OPERNSAISON 2019/2020: Spielzeitvorschau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frankfurt 2019/20

      So, nun ist auch Frankfurt am Start:
      8. September 2019 Rossini: Otello
      6. Oktober 2019 Puccini. Manon Lescaut
      3. November 2019 Schostakowitsch: Lady Macbeth von Mzensk
      7. November 2019 Händel: Tamerlano (Bockenheimer Depot)
      1. Dezember 2019 Fauré: Pénélope
      19. Januar 2020 Wagner: Tristan und Isolde
      2. Februar 2020 Rossini: La Gazzetta (Bockenheimer Depot)
      1. März 2020 Strauss: Salome
      5. April 2020 Rossini: Bianca e Faliero (tatsächlich szenisch...)
      17. April 2020 Thomas: Mignon (konzertant)
      18. April 2020 Ronchetti. Inferno (Bockenheimer Depot, Uraufführung)
      7. Juni 2020 Henze: Der Prinz von Homburg
      Ein Mann, der kleine Kinder und Hunde haßt, kann kein so schlechter Mensch sein. (W. C. Fields)
    • Armin Diedrich schrieb:

      3. November 2019 Schostakowitsch: Lady Macbeth von Mzensk
      [...]
      1. Dezember 2019 Fauré: Pénélope
      19. Januar 2020 Wagner: Tristan und Isolde
      Das klingt ja schon mal verheißungsvoll - auch wenn ich leise auf eine Schreker-Fortsetzung gehofft hatte (nach Der ferne Klang nun z. B. Die Gezeichneten).

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • amelia grimaldi schrieb:

      Humperdincks "Königskinder" und "Die Passagierin" werde ich mir wohl ansehen - auf beide warte ich schon lange!
      Ich kann zwar nicht von mir behaupten, dass ich auf beide Stücke schon lang gewartet hätte, aber ich habe beide auch schon eingeplant! Die Passagierin interessiert mich auch des Inhalts wegen sehr.

      Gurnemanz schrieb:

      Armin Diedrich schrieb:

      3. November 2019 Schostakowitsch: Lady Macbeth von Mzensk
      [...]
      1. Dezember 2019 Fauré: Pénélope
      19. Januar 2020 Wagner: Tristan und Isolde
      Das klingt ja schon mal verheißungsvoll - auch wenn ich leise auf eine Schreker-Fortsetzung gehofft hatte (nach Der ferne Klang nun z. B. Die Gezeichneten).
      Da bin ich anderer Meinung, ich finde das Premierenprogramm überhaupt nicht verheißungsvoll (ich liebe Schostakowitsch, aber seine Lady Macbeth lässt mich merkwürdigerweise kalt, und den tausendsten Tristan brauche ich nicht), aber dafür interessieren mich einige der Wiederaufnahmen! (nämlich der Martinů, der Křenek, der Debussy+Hongger, der Britten und der Janáček) Diese sind:

      Georg Friedrich Händel: Radamisto - Sonntag, 25. August 2019
      Wolfgang Amadeus Mozart: Idomeneo - Samstag, 31. August 2019
      Bohuslav Martinů: Julietta - Freitag, 13. September 2019
      Ernst Křenek: Drei Kurzopern (Der Diktator / Schwergewicht oder Die Ehre der Nation / Das geheime Königreich) - Freitag, 11. Oktober 2019
      Friedrich von Flotow: Martha - Freitag, 8. November 2019
      Giuseppe Verdi: Don Carlo - Samstag, 7. Dezember 2019
      Giuseppe Verdi: Rigoletto - Freitag, 24. Januar 2020
      Georges Bizet: Carmen - Freitag, 31. Januar 2020
      Frederick Delius: Romeo und Julia auf dem Dorfe - Freitag, 6. März 2020
      Claude Debussy: La damoiselle élue /Arthur Honegger Jeanne d’Arc au bûcher. - Samstag, 14. März 2020
      Benjamin Britten: Peter Grimes - Samstag, 11. April 2020
      Wolfgang Amadeus Mozart: Don Giovanni - Freitag, 24. April 2020
      Leoš Janáček: Das schlaue Füchslein - Freitag, 1. Mai 2020
      Richard Strauss: Der Rosenkavalier - Sonntag, 10. Mai 2020
      Giuseppe Verdi: La forza del destino - Sonntag, 21. Juni 2020.

      boccanegra schrieb:

      ....der Schmied von Gent in Gent

      vlaamseopera.be
      Das wusste ich bereits, da möchte ich als Schreker-Fan dabeisein!
      Danke für den interessanten Hinweis! Die Galathea von Braunfels kenne ich aber noch nicht, klingt aber auf jeden Fall spannend!
    • Sadko schrieb:

      Leoš Janáček: Das schlaue Füchslein - Freitag, 1. Mai 2020
      In der Tat, diese Wiederaufnahme würde auch mich reizen; wir hatten es ja schon mal kurz darüber: ab dort.

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Jaaa, als ich das Untenstehende vor kurzem geschrieben habe, habe ich nicht daran gedacht, dass ich die Inszenierung in absehbarer Zeit selbst sehen werde! Das ist ein schöner Zufall :)

      Sadko schrieb:

      Ich denke, mir hätte diese Produktion sehr gut gefallen, wenn ich sie live gesehen hätte.
      Was Frankfurt betrifft, freue ich mich aber am meisten auf die drei Kurzopern von Krenek! Den Diktator habe ich schon vor einem Jahr konzerant gesehen, die anderen Stücke noch nicht.
      Und Martinůs Julietta hat mir vor kurzem in Ostrava auch sehr gut gefallen! Frankfurt hat mE ein wirklich interessantes Programm!
    • Die Frankfurter Neuproduktionen sind in der kommenden Saison nicht zuletzt etwas für Leute, die weniger gängige Rossiniopern mögen. Daß es "Bianca e Faliero" szenisch gibt wird man hierzulande nicht mehr so schnell erleben (und ich hege auch gewisse Zweifel, daß es mehr als diese eine Serie wird). Und den "Otello" oder Thomas' "Mignon" bekommt man heutzutage auch nicht an jeder Ecke serviert. Es sind wieder mehr gängige Werke dabei als in der laufenden Spielzeit, aber irgendwo muß die Kasse auch gefüllt werden.
      Ein Mann, der kleine Kinder und Hunde haßt, kann kein so schlechter Mensch sein. (W. C. Fields)
    • boccanegra schrieb:

      Bonn und Gelsenkirchen sind nun auch online aber enttäuschen mich sehr.....
      Joa, beides keine ganz großen Würfe...

      Aber Gelsenkirchen: eine Sache Makropulos - von Hilsdorf inszeniert - ist schon interessant. Orlando Paladino werde ich sicher auch machen. Und mit einem Zigeunerbaron habe ich auch ein Geschenk für die Oma.. :versteck1:

      Und Bonn: Death in Venice und Staatstheater werde ich mir ansehen...
      ...auf Pfaden, die kein Sünder findet...
    • Sadko schrieb:





      boccanegra schrieb:

      ....der Schmied von Gent in Gent

      vlaamseopera.be
      Das wusste ich bereits, da möchte ich als Schreker-Fan dabeisein!
      Das werde ich mir auch anhören, allerdings in Antwerpen. Ich war im Februar in Gent bei Cardillac und war von der Akustik nicht überzeugt. Antwerpen kenne ich noch nicht, vielleicht ist es da ja besser...
      ...auf Pfaden, die kein Sünder findet...
    • Saarbrücken 2019/20

      Le Nozze di Figaro 8.9.19
      Die arabische Prinzessin 13.10.19
      Die lustige Witwe 26.10.19Dona Carlos 24.1.20 Frz. Originalfassung
      Marilyn Forever 8.2.20
      Das Rheingold 28.3.20 , Geginn des neues Ringes in Saarbrücken
      Die Paasagierin 9.5.20
      Les Pêcheurs de Perles 12.6.20

      Herzlich willkommen liebe kaiserin nun auch aus der Moderation bei Capriccio. Wir haben einen eigenen Thread, der alle Opernvorschauen 2019/20 zusammenfügt. Daher die Verschiebung hierher.
      AlexanderK, Moderation