Neues aus der Streichquartett- und Streichtrio-Szene

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Es gibt noch die Nr. 3 von Weigl mit dem Artis Quartett in einer Kompilation mit Bergs Quartetten:



      Und sein erstes Streichquartett mit dem Christopher Quartet:



      Außerdem hat das Iowa String Quartet wohl die Nr. 5 aufgenommen, scheint es aber nur als Stream zu geben.

      Kenne die Aufnahmen bislang alle nicht.
    • Das weiß ich leider nicht, gedacht habe ich mir aber auch als ich es gelesen habe, zumal ja Moosdorf in Wikipedia als Cellist und Politiker geführt wird.

      Was mich bei der letzten Aufnahme von MDG mit dreien der op. 17 Steichquartette gewundert hatte: Der Tonmeister war nicht wie die vielen, vielen Aufnahmen zuvor Friedrich Wilhelm Rödding (der für mich einer der besten, wenn nicht der beste Tonmeister für Streichquartette ist) und dieser hat zumindest auf Facebook einen link zur FDP (Fraktion Bundestag). Es kam in mir die Vermutung auf, dass vielleicht unterschiedliche politsche Auffassungen eine Rolle gespielt haben, möglicher Weise sind es aber auch andere Gründe gewesen.

      Ich merke an, dass mir in den letzten Jahren die Aufnahmen des LSQ sehr ans Herz gewachsen sind und diese bei vielen Werken meine Lieblingsaufnahmen geworden sind.

      Beste Grüße

      Gerhard
    • Die Ebènes begannen einen Beethoven-Zyklus, die Artemisianer hören in dieser Besetzung mit Schostakowitsch auf:




      Gruß

      MB


      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • Sa., 27.06.2020

      Mozartfest Würzburg (Residenz, Kaisersaal, 20.00 Uhr):

      Streichquartett-Nacht:

      Signum Quartett
      Florian Donderer | Violine
      Annette Walther | Violine
      Xandi van Dijk | Viola
      Thomas Schmitz | Violoncello

      Szymanowski Quartet
      Agata Szymczewska | Violine
      Robert Kowalski | Violine
      Volodia Mykytka | Viola
      Monika Leskovar | Violoncello

      Armida Quartett
      Martin Funda | Violine
      Johanna Staemmler | Violine
      Teresa Schwamm | Viola
      Peter-Philipp Staemmler | Violoncello

      Programm:
      Haydn Streichquartett Nr. 81 G-Dur Hob. III:81 op. 77/1
      Beethoven Streichquartett Nr. 1 F-Dur op. 18/1
      Mozart Streichquartett Nr. 19 C-Dur KV 465 »Dissonanzenquartett« | Divertimento F-Dur KV 138 (125c)

      Im Anschluss (Ende gegen 24 Uhr): Late Lounge mit dem Signum Quartett. Rocksounds für Streichquartett von System of a Down, Led Zeppelin, Matthijs van Dijk, Cream, Radiohead, Schulhoff, Strawinski, Mozart und Beethoven.

      Habe mir ein Ticket gesichert. :)
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Ich habe es geahnt, die erste CD aus der Beethoven-Totale mit dem Quatuor Ebene war nur ein Teaser. Als nächstes folgt nicht Folge 2 sondern gleich die GA, was den Teaser komplett entwertet. Gut, dass ich die Finger davon gelassen habe. Eine - wie ich finde - unschöne Strategie der Plattenfirmen. Hat Decca auch schon bei der Borodin GA der Schostakowitsch Quartette gemacht.

      Davon mal abgesehen, werde ich mir die GA mit den Ebenes zulegen und es wird definitiv meine letzte GA der Beethoven Werke sein.




      Das Alban Berg Quartett wird mit einer Gesamtschau aller Einspielungen (62 CDs, 8 DVDs) gewürdigt, wobei auch die frühen Einspielungen für Teldec inkludiert sind. Für mich uninteressant, da ich das fast alles schon besitze.

    • Hallo Wieland,

      Bist Du Dir sicher, dass dies wirklich Deine letzte Gesamtaufnahme bleiben wird ? Wobei ich das - zumindest für mich - eine gute Sache finde, nur eine überschaubare Anzahl an Aufnahmen in der Sammlung zu haben, weshalb ich mich in letzter Zeit von vielen Aufnahmen getrennt habe.

      Herzliche Grüße

      Gerhard
    • Wieland schrieb:

      Ich habe es geahnt, die erste CD aus der Beethoven-Totale mit dem Quatuor Ebene war nur ein Teaser. Als nächstes folgt nicht Folge 2 sondern gleich die GA, was den Teaser komplett entwertet.
      Die Ebènes kenne ich von ihrer Debussy-Ravel-Fauré-CD sowie - noch überzeugender - von ihrer Einspielung des Schubert-Quintetts. Hinreißend.

      Auf der Webseite des Ensembles heißt es zur GA:

      This recording of the complete Beethoven String Quartets will appear at the beginning of 2020 under the Erato/Warner label. Few quartets have previously had the courage to opt for live recording, as Ébène have done, in order to conserve the passion and spirit which comes withperforming for an audience.

      Das letzte Live-Konzert für die Aufnahme des Zyklus muss schon stattgefunden haben, auf der Webseite des Impresariat Simmenauer findet sich jedenfalls kein Januar-Termin mehr in Paris. Schaun mer mal, wann die GA erscheint!

      EDIT: Am Urwaldfluss will man wissen, dass dies am 3. April 2020 geschieht:
      amazon.de/Beethoven-Around-Wor…ene&qid=1579519946&sr=8-2

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • Das vision string quartet, das ich jetzt schon zweimal live erlebt habe und dabei meist sehr überzeugend fand, bringt seine erste CD heraus. Leider mit Stücken, die vermutlich jeder nur halbwegs SQ-affine bereits mehrfach in der Sammlung hat.

      Schuberts SQ "Der Tod und das Mädchen" und Mendelssohns op. 80. Ob sich damit noch etwas reißen lässt?


    • Wieland schrieb:

      Leider mit Stücken, die vermutlich jeder nur halbwegs SQ-affine bereits mehrfach in der Sammlung hat.
      Das habe ich kürzlich erst bei der CD von Capucon und Wang gedacht: Cellosonaten von Franck und Chopin. Prost, Mahlzeit. Wenn man das mit den aktuellen CDs von Kopatchinskaja vergleicht, kann man ins Grübeln kommen.
    • Ersteinspielungen von drei Streichquartette von Günter Raphael

      Günter Raphael hat insgesamt 10 Werke für Streichquartett komponiert, von denen er aber nur vier zur Veröffentlichung freigab. Bisher war nur ein einziges diskographisch verfügbar. Das Querstand label veröffentlicht jetzt eine CD mit drei weiteren Quartetten, die 2017 in Berlin vom australischen Acacia Quartet eingespielt wurden. Die Verbindung zu den australischen Musikern kam dadurch zustande, dass deren Primaria Lisa Stewart viele Jahre in Deutschland gelebt und in Köln studiert hat und dadurch den Gründer der Christine Raphael Stiftung und Label Chef Fredrik Pachla, der gemeinsam mit ihr studierte, kennengelernt und befreundet hat.