Eben gehört

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier lief im Verlauf des Tages:



      Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni

      Gabriel Bacquier – Don Giovanni
      Donald Gramm – Leoprello
      Joan Sutherland – Donna Anna
      Pilar Lorengar – Donne Elvira
      Werner Krenn – Don Ottavio
      Marilyn Horne - Zerlina
      Leonardo Monreale – Masetto
      Clifford Grant - Commendatore
      The Ambrosian Singers
      English Chamber Orchestra
      Richard Bonynge

      Noch immer die Aufnahme, die mich in ihrer Gesamtheit am meisten packt. Das Bild zeigt das Cover eines Querschnitts, ich habe die Gesamtaufnahme (die ASIN funzt nicht) gehört.

      :wink: Agravain
    • Dank der Fürsorglichkeit eines anderen Forum-Cherkasskysten konnte ich heute insbesondere das 2.Klavierkonzert von Chopin mit dem unnachahmlichen Shura Cherkassky und dem BBC Orchestra unter der Leitung von Richard Hickox geniessen . Chopin , mit soviel Spielfreude und Können und Stil vorgetragen , wird nie langweilig , weder 1983 in der Royal Albert Hall noch bei mir unterm Dach .

      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Ich behalte mir das Recht vor , Fehler zu machen .
    • Il Quatro Rusteghi von Ermanno Wolf-Ferrari kenne ich kaum , verstehe auch die venezianische Mundart nicht . Aber die Aufnahme hat mächtig Spaß gemacht und bei mir einen rundum stimmigen Eindruck hinterlassen . Alfredo Simonetto dirigierte 1953 eine Cetra Produktion , die für mich optimal besetzt klingt , obwohl ich keine andere Aufnahme kenne . Klingt einfach richtig . Und fröhlich . Auch ohne den Text zu verstehen (Libretto ist dabei) .




      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Ich behalte mir das Recht vor , Fehler zu machen .

    • (AD: 24. - 26. März 2000, St Alban's Church, Holborn, London)

      - Missa Choralis, S10
      - Via Crucis, S53

      Corydon Singers
      Thomas Trotter, Orgel
      Matthew Best

      Erstkontakt mit diesen Werken, die ich sehr beeindruckend finde.

      Armin
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • In den Karfreitag mit:



      Richard Wagner: Parsifal

      René Kollo - Parsifal
      Theo Adam - Amfortas
      Ulrik Cold - Gurnemanz
      Gisea Schröter - Kundry
      Reid Bunger - Klingsor
      Fred Teschler - Titurel
      Rundfunkchor Leipzig
      Rundfunkchor Berlin
      Thomanerchor Leipzig
      Rundfunk-Sinfonie-Orchester Leipzig
      Herbert Kegel

      :wink: Agravain
    • Hier wieder Bach.

      Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello solo

      - Nr. 2 d-Moll BWV 1008

      Hidemi Suzuki, Violoncello



      Gruß
      MB

      :wink:
      Die Hammerklaviersonate macht anspruchsvoll. Von ihr berührt, wird man ungeduldig gegenüber vielem Mittelmäßigen und Mäßigen, das sich wer weiß wie aufspielt und doch nichts anderes ist als eine höhere Form der Belästigung. (Joachim Kaiser)
    • Hier Marienkult.

      Giovanni Battista Pergolesi: Stabat mater

      Andreas Scholl, Barbara Bonney
      Les Talens Lyriques
      Christophe Rousset



      Gruß
      MB

      :wink:
      Die Hammerklaviersonate macht anspruchsvoll. Von ihr berührt, wird man ungeduldig gegenüber vielem Mittelmäßigen und Mäßigen, das sich wer weiß wie aufspielt und doch nichts anderes ist als eine höhere Form der Belästigung. (Joachim Kaiser)
    • Neu

      Hier Haydn.

      Joseph Haydn: Die Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze

      Rafael Taibo, Lesungen
      Le Concert des nations
      Jordi Savall



      ... originale Fassung für Orchester.

      Gruß
      MB

      :wink:
      Die Hammerklaviersonate macht anspruchsvoll. Von ihr berührt, wird man ungeduldig gegenüber vielem Mittelmäßigen und Mäßigen, das sich wer weiß wie aufspielt und doch nichts anderes ist als eine höhere Form der Belästigung. (Joachim Kaiser)
    • Neu

      Nun:



      Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion BWV 244

      Howard Crook - Evangelist
      Ulrik Cold - Jesus

      Barbara Schlick
      René Jacobs
      Hans-PeterBlochwitz
      Peter Kooy
      Choeur d'enfants "In duci jubilo"
      Collegium Vocale, Gent
      La Chapelle Royale, Paris
      Philippe Herreweghe

      :wink: Agravain
    • Neu

      Agravain schrieb:

      Ulrik Cold - Gurnemanz

      Agravain schrieb:

      Ulrik Cold - Jesus

      Ich gestehe, dass mir in beiden Aufnahmen Ulrik Cold nicht das entscheidende Argument für dieselbe ist.

      Parsifal auch hier:

      Richard Wagner: Parsifal

      Parsifal - Gary Lehman
      Gurnemanz - René Pape
      Kundry - Violeta Urmana
      Amfortas - Evgeny Nikitin
      Klingsor - Nikolai Putilin

      Mariinsky Orchestra & Chorus
      Valery Gergiev



      Pape ist die Aufnahme m. E. wert!

      Gruß
      MB

      :wink:
      Die Hammerklaviersonate macht anspruchsvoll. Von ihr berührt, wird man ungeduldig gegenüber vielem Mittelmäßigen und Mäßigen, das sich wer weiß wie aufspielt und doch nichts anderes ist als eine höhere Form der Belästigung. (Joachim Kaiser)
    • Neu

      Johann Sebastian Bach:

      (AD: 27. - 30. September 2010, Salle Philharmonique de Liége)

      Johannes-Passion BWV 245 - Erstfassung von 1724 mit Ergänzungen aus der 1725er Fassung (Arie "Himmel, reiße, Welt, erbebe" und dem Choral "Christe, du Lamm Gottes")

      Ricercar Consort
      Philippe Pierlot

      Das ist sicherlich eine Interpretation auf höchstem Niveau aber vielleicht war ich nicht in der richtigen Stimmung für die Johannes-Passion; jedenfalls hat mich diese Aufnahme nicht erreicht.

      Armin
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Neu

      Hier wieder Bach.

      Johann Sebastian Bach: Suiten für Violoncello solo

      - Nr. 3 C-Dur BWV 1009
      Hidemi Suzuki, Violoncello



      Gruß
      MB

      :wink:
      Die Hammerklaviersonate macht anspruchsvoll. Von ihr berührt, wird man ungeduldig gegenüber vielem Mittelmäßigen und Mäßigen, das sich wer weiß wie aufspielt und doch nichts anderes ist als eine höhere Form der Belästigung. (Joachim Kaiser)
    • Neu

      Hier nun wieder Bruckner.

      Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 8 c-Moll
      (1. Fassung von 1887)

      SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
      Michael Gielen
      Live-Aufnahme Festspielhaus Baden-Baden 2. Juni 2007



      Gruß
      MB

      :wink:
      Die Hammerklaviersonate macht anspruchsvoll. Von ihr berührt, wird man ungeduldig gegenüber vielem Mittelmäßigen und Mäßigen, das sich wer weiß wie aufspielt und doch nichts anderes ist als eine höhere Form der Belästigung. (Joachim Kaiser)
    • Neu

      Eingedenk einer Aufführung, die ich einst als Jugendlicher in Canterbury Cathedral miterleben durfte,



      Johann Sebastian Bach: Johannes-Passion BWV 245 (in englischer Sprache)

      Peter Pears, Evangelist
      Gwynne Howell, Jesus

      Heather Harper, Sopran
      Alfreda Hodgson, Alt
      Robert Tear, Tenor
      John Shirley-Quirk, Bass
      Wandsworth School Boys' Choir
      English Chamber Orchestra
      Benjamin Britten

      :wink: Agravain