Rock und Pop: Eben erworben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rock und Pop: Eben erworben

      In den Forumssegmenten Klassik und Jazz laufen die Threads "Eben erworben", "Eben günstig erworben" und "Eben gerade billig" wie geschnitten Brot. Warum gibt es einen solchen Thread eigentlich nicht im Bereich Rock und Pop?

      Ich mache mal den Anfang. Meine CD-Neuerwerbungen der letzten beiden Wochen in diesem Bereich sind



      Der Kauf der Rammstein-CD wurde inspiriert durch den Tatort-Film "Die Geschichte vom bösen Friederich" von 2016, der mit Musik von Rammstein unterlegt ist. Von dieser Band besitze ich die beiden Live-Mitschnitte "Live aus Berlin" und "Völkerball" sowie alle Studioalben bis auf "Liebe ist für alle da". Letzteres Album habe ich mir nicht mehr gekauft, weil ich zwischenzeitlich mal etwas ab war von ihrem spezifischen Idiom. Das hat sich seit besagtem Tatort wieder geändert. Ich empfinde diese Kombination aus aberwitzigen Texten und brachialem Gitarren-Rock inzwischen wieder als richtig genial.

      James Taylor ist mein Lieblingsmusiker schlechthin. Swjatoslaw Richter ist mein Lieblingsmusiker im Bereich klassischer Musik, ebenso wie Bill Evans mein Lieblingsmusiker im Bereich Jazz ist. Aber James Taylor ist genreübergreifend mein Favorit. Von ihm muss ich einfach alles haben. Schön, dass immer wieder neue Alben mit alten Mitschnitten von ihm herauskommen.

      Alles, was es auf dem Markt gibt, besitze ich auch von einem ebenso begnadeten Singer-Songwriter: Marc Cohn. Das Minneapolis-Album leidet zwar unter einer unterirdischen Tontechnik. Wieviel besser sind die beiden Live-Mitschnitte aus Hamburg, die der NDR in den 90er Jahren produziert hat (teilweise als Bootleg unter skurrilen Titeln wie "Live in New York" erhältlich - dabei sind alle gut klingenden Marc Cohn-Live-Mitschnitte auf dem Markt aus Hamburg und von nirgendwo sonst. Das ist durch seine announcements an das Publikum wie "Thank you, Hamburg" oder den frei improvisierten Titel "Take me to Hamburg" auf diesen Bootlegs mehr als eindeutig). Aber besitzen möchte ich das Minneapolis-Album trotzdem. Ist es doch die älteste erhältliche Marc Cohn-Aufnahme überhaupt.
    • Eben erworben ...und weitergereicht . Mit 50 Song Memoir legen Magnetic Fields oder genauer Stephin Merritt ein von der Kritik ( u.a.SZ, Deutschlandradio Kultur ) hochgelobtes Werk vor . Nur geht es mir damit wie mit dem ebenfalls wunderbaren '69 Lovesongs' . Es ist mir zu viel des (nicht immer ganz) Guten . Ich bescheide mich mit 'i' , selbst wenn dessen Trackorder vor den Titeln festgestanden haben sollte, was ich bezweifel . Also : 50 Song Memoir ist ein großartiges Album, nur für mich zu groß .

      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " "Kamikaze - You Yellow Fiend !"


    • (naja ok, das sind dann doch mehr als ein paar Wochen, aber ich kauf so gut wie nie was :S ) Ich bin leidenschaftlicher Metallica-Fan, und hab dementsprechend sehnsüchtig drauf gewartet und sogar ausnahmsweise vorbestellt - irgendwie eher Durchschnittlich und mäh. Am Freitag dennoch eine Stehplatzkarte für das Konzert in München gekauft: 115 verdammte Euronen - ich dachte Opern wären teuer :/



      Fand ich sehr sehr gut!



      Komischerweise hat mich System of a Down's B.Y.O.B. maßgeblich in meiner Kindheit beeinflusst - pädagogisch irgendwie eher fragwürdig. Nun endlich das ganze Album, starke Scheibe!
    • Tragedy ist eine Band aus Portland/Oregon, die eine spezielle Art von Hardcore(-Punk) entwicklt hat, die nicht einfach einzuordnen ist. Ich finde die Musik sehr wmotional und rexcht düster, und mit mehr an Melodie als man es von Crust-Punk.- und D-Beat-Bands gewohnt ist. Das meiste ist auf Youtube anhörbar – ich find's sehr interessant, und zum Glück gibt es neuere Pressungen der raren Musik. Die Tonträger sind im allgemeinen nur auf Vinyl erhältlich.
      Drei von vier Alben habe ich schon:

      1. Tragedys/t2000/
      2014
      Tragedy Records 001 / Sculd Releases – SKULD 0591. Album. Aufgenommen Mai 2000. A1 The Point Of No Return - A2 Not Fucking Fodder - A3 Never Knowing Peace - A4 Confessions Of A Suicide Advocate - A5 The Intolerable Weight - B1 You Are An Experiment - B2 Products Of A Cold War - B3 With Empty Hands Extended - B4 Tension Awaiting Imminent Collapse - B5 Chemical Imbalance
      LP
      discogs.com/de/Tragedy-Tragedy/release/6316552
      2.Nerve Damage2006/
      2014
      Tragedy Records – TR-V3. Album. Aufgenommen im Winter 2006. Klappcover, hellblau auf schwarz (Pressung für Europa). A1 Eyes Of Madness - A2 Force Of Law - A3 Rabid Panic - A4 Deaf And Disbelieving - A5 The Hunger - [A6 Total Vision] - B1 In Formation - B2 Incendiary - B3 Crucifier - B4 Under The Radar - B5 Plan Of Execution
      LP
      discogs.com/Tragedy-Nerve-Damage/release/8678770
      3.Darker Days Ahead2012Tragedy Records – (o. Nr.)4. Album. Aufgenommen im Juni/Juli und Oktober 2011. Pressung für den europäischen Markt. A1 No Cemeteries Here - A2 Close At Hand - A3 The Grim Infinite - A4 The Feeding Hour - B1 Wail Of Sirens - B2 Darker Days Ahead - B3 Black Against Night - B4 Power Fades - B5 To Earth Like Dust
      LP
      discogs.com/de/Tragedy-Darker-Days-Ahead/release/3679888



      LG, Kermit :wink:
      Es ist vielfach leichter, eine Stecknadel in einem Heuhaufen zu finden, als einen Heuhaufen in einer Stecknadel.
    • James Taylor: "American Standard" (2020)

      James Taylor hat ein neues Studioalbum vorgelegt. Da es ausschließlich Fremdkompositionen enthält, steht es als drittes Album dieser Art in einer Reihe mit seinen Vorgängern "Covers" (2008) und "Other Covers" (2009). Neu bei mir in der Sammlung und mit Spannung erwartet.
    • Lang nix mehr zugelegt aus dem Rickbereich... Die Pattisachen sind Wiedererwerbungen:


      Dem Tip vom Doc folge ich mal. Dazu:


      Und die Patti Smith Vollbedienung, nur die Horses allein hatte ich noch...


      ... aber was sie nach ihrer langen Pause so gemacht hat kenn ich noch garnicht.


      Und jene (die alten Klassiker hab ich ja, diese ging an mir vorbei und es wird Zeit daß ich das ändre) :



      So also der Herbst.


      :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • music lover schrieb:

      Zu Weihnachten gab es dieses Buch über Joni Mitchell für mich:

      Danke für den Hinweis auf dieses Buch lieber music lover!
      Gestern gab es in Bayern 2 Radio eine recht gute "Einführungssendung" zu Joni Mitchell für "Spätberufene" wie mich.
      Die kann man hier nachhören:
      br.de/radio/bayern2/sendungen/…rs-joni-mitchell-100.html
      Dies nur als ergänzender Hinweis.
      (Das Buch habe ich soeben beim Händler meines Vertrauens bestellt. ;) :top: )
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • Bruce Hornsby: Intersections (1985 - 2005)

      Neu

      Preislich zwar ein Schluck aus der Feldflasche, aber diese Box mit 4 CDs und 1 DVD von Bruce Hornsby musste ich einfach haben:

      53 Tracks, davon 26 noch nie veröffentlichte auf den CDs, und auf der DVD sind es 23 Tracks, davon 21 bisher unveröffentlicht.

      Zu den Künstlern, mit denen Hornsby hier zusammenarbeitet, gehören Ornette Coleman, Branford Marsalis, Bill Evans (natürlich der Saxofonist, nicht der 1980 verstorbene Pianist) und nicht nur Jerry Garcia, sondern auch die komplette Band Grateful Dead.