Eben gehört

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hempel schrieb:

      Es sind historische Dokumente.
      Genau deshalb von Interesse.
      Von historischen Aufnahmen war nie die Rede gewesen, sondern um eine Bach-GA - die DG ist nicht Membran. Ich glaube auch nicht, daß man besonders viele Mono-Aufnahmen finden wird, sondern nur in Ausnahmefällen. Die DG will sicherlich auch den Aspekt früherer Aufführungstraditionen beleuchten, aber das kann sie mühelos mit den eigenen Katalog (Ristenpart, Lehmann, Wenzinger). Dazu wird sie nicht auf eine Aufnahme zurückgreifen, die eigentlich von Vanguard gemacht wurde.

      Hempel schrieb:

      Bleibt mir nun die Frage: woher kannst Du wissen, welche Aufnahmen die Decca für nennenswert hält, sie in die Box aufzunehmen?
      Ich habe nun soviele Boxen unter die Lupe genommen, sie detailliert ausgewertet, daß ich schon weiß, wie die Klassik-Abteilung der Universal vorgeht. Ab und zu gibt es Überraschungen, aber bei Weitem nicht in der Hinsicht, was sie lizensieren, sondern was sie an alten Schätzchen aus ihrem eigenen Katalog zutagefördern.

      Um nichts anderes geht es hier.

      Hempel schrieb:

      Wenn es um Historie geht, spielt "gelungen" doch wirklich keine Rolle, es geht um viel mehr.

      Wenn Du aber weißt, was die Decca vorhat, warum eröffnest Du Dein Wissen nicht?
      Gehst Du von Annahmen aus, dann lass uns auf dieser Basis weiter schreiben.
      Auf eben der spekulativen, die der Decca die Hoheit überlässt, die Box zu füllen.

      Aus meiner Sicht eine Diskussion um ungelegte Eier und somit überflüssig.
      Zum angetan, sonst aber völlig sinnfrei.
      Ja, Hempel, welchen Teil hast du denn nicht verstanden... :boese1:

      Jetzt mal ernsthaft: ich rede nicht von Interpretationen, sondern von Aufnahmen in einem Katalog. Ob ich mir dieses oder jenes vorstelle, liegt in diesem Fall ganz klar davon ab, was bei den Labels DG/Archiv/Decca/ L'Oiseau-Lyre/Argo/London/Philips ursprünglich erschienen ist. Selbst bei alten Schellackaufnahmen habe ich nicht gesehen, daß sie mal welche außerhalb der eigenen Labels auf ihren CDs gepackt haben.

      Und die Angaben zu den Interpreten zeigen deutlich die übliche Vorgehensweise: den Griff in den eigenen Katalog - nur eine Ausnahme soll es geben: Suzuki bei der JP. Zu den Kataten steht nichts klar dabei: da weiß man nichts Genaues. Und ich habe Gardiner mal genannt, weil er zumindest mal mit der DG verbandelt war (nach knapp zwei Jahrzehnten wäre eine Entspannung vielleicht mal möglich). Ob er es definitiv sein wird, habe ich nie behauptet; ich habe nur auf ihn getippt.

      Ob ich mir vorstellen könnte, daß sich Deller in einer Bach-Box wiederfinden sollte, ist eine ganz andere Baustelle.

      Zwielicht schrieb:

      Sowas hätt's früher nicht gegeben!
      Nun, da der Koch-Schwann-Katalog seit 2002 der Universal gehört, hat sie es dem DG-Katalog hinzugefügt. Seitdem ist's möglich.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Mauerblümchen schrieb:

      Oder die Celibidache-Boxen der DG. Vom SWR gekauft ...
      Also waren die Aufnahmen schon vorher vom SWR auf CD veröffentlicht worden, bevor die DG sie hatte... :undine:

      Komisch, wieso steht in den Texten, daß sie nun zum ersten Mal erscheinen?

      ?(
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Hier einer jener Bertl-Scheiben, die mich seit jeher in jeglicher Hinsicht begeistern:



      Ottorino Respighi: Fontane di Roma & Pini di Roma

      Berliner Philharmoniker
      Herbert von Karajan

      :wink: Agravain

      Ich habe das schon oft bemerkt; die Leute von Profession wissen oft das Beste nicht.
      Georg Christoph Lichtenberg

      Sei nicht wie der Frosch im Brunnen. Der Frosch kennt nichts Größeres als den Brunnen, in dem er sitzt. So sind alle Frömmler; ihnen gelten nur ihre eigenen Glaubenssätze.
      Shrî Ramakrishna
    • Josquin Dufay schrieb:

      Also waren die Aufnahmen schon vorher vom SWR auf CD veröffentlicht worden, bevor die DG sie hatte...

      Komisch, wieso steht in den Texten, daß sie nun zum ersten Mal erscheinen?
      Nein, nein, der SWR hat sie nicht auf CD veröffentlicht. Aber er hatte die Bänder und die Rechte daran.

      Celi hatte als Chef des SWR SO die Pflicht, Rundfunkaufnahmen abzuliefern.

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Mittlerweile gelandet bei:



      Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“

      Tafelmusik Baroque Orchestra
      Bruno Weil

      :wink: Agravain

      Ich habe das schon oft bemerkt; die Leute von Profession wissen oft das Beste nicht.
      Georg Christoph Lichtenberg

      Sei nicht wie der Frosch im Brunnen. Der Frosch kennt nichts Größeres als den Brunnen, in dem er sitzt. So sind alle Frömmler; ihnen gelten nur ihre eigenen Glaubenssätze.
      Shrî Ramakrishna

    • (AD: August 1977, Philharmonie, Berlin, live von den Berliner Festwochen 1977)

      Sinfonie Nr. 1 "Jeremias" (1942)* & Sinfonie Nr. 2 "The Age of Anxiety" (1947/1949, rev. 1965)**
      &
      Chichester Psalms (1965)***

      Christa Ludwig, Mezzo-Sopran*
      Lukas Foss, Klavier**
      Ein Wiener Sängerknabe***
      Wiener Jeunesse-Chor***
      Israel Philharmonic Orchestra
      Leonard Bernstein

      &


      (AD: Dezember 1977, Kennedy Center, Washington D. C.)

      Songfest (1977)

      Clamma Dale, Sopran / Rosalind Elias, Mezzo-Sopran / Nancy Williams, Mezzo-Sopran / Neil Rosenheim, Tenor / John Reardon, Bariton / Donald Gramm, Bass

      National Symphony Orchestra of Washington
      Leonard Bernstein


      Armin
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Zum Glück sind die Inselbewohner heute ausgeschieden, vielleicht wird ja der ein oder andere von Omi zum Ritter geschlagen. Das können sie besser als Fußball spielen.
      Nun sollte Kroatien den Titel nach Hause holen.

      Johann Sebastian Bach
      BWV 1080 Die Kunst der Fuge
      Marie-Claire Alain, Kern-Orgel Kirche St. Martin Masevaux (Haut-Rhin)

      Dirigent :wink:
      Die Kunst zu wissen, wann man das Orchester nicht stören soll.
      Herbert von Karajan (1908-1989)
    • Neu

      Gestern weitere zweimal per aspera ad astra...



      Ludwig van Beethoven:
      Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67

      Wiener Philharmoniker
      Herbert von Karajan Musikverein Wien 1948
      Wilhelm Furtwängler Musikverein Wien 1954 (gehört aus einer älteren EMI CD Box)

      Karajan: Geradlinig, Musik wie ein Ausstellungsstück, Finale festlich. Furtwängler: Auch festlich, aber ungleich aufgewühlter. 2. Satz besonders feierlich.

      Und heute geht´s ins Stereozeitalter, bin schon gespannt...
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • Neu

      Josquin Dufay schrieb:

      Und ich habe Gardiner mal genannt, weil er zumindest mal mit der DG verbandelt war (nach knapp zwei Jahrzehnten wäre eine Entspannung vielleicht mal möglich). Ob er es definitiv sein wird, habe ich nie behauptet; ich habe nur auf ihn getippt.
      Gardiners Kantaten-Aufnahmen sind bei jpc gerade im Angebot. Muss aber nichts heißen.
      jpc.de/s/1238733_98790?searchtype=cid

      Leider nicht alle - und auch nicht die ganze Box. Bei der ganzen Box zum halben Preis (€ 220,- -> € 110,-) würde ich wohl schwach ...

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Behalten Sie Ihren Hammer, Sie Rüpel!" (Paul Watzlawick)
    • Neu

      ... Und schlüge man zu und holte sich alle 16 Alben bei jpc, die da zum halben Preis angeboten werden auf einmal, wär man mit 240 Euronen dabei :(

      Irgendwann einmal wird die Gesamtbox billiger sein als heute.

      Diese 333CD-Gesamtaufnahme, für welche Zielgruppe ist so ein Projekt gedacht? Kann sich doch nur um absolute Bachverehrer handeln, aber haben doch all das schon noch und nöcher? Nun, die Plattenfirma wird schon wissen was sie tut, ich aber staune =O

      Hier Mozart

      Sonaten 1,2,3
      Maria Joao Pires


      LG
      "Wir sind nichts Wichtiges. Wir sind im Grunde nichts weiter als Wirbel im Fluß des Lebens. -- So betrachten wir unser Leben allerdings nicht gern." (Charlotte Joko Beck)