Kronos Quartet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kronos Quartet

      Das Kronos Quartet ist eines der bekanntesten Streichquartette mit Fokus auf Musik der Gegenwart.
      Besonderes Interesse gilt interkulturellen und crossover-Projekten.
      Ich kenne nur 2 Alben - welche sind empfehlenswert?
      (Für mich besonders interessant sind Stücke, die nicht arrangiert werden mussten.)
      This play can only function if performed strictly as written and in accordance with its stage instructions, nothing added and nothing removed. (Samuel Beckett)
    • Ein interessantes Zitat dazu:

      Knulp schrieb:

      Manche Werke "gehören" bestimmten Interpreten. Different Trains ist eben auf der alten Platte mit Reich zu hören, Black Angels gehört genau so dem Kronos Quartet.
      Black Angels von Crumb scheint auch eines der am öftesten im Forum erwähnten Werke in Zusammenhang mit dem Kronos Quartett zu sein. Es ist auch die (einzige) CD, die ich momentan vom Kronos Quartet habe:

      Gemeinsam mit Schostakowitschs 8. Streichquartett eine attraktive Angelegenheit. Den Rest auf der CD ignoriere ich allerdings ...
      This play can only function if performed strictly as written and in accordance with its stage instructions, nothing added and nothing removed. (Samuel Beckett)
    • Das ist auch ein Hinweis darauf, was interessant sein könnte: die Jubiläumsbox.

      Mauerblümchen schrieb:

      Das Kronos Quartet feiert seinen 40. Geburtstag unter anderem mit einer neuen CD und mit einer 5-CD-Box, die ältere Aufnahmen enthält:



      Die Box enthält die offenbar originalen CDs Pieces of Africa, Night Prayers, Caravan, Nuevo und Floodplain.

      "http://www.nonesuch.com/albums/kronos-explorer-series
      "Pieces of Africa" habe ich mir gerade gebraucht bestellt.
      This play can only function if performed strictly as written and in accordance with its stage instructions, nothing added and nothing removed. (Samuel Beckett)
    • Wie es scheint, besitze ich nur eine einzige CD mit dem Kronos Quartet, nämlich die von Knulp erwähnte mit Werken von Steve Reich: Different Trains und, allerdings ohne Kronos, sondern mit Pat Metheny, Gitarre: Electric Counterpoint.

      Different Trains höre ich hin und wieder, mich an eine Phase erinnernd, als ich mich für Minimal Music begeisterte (die Phase liegt viele Jahre zurück und war recht kurz):



      Ansonsten ist mir das Crossover-Konzept der Kronos-Leute nicht so nah.

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Wenn Knulp schreibt ":Manche Werke "gehören" bestimmten Interpreten. (...), Black Angels gehört genau so dem Kronos Quartet " - dann ist das seine Meinung . aber nicht allgemeingültig . Mit gleicher Berechtigung könnte es heißen : Black Angel gehört dem Concord String Quartet . Was genauso unzutreffend ist .
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
    • b-major schrieb:

      Wenn Knulp schreibt ":Manche Werke "gehören" bestimmten Interpreten. (...), Black Angels gehört genau so dem Kronos Quartet " - dann ist das seine Meinung . aber nicht allgemeingültig . Mit gleicher Berechtigung könnte es heißen : Black Angel gehört dem Concord String Quartet . Was genauso unzutreffend ist .
      Knulps Zitat sagt ja eher etwas über die Wahrnehmung des CD-Sammlers aus, und für den scheint "Black Angels" mitunter sehr eng mit dem Kronos-Quartett verknüpft zu sein. Ich kann das nachvollziehen - bei Schostakowitschs 8. Quartett käme ich nicht auf die Idee, obwohl ich es auch nur in dieser Aufnahme habe.
      Ähnlich ist es bei Ferneyhough und dem Arditti Quartett - der "gehört" auch quasi dieser Formation. Oder doch nicht?
      This play can only function if performed strictly as written and in accordance with its stage instructions, nothing added and nothing removed. (Samuel Beckett)