Bartók - Literaturempfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bartók - Literaturempfehlungen

      Die Musik Béla Bartóks ist in letzter Zeit wieder einmal näher in meinen Focus gerückt. Nicht zuletzt die Diskussionen über seine Sonate für Violine solo und seine beiden Violinkonzerte haben meine Neugierde am Werk des bedeutenden ungarischen Komponisten verstärkt - zumal ich jetzt schon Karten für zwei Konzerte 2019 habe, in denen das Konzert für Orchester und das 2. Klavierkonzert erklingen werden.

      Da ich weiß, daß es hier ein paar Bartók-Liebhaber gibt, frage ich nicht ohne Hoffnung in die Runde: Gibt es Literaturempfehlungen? Spannend fände ich z. B. eine Biographie, in der die Werke nicht zu kurz kommen. Darf ruhig etwas ausführlicher sein.

      Aber es sind auch alle möglichen Empfehlungen zu Bartók willkommen!

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann
    • Herzlichen Dank für den Tip, lieber Felix Meritis! Der Autor scheint kompetent zu sein (kein Journalist, sondern Musikwissenschaftler), zu kurz gefaßt (und damit oberflächlich) ist es wohl auch nicht, zu teuer ebensowenig und auf deutsch ist es auch geschrieben. Das alles könnte passen!

      :wink:
      Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Der Kunstschaffende hat nichts zu sagen - sondern er hat: zu schaffen. Und das Geschaffene wird mehr sagen, als der Schaffende ahnt.
      Helmut Lachenmann