Tipp-Thread zum zweiten Capriccio-Balletträtsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nr.2


      Quasimodo schrieb:

      Kinderkram!
      aber auch bei Erwachsenen sehr beliebt---sowohl bei "Dilettanten" als auch bei Profis :)

      Mauerblümchen schrieb:

      Nr. 2 - Ausgangspunkt war eine Fantasie über das Märchen zu Nr. 1
      zu 4 Händen :)

      Bergziege schrieb:

      in unserer Gegend meistens eher grau. Aber genung geschnattert...

      Waldi schrieb:

      Den Katholiken unter uns könnte vermutlich der Hl.Martin helfen...

      Amaryllis schrieb:

      Frauen begegnet der Vogel manchmal in Form einer nicht so freundlich gemeinten Anrede: Du dumme ...! (Ungefähr äquivalent zu: Du dumme Kuh!)

      philmus schrieb:

      gerne auch als Hauptgang zu bestimmten christlichen Feiertagen ...
      Vorsicht! :!: ---wie ich schon sagte, der "große weiße Vogel" kann auf die falsche Fährte führen ;)

      Heintje besang sie einst, diese wichtigste Bezugsperson im Leben von uns allen (im Normalfall)....und die kann uns was erzählen! :)


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Zu Nummer 3:

      Meine erste Vermutung war ja, dass es bei dem Ballett um illegale Drogen geht. Aber das stimmt nicht ganz, es handelt sich um eine legale Droge - also um eines der Themen "Missbrauch rezeptfreier Medikamente, Alkohol, Tabak, Schnüffeln, Koffein, Glücksspiel usw."
    • Zu Nummer 3: (noch nicht bestätigt)

      Wenn ein Werk mit dem Titel "Shisha" nicht nur "zur Beschäftigung mit klassischer Musik", sondern auch zur Beschäftigung mit bewusstseinserweiternden Substanzen anregen könnte, so trifft dies auch sicher auf das hier gesuchte Werk zu, vor welchem man mit abstoßenden Bildern warnen müsste.

      Gruß
      MB

      :wink:
      Un homme d'esprit est perdu s'il ne joint pas à l'esprit l'énergie de caractère. Quand on a la lanterne de Diogène, il faut avoir son bâton. (Nicolas-Sébastien de Chamfort)
    • Mauerblümchen schrieb:

      Wenn ein Werk mit dem Titel "Shisha" nicht nur "zur Beschäftigung mit klassischer Musik", sondern auch zur Beschäftigung mit bewusstseinserweiternden Substanzen anregen könnte, so trifft dies auch sicher auf das hier gesuchte Werk zu, vor welchem man mit abstoßenden Bildern warnen müsste.
      :megalol:

      Ein "Kollege" unseres ballettösen Helden war übrigens der erste, welcher auf der zweiten Fahrt eines berühmten Entdeckers die Wirkung dieses Teufelszeugs auf eingeborene Stammeshäuptlinge beschrieb: "....ist von solcher Kraft, dass es einem völlig den Verstand raubt" ^^
      Ei, Ei, Ei ;)


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Nr.3

      Noch ein Hinweis, Amaryllis hat mich darauf aufmerksam gemacht,
      der gesuchte Buchstabe hat ein Diakritisches Zeichen, das lasst bitte weg :!:


      Rätsel Nr.3 scheint schwerer für Euch zu sein als ich annahm (bisher habe ich erst 3 richtige Lösungen erhalten, die ersten beiden hat das Diakritikum nicht "gestört" ;) ),
      deshalb noch ein Tipp:

      Die Uraufführung des Werkes fand 1930 in der Metropole statt, die, unter anderem, für ihren "Frühling" bekannt ist :)


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Nr. 3

      KALEVALA schrieb:

      "....ist von solcher Kraft, dass es einem völlig den Verstand raubt"
      Dieses Zitat ist doch ein sehr zielführender :hammer1: -Tipp! Falls man es (wie ich) nicht kennt, findet die Suchmaschine des Vertrauens schnell die Droge, um die es hier geht.

      Hat man die Droge, ist das Ballett nicht weit. Offenbar gibt es damit nicht so viele Ballette wie z.B. mit großen weißen Vögeln :P .
    • Amaryllis schrieb:

      viele Ballette wie z.B. mit großen weißen Vögeln
      Im gesuchten Ballett haben aber durchaus einige, wenn auch nicht gerade große weiße, ihre Auftritte,
      ein Papagei, ein gespendetes und dann entlaufenes Huhn----
      und ein mittelgroßer weißer Vogel, vielleicht ist dieser aber doch :

      Bergziege schrieb:

      meistens eher grau.
      und taucht nur musikalisch auf ;)


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • (noch unbestätigt)

      Die Vorlage zu diesem Ballett stammt von einem Dichter, der einen anderern seiner Helden u.a. auf den Mond schickte. Und diese Story hatte 10 Jahre zuvor schon ein anderer Komponistenkollege vertont! Der hat übrigens auf dem vierten Buchstaben seines Vornamens dasselbe diakritische Zeichen! Gesundheit!
      Bernd

      Fluctuat nec mergitur
    • Quasimodo schrieb:

      Gesundheit!
      Schnupfen? ^^


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Nr.3

      Amaryllis schrieb:

      ob das wohl manchmal noch aufgeführt wird?
      Du bekommst das raus---da gibt es bestimmt irgendwelche Listen zu :D


      Nun gut, ist schwer diesmal---
      und da 3 "Schäfchen" noch nicht das Ziel erreicht haben, gebe ich mal den Guten Hirten :)

      :hammer1: Der Nachname des Komponisten ist in seinem Land noch häufiger als bei uns z.B. der Nachname Neumann ( Neumann kommt wiederum in jenem Land auch nicht selten vor) :)

      :hammer1: Ein Schwesterwerk des Gesuchten (werden meist zusammen aufgeführt---wenn sie denn aufgeführt werden ;) ) bedeutet übersetzt soviel wie "Frau Jugend" :)

      :hammer1: Die "Tagträumereien dieses "Bruders" wenden sich im Verlauf, von Sehnsucht, hin zu "Alptraumhaft"---wie in jeder richtig guten Ehe :versteck1: :D

      :hammer1: Das Ballett ist nach der "Geistin", dieser Drug Queen, betitelt :)

      :hammer1: Die Droge gibt es auch als Pflaster zur Entwöhnung---unserem "Brüderlein" genügt es aber an die Eitelkeit der "Dame" zu appellieren...und schwups ist sie wieder in der Flasche,äh...in der Dose :)



      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Nr.3:

      Das Pulver-Zitat führt manchmal auch auf eine - falsche - Kokain-Fährte. Die im Rätsel gesuchte Droge wurde früher auch als der Königin zugehörig bezeichnet. Tja, und das weltbekannte Lied hat mit der Droge direkt gar nichts zu tun, dafür aber mit Mexico, auch mit H.A., Fr.Qu. oder Eugenia L.
      ______________________

      Homo sum, ergo inscius.
    • Waldi schrieb:

      Die im Rätsel gesuchte Droge wurde früher auch als der Königin zugehörig bezeichnet.
      Diese Florentinerin (mit dem berühmten Familiennamen) hat das Zeugs gegen Migräne ?( verwand und "hoffähig" gemacht :)


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Nr. 4

      Ist der Ort der Uraufführung in Sachen Neuer Musik durchaus einer der führenden, so gilt dies zurzeit nicht in höchstklassigen fußballerischen Belangen. - Ein Jahr vor der UA gründete sich übrigens das Streichquartett, in welchem der Komponist die Bratsche spielte.

      Gruß
      MB

      :wink:
      Un homme d'esprit est perdu s'il ne joint pas à l'esprit l'énergie de caractère. Quand on a la lanterne de Diogène, il faut avoir son bâton. (Nicolas-Sébastien de Chamfort)
    • Mauerblümchen schrieb:

      der Komponist die Bratsche spielte.
      :hammer1: :hammer1: :hammer1: :hammer1:


      Herzliche Grüße:
      KALEVALA :wink:
      Die Wahrheit ist hässlich: wir haben die Kunst, damit wir nicht an der Wahrheit zugrunde gehen. (Nietzsche)


      Es gibt nichts Überflüssigeres und Schädlicheres als wie Musik. Wenn ein Mensch eine gewisse Zeit lang Musik hört, wird sein Gehirn faul und unseriös. (Ayatollah Khomeini)
    • Nr. 4: Da gibt es eigentlich nichts mehr hinzuzufügen - denn so irrsinnig viele Komponisten, die (a) Bratsche im Quartett spielten UND (b) Opern-Skandale fabrizierten UND (c) zu allem Überfluss noch ein Ballett mit Teufel und zwei Schwestern hinterließen, gibt es ja nun wirklich nicht! Oder täusche ich mich?