Capriccios Orgelmusik-Ranking

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Capriccios Orgelmusik-Ranking

      Liebe Capricciosi,

      aus Interesse und um ein hier vergleichsweise wenig diskutiertes Gebiet wieder einmal in den Fokus zu rücken: Wie hält ihr es denn mit der Orgelmusik? Was sind eure Favoriten unter den Werken für Orgel solo?

      Da die Orgel so ein "heiliges" Instrument ist, scheint mir die Begrenzung der möglichen Nennungen auf 12 Werke ideal. Was als Werk verstanden werden soll, dürft ihr in Zweifelsfällen selbst entscheiden (z.B. das gesamte Livre du Saint-Sacrement von Messiaen oder nur ein Satz draus, je nach Belieben).

      Ich bin gespannt auf eure Wertungen!

      Liebe Grüße,
      Areios
      "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
      Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.
    • Au fein! Werde dann mal wieder meine Orgel-CDs rauskramen und hören, ob ich 12 Favoriten zusammenbekomme. Spätestens 2017 melde ich mich. :)

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Bach: Toccata und Fuge d-moll

      Beethoven: Präludium durch alle Tonarten op 39, Orgelfassung

      Messiaen: Das Erscheinen der ewigen Kirche

      ... die restlichen 9 muss ich mir noch überlegen.
      ... alle Menschen werden Brüder.
      ... We need 2 come 2gether, come 2gether as one.
    • Na dann wolle me doch mal rin in de Windladen: Danke dem trefflichen Kalkanten Areios für die Anregung!

      Mal so aus dem Bauch raus (oh mein Gott, es gibt so vieles Wunderschönes für Blasbalg und Pfeifenwerk!):

      1. Julius Reubke: Sonate über den 94. Psalm
      2. J.S Bach: Triosonaten 1- 6 BWV 525-530 (unmöglich, eine Auswahl zu treffen...)
      3. J.S. Bach: Choralbearbeitung über "Nun komm der Heiden Heiland" BWV 659 (Leipziger Choräle)
      4. J.S. Bach: Partita sopra "Gegrüsset seist du, Jesu gütig" BWV 768
      5. J.S. Bach: Passacaglia con Fuga BWV 582
      6. Nikolaus Bruhns: Choralfantasie über "Nun komm der Heiden Heiland"
      7. J.S. Bach: Fantasie und Fuge g-moll BWV 542
      8. Felix Mendelssohn: Sonate Nr.6 op.65 "Vater unser im Himmelreich"
      9. Nikolaus Bruhns: Praeludium in e-moll
      10. Dietrich Buxtehude: Praeludium, Fuge und Ciaccona BuxWV 137
      11. Max Reger: Praeludium,Toccata und Fuge op.59
      12. Charles Marie Widor: Toccata aus Symponie pour orgues op.42

      Die nächsten 50 Werke folgen... und ich oute mich hiermit als absoluten Orgelfan, der dem Thema aus persönlichen Gründen bisher aus dem Weg gegangen ist. Das soll sich nun ändern, ich verspreche es (wie so Vieles...)

      Gruss von Walter
    • 1. Bach, Passacaglia c-moll, BWV 582
      2. Bach, Toccata & Fuge d-moll, BWV 565
      3. Bach, Orgelchoral "Vor deinen Thron tret' ich hiermit", BWV 668

      ... hab grad keine Zeit für mehr ...
      Klemperer: "Wo ist die vierte Oboe?" 2. Oboist: "Er ist leider krank geworden." Klemperer: "Der Arme."
    • Ich fang auch mal mit der ersten Hälfte an; nach hinten fällt es mir nämlich zunehmend schwer, die Dinger in eine Rangordnung zu bringen, da muss ich noch ein bisschen überlegen und wiederhören.

      1. Leos Janácek: Varhany sólo aus der Msa glagolskaja
      2. Jehan Alain: Litanies
      3. Franz Schmidt: Präludium und Fuge D-Dur (das er später ins "Halleluja" des Buchs mit sieben Siegeln umgearbeitet hat)
      4. J. S. Bach: Passacaglia und Fuge BWV 582
      5. Arthur Piechler: Italienische Suite op. 21
      6. Olivier Messiaen: Apparition de l'église eternelle

      Liebe Grüße,
      Areios

      P.S.: Lieber Walter, schön, wenn du in Zukunft auch mithilfst, die Orgelabteilung hier ein bisschen zu beleben! :thumbup:
      "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
      Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.
    • Leute, das ist sooooo ungerecht ...

      1 J. S. B. - P+F e-Moll BWV 548
      2 J. S. B. - Dritter Teil der Klavierübung
      3 C. Franck - Choral Nr. 3 a-Moll
      4 M. Duruflé - Suite op. 5
      5 O. Messiaen - La nativité du Seigneur
      6 M. Reger - F+F über B-A-C-H
      7 M. Reger - CF "Wachet auf"
      8 J. Reubke - "Der 94. Psalm" - Sonate c-Moll
      9 J. Alain - Trois Danses
      10 L. Vierne - Sinfonie Nr. 1
      11 J. S. B. - Triosonate Nr. 6 G-Dur
      12 D. Buxtehude - Präludium fis-Moll

      Gruß
      MB

      :wink:
      Die Fähigkeit, geistige Transferleistungen in kurzer Zeit zu vollbringen, führt nicht immer zu tragfähigen Resultaten. So ist "ich kuk" bspw. keine korrekt gebildete Vergangenheitsform.
    • JSB Toccata ohne Fuge, BWV 540
      John Blow, Voluntary Nr. XVIII
      JP Sweelinck, Fantasia chromatica
      Healey Willan, Introduction, Passacaglia and Fugue, Op. 149
      Léon Boëllmann, Toccata aus: Suite gothique pour Grand Orgue op. 25
      Robert Schumann, 6 Fugen über B-A-C-H op. 60
      Felix Mendelssohn, Sonate 6 aus Op. 65
      Wilhelm Middelschulte, Kanonische Fantasie über BACH & Fuge über 4 Themen von Bach
      N. Bruhns, Choralfantasie "Nun komm der Heiden Heiland",
      JL Krebs, Fuge B-Dur über B-A-C-H
      JF Dandrieu, 5 Noels
      D. Scarlatti, K. 58, Sonate c-Moll
    • Orgelmusik steht nicht im Zentrum meines musikalischen Wissens - hören tue ich sie allenthalben recht gerne. Hier die gewünschten 12 Werke - die Reihenfolge hat schon einen gewissen Aussagewert, bitte aber nicht zu eng verstehen:

      1. Olivier Messiaen: L'Ascension
      2. Olivier Messiaen: La Nativité du Seigneur
      3. Olivier Messiaen: L'Apparition de l'Eglise éternelle
      4. César Franck: Trois Chorales
      5. Jean Francaix: Suite Carmélite
      6. Max Reger: Choralfantasie über Ein feste Burg
      7. Johann Sebastian Bach: diverse Choralvorspiele
      8. Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasia in f, KV 608
      9. Marcel Dupré: Variations sur un Noel, op. 20
      10. Jehan Alain: Litanies
      11. Léon Boellmann: Suite gothique, op. 25
      12. diverse hübsche Petitessen von Louis Lefébure-Wély, von Zsolt Gardonyi oder von Naji Hakim

      Dass die Franzosen stark im Zentrum stehen und mir die komplexere Barockmusik für die Orgel etwas ferner zu sein scheint ... wird wohl schon so zutreffen. ^^

      :wink: Wolfgang
      He who can, does. He who cannot, teaches. He who cannot teach, teaches teaching.
    • Auf die Schnelle gleich 12 Stücke?

      Widor, Sinfonie Nr.5 op. 42,1 f-moll
      Lefébure-Wély, Scène Pastorale (leider ohne op.)
      Guilmant, 1. Sonate d-moll (ohne Orchester!!!)

      Liszt, Ad nos, ad salutarem undam
      Karg-Elert, Hommage to Handel
      Alain, Litanies

      Ives, Variations on 'America'
      Pachelbel, Ciacona in d und in f kann mich nicht entscheiden :)
      Reger, Ein feste Burg ist unser Gott Op.27

      Bach, BWV 538 ff
      Mozart, KV 608 Fantasie f-moll

      Lothar
    • Ich versuch's ebenfalls mal, wobei mir's immer schwer fällt, die ausgewählten Stücke dann in eine Reihenfolge zu bringen.


      1. Max Reger: Benedictus Des-Dur
      2. JSB: Toccata, Adagio und Fuge in C-Dur
      3. Max Reger: Choralfantasie "Wie schön leuchtet der Morgenstern"
      4. Josef Gabriel Rheinberger: 4. Orgelsonate (über den Tonus peregrinus)
      5. JSB: O Mensch, bewein dein Sünde groß
      6. Johan Adam Reincken: An Wasserflüssen Babylon
      7. JSB: Vater unser im Himmelreich a 2 Clav. (Dritter Theil der Clavierübung)
      8. Felix Mendelssohn-Bartholdy: Orgelsonate Nr. 3 in A-Dur ("Aus tiefer Not...")
      9. Sigfrid Karg-Elert: Choralfantasie über "Jesu, meine Freude"
      10. JSB: Präludium in G-Dur (BWV 541)
      11. Max Reger: Scherzo in d-Moll (op. 65, Nr. 10)
      12. Vierne: Symphonie No. 1

      Die Auswahl kann / wird sich aber auch noch stetig ändern :).
    • Unter Auslassung toccatenhafter (Dubois etc.) und schnulziger (Thalben-Ball etc.) Reisser, die faszinierend und toll sind aber nicht den maximalen Tiefgang erreichen können.
      Unter Auslassung auch wichtiger Orgelwerke Messians, Regers, Dupres, Langlais, Tournemire, der norddeutschen Orgelschule etc etc, die ich noch nicht ausreichend gut kenne und nicht genügend begriffen habe. Ich freue mich darauf, dahingehend mir noch riesige Schätze zu eigen zu machen.

      Reihung willkürlich

      J. S. Bach: Orgelbüchlein
      J. S. Bach: Es-Dur P&F
      J. S. Bach: Passacaglia
      Reger: Introduktion und Passacaglia d-moll, WoO (die Aufnahme von Arvid Gast ist Top)
      Reger: Choralfantasie "Wachet auf"
      Reger: B-A-C-H Phantasie
      Messiaen: L´Ascension
      Dupre: Le chemin de la croix
      F. Couperin: die Orgelmessen
      Jehan Alain: Litanies
      C. Franck: 3 Choräle
      Rheinberger: 4. Sonate


      Die ausgewählten Werke müssen naturgemäß gut interpretiert sein, um zu überzeugen.



      Die Auswahl kann / wird sich aber auch noch stetig ändern :).
      Ins Gebüsch verliert sich sein Pfad, hinter ihm schlagen die Sträuche zusammen.
    • Puh, erst mal 7

      1. J.P. Sweelinck, Fantasia in G Dorisch SwWV 272 (das ist das Werk von Sweelinck, das Gould eingespielt hat - nicht die chromatische Fantasie!)
      2. J.S. Bach, Triosonate in e-Moll BWV 528
      3. J.S. Bach, Präludium Fuge e-Moll BWV 548 (Hammerfuge!!)
      4. Felix Mendelssohn, Präludium und Fuge in c-Moll op. 37
      5. J.S. Bach, Triosonate in Es-Dur BWV 525
      6. J.P. Sweelinck, Fantasia chromatica in d SwWV 258
      7. Felix Mendelssohn, Orgelsonate in f-Moll op. 65
      Im Zweifelsfall immer Haydn.
    • Orgelmusik-Ranking -
      das heißt für mich (bis jetzt) ganz überwiegend Bach und Reger,
      wobei BWV 582 "Passacaglia und Fuge c-moll" eine zentrale und außergewöhnliche Stellung einnimmt ...

      J.S.Bach - BWV 582 Passacaglia und Fuge c-moll
      J.S.Bach - BWV 544 Präludium und Fuge h-moll
      J.S.Bach - BWV 562 Fantasie c-moll
      J.S.Bach - BWV 538 Toccata und Fuge d-moll (die "andere")
      J.S.Bach - BWV 542 Fantasie und Fuge g-moll
      J.S.Bach - BWV 548 Präludium und Fuge e-moll
      Leoš Janáček - Glagolitische Messe "Varhany solo"
      Max Reger - op. 46 Fantasie und Fuge über BACH
      Max Reger - op. 57 Symphonische Fantasie und Fuge d-moll "Inferno"
      Max Reger - op. 27 Phantasie über den Choral "Ein feste Burg ist unser Gott"
      Max Reger - op. 52 Phantasie und Fuge über "Wachet auf, ruft uns die Stimme"
      Max Reger - op. 127 Introduktion, Passacaglia und Fuge, e-Moll
      Liebe Grüße,
      Berenice

      Colors are like music using a short cut to our senses to awake our emotions.
    • Weit davon entfert, ein Kenner der Materie zu sein, so hat sich doch über die Jahre ein persönlicher Kanon von favorisierten Werken für die Königin der Instrumente gebildet, zu denen die folgenden Stücke gehören:

      Johann Sebastian Bach: Praeludium und Fuge Es-Dur BWV 552
      Johann Sebastian Bach: Passacaglia und Fuge c-Moll BWV 582
      Johann Sebastian Bach: Sechs Choräle von verschiedener Art („Schüblersche Choräle") BWV 645 – 650
      Johann Sebastian Bach: Choralvorspiel „Schmücke Dich, o liebe Seele“ BWV 654
      Dietrich Buxtehude: Chaconne c-Moll BuxWV 159
      Edward Elgar: Orgelsonate G-Dur, op. 28
      Herbert Howells: Paean – Sechs Stücke für Orgel Nr. 6
      Vincent Lübeck: Choralfantasie „Ich ruf zu dir, Herr Jesus Christ“ LübWV 13
      Heinrich Scheidemann: Choralvorspiel „Erbarm dich mein, o Herre Gott“ WV 4
      Charles Villiers Stanford: Fantasia und Toccata d-Moll, op. 57
      Louis Vierne: Carillon de Westminster, op. 54 Nr. 6
      Charles-Marie Widor: Orgelsymphonie Nr. 5 f-Moll, op. 42 Nr. 1

      Die Reihung ist nicht qualitatv zu verstehen.

      :wink: Agravain