jeder wie er mag und Zeit hat. Bei PN-Problemen geht auch meine Rätsel-Mailadresse

      amaryllis@top-email.net

      -- dann aber bitte im Tipp-Thread Bescheid sagen, in dieses Postfach schaue ich nämlich nicht ständig rein.

      Apropos Tipp-Thread: dort sollen wie gewohnt fleißig Hinweise gegeben werden ... oder Hilferufe abgesetzt, je nachdem. Hier ist er:

      Der Tipp-Thread zu Capriccios sommerlichem Opernrätsel 2016

      So, und jetzt wünsche ich uns ein entspanntes, humorvolles Rätsel, auch wenn überproportional viele traurige Stücke dabei sind...

      Bis dann, seid gegrüßt von

      Amaryllis :wink:

      PS: Ein besonders engagiertes Mitglied hatte mir ja im Ankündigungsthread ab hier schon so ein paar Hinweise entlockt ... :pfeif:
    • Amaryllis schrieb:

      PS: Ein besonders engagiertes Mitglied hatte mir ja im Ankündigungsthread ab hier schon so ein paar Hinweise entlockt ... :whistling:
      Sieh es ihm bitte nach ;)

      Na dann wollen wir mal schauen wie sich Opernrätsel und EM Spiel unter einen Hut bringen lassen.....ett läuft, ett läuft :)


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • calisto schrieb:

      Danke, danke, danke :kuss1: :kuss2: .
      Gern geschehen ;) .

      KALEVALA schrieb:

      Sieh es ihm bitte nach ;)
      Aber ja. Er macht das immer so raffiniert, mit einer ganz speziellen Mischung aus Charme und List – man kann ihm nicht wirklich böse sein 8o .

      minuetto schrieb:

      die Statistik wäre mit einem Operettenrätsel vielleicht etwas anders :versteck1:
      Bestimmt – die Ausarbeitung eines solchen überlasse ich aber gern den Operettenfreunden unter uns. :pfeif:

      Bis gleich,
      Amaryllis
    • Amaryllis schrieb:

      man kann ihm nicht wirklich böse sein
      :kuss2: :verbeugung1: :)


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Frage Nr. 1

      Was passiert, wenn sich eine mächtige Zauberin plötzlich ganz echt verliebt? Nein, nichts Gutes, alles wird furchtbar kompliziert und am Schluss bleibt sie unter Selbstzerstörungswut allein. Sonst wär's ja keine Tragödie.

      Für das Lösungswort wird der letzte Buchstabe des Werktitels, der dem Namen der Zauberin entspricht, benötigt. Um zu einer eindeutigen Lösung zu kommen, gibt es noch einen Hinweis zum Komponisten – dieser arme Kerl verstarb an den Folgen eines wahrhaft kuriosen Arbeitsunfalls.
    • Frage Nr. 2

      Nicht die Titelfigur ist in diesem Werk besonders interessant, sondern ein anderer Charakter, ein gefangen genommener Herrscher, der – recht untypisch für diese Art von Oper – am Ende seinem Leben selbst ein Ende setzt. Ebenfalls ungewöhnlich ist die Stimmlage der selbstmordenden Figur, war diese (die Stimmlage) doch dort und damals sonst fast nur in Nebenrollen zu hören.

      Für unser Rätsel ist aber doch der Titelheld wichtig, wir brauchen nämlich den letzten Buchstaben seines Namens.
    • Frage Nr. 3

      Wir bleiben gleich mal bei suizidal veranlagten Opernfiguren. Hier ist es tatsächlich der Titelheld (gleiche Stimmlage wie bei Nr. 2, selten auch tiefergelegt), ein Müßiggänger ... Hätte eigentlich gut ins Dezemberrätsel gepasst.

      Bitte den dritten Buchstaben im Nachnamen des Komponisten zur Weiterverwendung notieren.

      Nachtrag, um Missverständnissen vorzubeugen: die Stimmlagen der beiden suizidal veranlagten Figuren sind bei 2 und 3 gleich, nicht die der Titelhelden...
    • Frage Nr. 4

      Zur zwischenzeitlichen Stimmungsaufhellung: Ein richtiges Märchen mit vielfältigem Happy End, bestehend aus einer wundersamen Heilung von schwerer Behinderung und mehrfachem Liebesglück.

      Der zweite Buchstabe des Operntitels ist gesucht. Der kommt auch im Namen des Komponisten vor, ich kann nur nicht genau sagen, an welcher Stelle – kommt darauf an, welches Alphabet man benutzt.
    • Frage Nr. 5

      Und schon wird' wieder blutig: Ein bedauernswertes weibliches Geschöpf erdolcht sich, drei komische Leute machen sich zum Obst, und zwei weitere Haupfiguren würden eigentlich ganz gut hierher passen.

      Gesucht ist der erste Buchstabe im Nachnamen des Komponisten.
    • Frage Nr. 7

      Und wieder eine Person, eine schillernde Dame, die freiwillig in den Tod geht. In diesem Fall kann man das nicht einmal als tragisch bezeichnen, sondern eher als weiteren Beweis dafür, dass Zaubertränke nur in den wenigsten Opern Glück und Zufriedenheit bewirken.

      Wir brauchen den Werktitel (egal ob Original oder deutsch) und davon den vierten Buchstaben von hinten.
    • Frage Nr. 8

      Ein romantisch veranlagter Mann verliebt sich in das Bild einer Dame. Bevor er die Schöne zur Gemahlin nehmen kann, handelt er sich eine Menge Ärger ein.

      Bitte den vorletzten Buchstaben des Werktitels extrahieren.

      PS: Der Prinz Tamino ist nicht gemeint. :D
    • Frage Nr. 9 – Endspurt!

      Mit einer Zauberin hat unser Rätsel begonnen, mit einem Zauberer hört es auf. Warum dieser am Hungertuch nagt, ist unklar, denn er versteht sein Handwerk. Eine Frau verschwinden zu lassen – kein Problem. Sogar das Zurückzaubern funktioniert!

      Der vorletzte Buchstabe im Nachnamen des – damit jetzt keine Komponistenlisten gescannt werden müssen – (!) Librettisten hilft weiter.
    • Hallo, Ihr Lieben,

      ehe es Herbst wird, möchte ich die Lösungen zum Sommerrätsel einstellen. Ich weiß, ich hatte das schon für Juli angekündigt, aber erst kam der Sommerurlaub dazwischen :saint: und dann eine sehr hektische Zeit auf Arbeit :schwitz1: , aber im Grunde sind die Lösungen ja sowieso bekannt, denn, wie meine Sommerrätseltabelle (selbstverständlich ohne jegliche Garantie auf Korrektheit ) zeigt, haben 17 Capricciosi das Rätsel komplett gelöst:


      #1#2#3#4#5#6#7#8#9LWØZiel
      AlexanderK141212
      Areios8136117377847,47
      Bergziege21136411312,33
      calisto17161615151414951013,15
      EinTon18171716161181061213,115
      Emotione1615151313121239611,48
      Eusebius1214961025612118,711
      Graf Luna15101112115138779,96
      Gurnemanz101110812151514131412,212
      KALEVALA353226213134,01
      Maggie7813104101116141310,613
      Mauerblümchen13211732222,42
      minuetto6771414139111089,99
      oper337131289891015151511,414
      palestrina42

      pavel99555865496,54
      Quasimodo5414791441156,410
      Severina116443171718171711,417
      Waldi1918181717161617161617,016

      Die Zahlen stehen für die Platzierung bei der jeweiligen Frage, "LW" steht für Lösungswort (da wird man sich bei folgenden Rätseln vielleicht ein anderes Vorgehen einfallen lassen müssen, da der Run auf's Lösungswort auch zu Unbehagen führte...), "Ø" bedeutet die durchschnittliche Platzierung und "Ziel" die Position beim endgültigen Zieldurchlauf. Nun ja, ehrlich gesagt, erzählt die Tabelle nicht allzu viel, außer dass ich mal sehen wollte, wie man hier im Forum eine Tabelle generiert , und dass es mit Bergziege, Mauerblümchen und Kalevala drei ziemliche Blitzrätsler gab, die fast immer Punkt 22 Uhr zur Stelle waren, während andere Mitspieler darauf weniger Wert gelegt haben, überhaupt erst zum Schluss eingestiegen sind oder zwischenzeitlich offline waren...

      Dass die gesuchten Opern chronologisch nach dem Datum ihrer Uraufführung geordnet waren, habt Ihr ja auch schnell herausbekommen. Das sollte eigentlich eine Hilfe sein, um die (noch recht junge) Lösungsoper am Schluss herauszubekommen -- wäre aber, im Nachhinein betrachtet, gar nicht nötig gewesen. :D

      Hier schonmal ein Überblick:

      Nr. 1 – Lully: ARMIDE
      Nr. 2 – Händel: TAMERLANO
      Nr. 3 – Massenet: WERTHER
      Nr. 4 – Tschaikowski: IOLANTA
      Nr. 5 – Puccini: TURANDOT
      Nr. 6 – Hindemith: CARDILLAC
      Nr. 7 – Janáček: VĚC MAKROPULOS
      Nr. 8 – Strauss: ARABELLA
      Nr. 9 – Trojahn: LA GRANDE MAGIA

      LW – Srnka: SOUTHPOLE

      ... ausführlicher in den nächsten Tagen.

      :wink: Amaryllis
    • Lösung zu Frage Nr. 1

      Amaryllis schrieb:

      Was passiert, wenn sich eine mächtige Zauberin plötzlich ganz echt verliebt? Nein, nichts Gutes, alles wird furchtbar kompliziert und am Schluss bleibt sie unter Selbstzerstörungswut allein. Sonst wär's ja keine Tragödie.

      Für das Lösungswort wird der letzte Buchstabe des Werktitels, der dem Namen der Zauberin entspricht, benötigt. Um zu einer eindeutigen Lösung zu kommen, gibt es noch einen Hinweis zum Komponisten – dieser arme Kerl verstarb an den Folgen eines wahrhaft kuriosen Arbeitsunfalls.
      ---> Jean-Baptiste Lully (ehemals Giovanni Battista Lulli): ARMIDE (UA 15.02.1686)

      Das Schicksal der Zauberin Armide wurde ja von zahlreichen Komponisten veropert, daher der Hinweis zum Unfall des Komponisten... Damit war das Werk dann auch ziemlich leicht zu finden. Wir haben zur Lully'schen Armide bisher weder Thread noch Parodie; im Netz findet sich natürlich so einiges, etwa ein mittellanger Artikel in der englischsprachigen Wikipedia:
      ---> Armide_(Lully)
      oder einige Texte in benachbarten Foren:
      ---> T / E / K

      Allerwärmstens empfehlen möchte ich diese Aufnahme (die bisher einzige Amazon-Rezension dazu kann ich im Wesentlichen unterschreiben...):



      :wink: Amaryllis
    • Lösung zu Frage Nr. 2

      Amaryllis schrieb:

      Nicht die Titelfigur ist in diesem Werk besonders interessant, sondern ein anderer Charakter, ein gefangen genommener Herrscher, der – recht untypisch für diese Art von Oper – am Ende seinem Leben selbst ein Ende setzt. Ebenfalls ungewöhnlich ist die Stimmlage der selbstmordenden Figur, war diese (die Stimmlage) doch dort und damals sonst fast nur in Nebenrollen zu hören.

      Für unser Rätsel ist aber doch der Titelheld wichtig, wir brauchen nämlich den letzten Buchstaben seines Namens.
      ---> Georg Friedrich Händel: TAMERLANO (UA 31.10.1724)

      Auch Händels "Tamerlano" hat im Forum bisher kaum Spuren hinterlassen. Daher erneut ein Link zu Wiki, diesmal auf deutsch – ausführlich und lesenswert:
      ---> Tamerlano (Wikipedia)

      Ohne Zweifel nimmt der "Tamerlano" in mehrfacher Hinsicht eine Sonderstellung unter Händels Opern ein. Die Hauptrolle (Bajazet) hat hier unüblicherweise kein Kastrat und keine Primadonna zu singen, sondern ein Tenor, dem zu allem Überfluss auch kein lieto fine sondern ein Selbstmord nach einer heftigen Wahnsinnsszene zugedacht ist. :wisch1:
      Der "Tamerlano" gehört zu meinen engsten Favoriten unter den Händelopern, in Form von dieser schon etwas älteren Aufnahme (Gardiner, 1985):



      Die jüngste Einspielung ist wohl diese hier:



      Wer's lieber in Ton und Bild hat, könnte z.B. anhand dieser DVD Plácido Domingo als Händel-Interpret testen:



      :wink: Amaryllis
    • Lösung zu Frage Nr. 3

      Amaryllis schrieb:

      Wir bleiben gleich mal bei suizidal veranlagten Opernfiguren. Hier ist es tatsächlich der Titelheld (gleiche Stimmlage wie bei Nr. 2, selten auch tiefergelegt), ein Müßiggänger ... Hätte eigentlich gut ins Dezemberrätsel gepasst.

      Bitte den dritten Buchstaben im Nachnamen des Komponisten zur Weiterverwendung notieren.

      ---> Jules Massenet: WERTHER (UA 16.02.1892)

      Zu Weihnachten gibt sich der arme Werther die Kugel, daher die Anspielung auf's Dezemberrätsel. Wie in unserem gut gefüllten Werther-Thread

      Massenet: Werther - kommentierte Diskographie

      besprochen, gibt es zwei Versionen. Zur Uraufführung war Werther Tenor, zehn Jahre später erstellte Massenet eine Version für Bariton, die man deutlich seltener zu hören bekommt.

      Hier beide Varianten auf DVD aus der Neuzeit (nach 2000):



      Die Referenzaufnahmen sind aber wohl älteren Datums, wie im oben zitierten Thread nachzulesen.

      Wer's nicht ganz so tragisch haben will:

      Massenets WERTHER in "Wiener Streif(en)-Lichter – der etwas andere Opernführer"

      :wink: Amaryllis
    • Lösung zu Frage Nr. 4

      Amaryllis schrieb:

      Zur zwischenzeitlichen Stimmungsaufhellung: Ein richtiges Märchen mit vielfältigem Happy End, bestehend aus einer wundersamen Heilung von schwerer Behinderung und mehrfachem Liebesglück.

      Der zweite Buchstabe des Operntitels ist gesucht. Der kommt auch im Namen des Komponisten vor, ich kann nur nicht genau sagen, an welcher Stelle – kommt darauf an, welches Alphabet man benutzt.
      ---> P. I. Tschaikowski: JOLANTHE bzw. IOLANTA (UA 19.12.1892)

      Hier gestehe ich, dass ich die Oper bisher nicht kenne ... in vorangegangenen Rätseln waren ja mit Mazeppa und Die Zauberin weniger bekannte Opern Tschaikowskis aufgetaucht und diese Tradition wurde mit der Iolanta jetzt fortgesetzt. Wobei die Oper durchaus ab und zu auf die Bühne kommt.

      Sehr reizen würde mich diese DVD (Currentzis am Pult, Sellars hat inszeniert) – kann die jemand empfehlen?



      :wink: Amaryllis