Jan Gerdes, `piano surroundings`- piano and electronics`

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jan Gerdes, `piano surroundings`- piano and electronics`

      Der Pianist Jan Gerdes über sein Projekt `piano surroundings`- piano and electronics`:

      Jan Gerdes schrieb:

      Als klassisch ausgebildeter Pianist mit Abschlüssen der Musikhochschulen Hannover und Detmold und einer nunmehr jahrelangen intensiven

      Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker- nicht zuletzt auch im Bereich der Neuen Musik- entwickelte sich bei mir seit den späten 90er Jahren
      eine starke Faszination für die Musik der elektronischen Clubszene.
      Ich sah hier einerseits das enorme Potential musikalischer Schnittmengen mit instrumentaler Neuer Musik, andererseits interessierte mich natürlich
      auch, durch die Verbindung klassischer Klaviermusik mit popkulturell geprägter elektronischer Clubmusik neue, nicht zuletzt jüngere Hörerschaften und Podien
      erschließen zu können. (Wir alle wissen und spüren inzwischen, daß aufgrund des demographischen Wandels und durchaus beträchtlicher Veränderungen im
      Konzertbetrieb es neuer, innovativer Konzertformate bedarf!)
      Klassik meets Techno- so könnte man mein Projekt `piano surroundings` schlagwortartig beschreiben, ist der Versuch, die nach wie vor ungebrochene
      Schönheit instrumentalen klassischen Klavierspiels mit den faszinierenden Sounds und pulsierenden Beats der elektronischen Clubmusik zu einer neuen
      Art von Musik zu verbinden, die Bestes von beiden Welten enthält: Instrumentales, Groove, Differenziertes, Romantik, Technologie, Sinnlichkeit, Orchestrales…
      Jeder Eindruck, den man macht, schafft Feinde. Um populär zu bleiben, muss man mittelmäßig sein.
      Oscar Wilde
    • Die Beschreibung erinnert mich stark an das Konzept von Leon Michener (Klavikon), er spielt einen präparierten und mit elektronischen Effekten versehenen Flügel und ist stilistisch stark an Clubmusik angelehnt:

      "http://www.nonclassical.co.uk/klavikon"

      "https://klavikon.bandcamp.com/"
      zwischen nichtton und weißem rauschen