Konzerte mit eigener Beteiligung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Konzerte mit eigener Beteiligung

      In diesem Thread soll jeder die Möglichkeit haben, künftige Schallereignisse mit persönlicher Beteiligung publik zu machen (in einem Wiener Klassikforum gab es eine vergleichbare Schublade - ich hoffe, daß auch hier keine grundsätzlichen Einwände gegen diese Form der "Eigenwerbung" bestehen).

      Ich fange gleich mal an mit einem Quintett-Konzert, in welchem ich meine Obö schwingen werde: Der Tatort ist die Krypta der Kirche St. Petrus in Baesweiler, das Verbrechen wird am 28.8. 2009 um 19:30 seinen Lauf nehmen. Begegnen wird man dabei den üblichen Verdächtigen in allen möglichen Fällen von Bläserquintettdelikten, als da wären: Haydn (eben mit jenem Divertimento, in dem das Thema vorkommt, über welches Brahms seine kriminellen Variationen geschrieben hat - vermutlich war aber nicht Haydn, sondern ein gewisser Hofmeister der wahre Ganove), Mozart (in der schockierenden Bearbeitung einer Streicherserenade), Danzi (neben Reicha der Quintett-Serienmissetäter schlechthin) und Farkas (wegen Zugehörigkeit zur historisierenden Ungarn-Mafia lange Zeit per Interpol gesucht).

      Baesweiler liegt leider eine knappe Autostunde von Köln und Düsseldorf entfernt - wenn jemand aus dem Forum tatsächlich dort erscheinen würde (ich denke es ja kaum, aber eine Ankündigung im Wiener Forum lockte seinerzeit unglaublicherweise einen sehr freundlichen Menschen in das entsprechende Konzert!), wäre mir das natürlich ein großes Vergnügen!

      Viele Grüße

      Bernd
    • Lieber Bernd,

      wenn ich nicht arbeiten müsste und so weit weg wohnen würde, wäre sofort da :rolleyes:

      Ich hoffe, dass ihr einen tollen Abend mit schöner Musik verbringen werdet! Du könntest ja einen Mitschnitt hier reinstellen, dann hätten auch wir daheim gebliebenen etwas davon :pfeif:

      LG Mia

    • Ja! Wirklich! - Mitschnitt! Gute Idee, Bernd! - Vielleicht über YouTube?

      Ich gratuliere dir zu deiner humoristischen Wortwahl "Obö", "Tatort", "Verbrechen"! - Köstlich! :D

      :wink: Hemiole
      "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

      (Unbekannt)
    • Ich weiß, daß da eh niemand hinkommt, weil alle zu weit entfernt wohnen, aber angesichts der gerade erlebten großartigen Probe möchte ich einfach auf die morgen früh in der Aachener Annakirche zu erlebende Kantate "Oh Ewigkeit du Donnerwort" BWV 60 hinweisen (außerdem kommen im Gottesdienst auch noch Auszüge aus BWV 20 zu Gehör, unter anderem eine sehr schöne Arie für Baß und 3 Obösen).

      Der seit einem guten Jahr amtierende junge Aachener KMD Georg Hage, der die Aufführung leitet, ist ein ganz großartiger Kirchenmusiker, von dem man sicher noch sehr viel hören wird. Er hat äußerst klare Vorstellungen, dirigiert ausgezeichnet und verströmt darüber hinaus mit seiner Freundlichkeit auch noch enorm viel positive Energie. Es macht ungeheuren Spaß, unter seiner Leitung Bach zu spielen (und ich denke, etwas von dieser Freude wird auch bei den Zuhörern ankommen).

      Ja, auch das gibt es noch: Dirigenten, die einen regelrecht begeistern, wenn man im Orchester sitzt! Die Welt ist doch nicht so schlecht, wie ich sonst immer denke.....

      Enthusiasmierte Grüße

      Bernd
    • Ich möchte gerne auf ein eher ungewöhnliches Projekt hinweisen. Es handelt sich nicht um ein Konzert, sondern um eine Produktion unseres sehr guten Tanztheaters an den städt. Bühnen Münster.
      Im Rahmen dieses Projektes mit Namen "Kammertanz" wird auf Sonaten von Prokofjew, Franck und Rachmaninoff getanzt, die Sonaten werden live von Mitgliedern unseres Orchesters dargeboten.

      Da es sich um relativ viele Aufführungen handelt, teilen sich zwei Teams um zwei Pianisten die Arbeit. Los geht es am Samstag,den 14.11., mit der Premiere, in welcher u.a. die Cellosonate von Rachmaninoff von mir zu Gehör gebracht wird.

      theaterkompass.de/news-einzelansicht+M59db03c95e9.html

      Dies ist eine wirklich interessante Produktion und vielleicht hat ja der eine oder andere Interesse, sich diese einmal anzuschauen.

      LG,
      Michael
    • Joshua am kommenden Wochenende Nähe München

      bachchor-ffb.de/index.php?modu…r_op=view_page&PAGE_id=51

      Liebe Foristen,

      falls jemand aus dem Münchner Raum Interesse hat, ein Konzert mit Musik von Georg Friedrich Händel, "Joshua" , in szenischer Darstellung zu sehen, der möge nach Fürstenfeldbruck ins Kulturzentrum am Sa., 14.11. 19Uhr30 oder am So., 15.11., 18Uhr
      kommen. - Es lohnt sich!

      Mit szenischen Grüßen,

      Hemiole :wink:
      "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

      (Unbekannt)
    • Liebe Hermiole,

      leider bin ich am Sonntag Nachmittag schon in den Zugvögeln und da schaffe ich es zeitlich nicht, aber evtl. am Samstag Abend, obwohl leider gerade diese Woche bis an den Rand gefüllt ist und mein Mann mich kaum zu Gesicht bekommen wird. Vielleicht kommt er ja mit. Bekommt man da noch an der Abendkasse Karten?

      Herzliche Grüße und alles Gute für die Vorstellungen (bist Du wieder voll bei Kräften?)
      Ingrid
    • Liebe Ingrid,

      voll bei Kräften bin ich noch nicht. - Der Husten ist ein hartnäckiger "Gast". - Damit ist der gesamte Stimm- und Atmungsapparat in Mitleidenschaft gezogen. - Aber es wird mit jedem Tag besser. - :)
      Ja, es würde mich freuen, dich und deinen Göttergatten zu sehen! -
      Lass es dir gut ergehen und bis dann,

      Hemiole :wink:
      "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken."

      (Unbekannt)
    • Am 19.3.2010 spielen Noriko Kitano und ich das Programm unserer CD- Einspielung für "Genuin" plus die Sonate von Debussy im Pianohaus Micke piano-micke.de/ in Münster. Beginn ist 19:30 . Mein lieber Freund Stefan Esser, dessen Sonate wir auch aufführen werden, macht auf seiner Homepage darauf aufmerksam. Micke hat eigenartigerweise noch nichts online gestellt......
      musicalion.com/presences/cs/?StefanEsser/f1

      Vielleicht ist ja jemand in der Gegend, ich würde mich sehr freuen!

      Lieben Gruß,
      Michael
    • Konzerte in Haan-Gruiten und Düsseldorf

      Anfang Dezember wirke ich bei zwei Konzerten eines für Amateurverhältnisse nicht unbedingt schlechten und vor allem überdurchschnittlich gut dirigierten Kammerchores mit. Neben der Chorbegleitung werde ich bei dieser Gelegenheit ein kleines Oboenkonzert spielen, nämlich das von dem englischen Barockkomponisten Robert Woodcock stammende *Concerto Es-Dur*.

      Die genauen Termine:

      3.12. 2010 20:00, St. Nikolaus Gruiten

      5.12. 2010 18:00, Franziskanerkirche Düsseldorf (Immermannstr., Nähe Hauptbahnhof)

      Vielleicht hat ja jemand, der in der Nähe wohnt, Lust aufs Zuhören. Ich würde mich jedenfalls freuen...

      Herzliche Grüße

      Bernd
    • Hallo,
      für Liebhaber unbekannterer Meisterwerke der Kammermusikliteratur möchte ich gerne auf ein Konzerte des Turina- Quartetts am 26.5.2011 in Münster aufmerksam machen, welches ausschließlich aus Werken besteht, welche mir ungeheuer wichtig sind.

      Jede dieser Kompositionen ist für mich ein Juwel und ich kann versichern, daß es nicht alltäglich ist, solch ein Programm beim Veranstalter( in diesem Falle die Stadt Münster) durchzubringen.

      Es handelt sich um die folgenden Werke:

      Das Klaviertrio Nr.2 von Joaquin Turina

      Das Klavierquintett von Frank Bridge
      sowie

      Das Klavierquintett op.posthum von Nikolai Medtner
      sinfonieorchester-muenster.de/rathaus.html

      Als Pianisten konnte ich Michael Preiser gewinnen.

      Michael Preiser, der auch als Dirigent tätig ist, hat z.B. das monumentale Konzert von Furtwängler sowie das 1.Klavierkonzert von Medtner aufgeführt.
      michaelpreiser.de/

      Nicht wundern, auf der Vorankündigung fehlt noch der Turina, den konnte ich erst recht spät durchdrücken.

      Ich würde mich über jeden, der den Weg nach Münster am 26.5.2011 findet, sehr freuen.

      :wink:
      Michael
    • Wir hatten soeben die erste gemeinsame Probe mit dem Pianisten Michael Preiser.

      Ich habe noch nie mit einem Pianisten zusammengearbeitet, der gleich in der ersten Probe ein solches Feuerwerk an Virtuosität abgebrannt hat. :juhu:

      Und das bei einem Werk wie dem Quintett von Medtner, dessen Schwierigkeitsgrad im Klavier in etwa dem eines Rachmaninoff-Konzertes entspricht.
      Hut ab, ich bin völlig von den Socken!
      Ich wußte ja vorher, wie gut er spielt, aber nach dieser ersten Probe bin ich mehr als begeistert.

      :wink:
      Michael
    • Es war ein schönes Konzert gestern abend, und was das wichtigste ist:
      Wir haben das Publikum mit diesen eher unbekannten Werken zu 100% erreicht.

      Es wird immer wieder behauptet, daß das Publikum bekannte Werke einfordert und ansonsten nicht kommt.
      Wir hatten gestern einen vollen Saal und die Publikumsreaktionen waren begeistert.

      Hier gibt es eine sehr schöne Kritik mit Photo:
      westfaelische-nachrichten.de/l…_fesselndes_Erlebnis.html

      Wir haben das Konzert aufgenommen, mal sehen, vielleicht stelle ich ja mal etwas davon online....hängt von der Aufnahmequalität ab.

      lg,
      Michael
    • Das wäre natürlich schön!


      Danke Bernd, für Dein Interesse!
      Im Gegensatz zu unseren alten Aufnahmen bin ich aber leider durch den gesundheitlichen Wegfall meines Tonmeisterfreundes heute nicht mehr in der Lage, kostengünstig an professionelle Aufnahmequalität zu kommen.

      Ich sichte demnächst mal das Material dieses technisch sehr rudimentären Mitschnittes, bearbeite es ein wenig und werde es dann gegebenenfalls online stellen.

      :wink:
      Michael
    • Glückwunsch auch von mir zu dem gelungenen Konzert. Klangliche Kostproben aus diesem Konzert würden mich auch interessieren, insbesondere, weil die Musik von Nikolai Medtner für mich noch vollkommen unbekannt ist.

      Gruß
      Lionel
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Lieber Lionel,
      Klangliche Kostproben aus diesem Konzert würden mich auch interessieren, insbesondere, weil die Musik von Nikolai Medtner für mich noch vollkommen unbekannt ist.


      oh, da hast Du etwas verpaßt.
      Ich kann Dir nur empfehlen, Dir mal die Klavierkonzerte reinzuziehen, und natürlich auch die Klaviersonaten.

      Bei den Konzerten sind meine Favoriten:
      Nr.1 Igor Schukow
      Nr.2 Medtner selber und Abram Shatskes/Svetlanov
      Nr.3 Ponti (!!!!!) ja, immer noch...das ist eine seiner besten Aufnahmen

      Sorry, wenn die Namen Tozer, Demidenko, oder Madge hier fehlen, es ist meine persönliche Favoritenliste, was die Klavierkonzerte von Medtner angeht.
      Natürlich braucht Medtner einen eigenen thread, vielleicht kann ich diesen hiermit anstoßen.

      Unser Pianist Michael Preiser wird übrigens das 1.Konzert im November in Münster aufführen.

      :wink:

      Michael