Eben - filmisch - verarmt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diese Anschaffung wirst du nie, nie, nie bereuen :D


      Ich schleiche gedanklich um dies hier rum seit Wochen


      Allein, der Kontostand... Aber irgendwann muß es wohl sein...


      LG :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • garcia schrieb:

      Diese Anschaffung wirst du nie, nie, nie bereuen
      Da bin ich mir so etwas von sicher. :D Aber dir ist schon klar, dass die Anschaffung auf dein Konto geht. :D :thumbsup:

      garcia schrieb:

      Ich schleiche gedanklich um dies hier rum seit Wochen
      Ich habe von Kaurismäki noch nie etwas gesehen, wobei er mich durchaus interessiert. Aber ich glaube, da lass ich es auch erstmal dabei, bevor ich da auch noch in einen Kaufrausch verfalle. :D Drogen, die man nicht kennt, sind die besten. Also bitte nicht zu sehr schwärmen, wenn du irgendwann danach greifst. Dann kann es für mich auch hart werden. ;)

      :wink: Wolfram
    • Wolfram schrieb:

      Ich habe von Kaurismäki noch nie etwas gesehen, wobei er mich durchaus interessiert. Aber ich glaube, da lass ich es auch erstmal dabei, bevor ich da auch noch in einen Kaufrausch verfalle.
      Soll ich das übernehmen? :D :D :D

      Ich kenne nicht alle seine Filme, aber die, die ich gesehen habe, lohnen sich wirklich.

      Mein Tipp:
      • Ariel (1988) - "Wozu ist der Knopf da?"
      • Tatjana (1994) - "Ein Kaffee, bitte."


      Da sind Augenblicke von echter filmischer Magie drinne, von Beschäftigung mit den Charakteren und ihrer Umgebung. Absurdes und Profanes mischen sich zusammen zu einer ganz eigenen Welt.
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Josquin Dufay schrieb:

      Soll ich das übernehmen?

      Ich kenne nicht alle seine Filme, aber die, die ich gesehen habe, lohnen sich wirklich.

      Mein Tipp:


      Ariel (1988) - "Wozu ist der Knopf da?"

      Tatjana (1994) - "Ein Kaffee, bitte."


      Da sind Augenblicke von echter filmischer Magie drinne, von Beschäftigung mit den Charakteren und ihrer Umgebung. Absurdes und Profanes mischen sich zusammen zu einer ganz eigenen Welt.
      Wie gemein. ^^

      Und nun auch noch mit konkreten Titeln. Ich sehe mich schon :zahlen1: beim Urwaldfluss machen. :D

      :wink: Wolfram
    • Der Sommer naht, diese heiße, geistlose Jahreszeit. Lichtdurchflutet, pah 8)

      Ich halte dagegen mit unsommerlicher Tristesse :)



      Soll Dienstag hier sein sagt Amazon. Vorfreude pur!!!


      LG :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Schöne Auswahl, lieber Garcia, wobei mich an japanischen Animationsfilmen relativ wenig reizt. ^^

      Aber gespannt bin ich v.a. auf dein Urteil zu dem Greenaway. Ich fand ihn ganz faszinierend, habe ihn aber überhaupt nicht verstanden. Ging mir beim 'Kontrakt des Zeichners' übrigens genauso. Leichter fiel mir da der Zugang zu 'Prosperos Books', obwohl auch der für mich seine Tücken hatte, aber die Bilderwelt fand ich unendlich faszinierend.

      :wink: Wolfram
    • Definitiv keine "Verarmung":



      The Magic Flute (Ingmar Bergman, 1975)
      Culloden & The War Game (Peter Watkins, 1964/1966)

      Waren längst überfällig... :thumbup:
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Ich konnte mal wieder nicht nein sagen...





      ... Bin aber froh drüber :D


      LG :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • So, einmal habe ich noch umfassend zugeschlagen, allerdings gilt ab nun ein Kaufstop für Filme bis Ende des Jahres. Ich bin ja kein Sammler, ich will das ja alles genießen...

      ... (nunja, bis 30.12.,dann kommen Jarmusch's "The Dead Don't Die" und Dörries "Kirschblüten und Dämonen" raus, die sind natürlich vorbestellt :D ).









      Aber ansonsten werde ich ein halbes Jahr gut zu tun haben all das aus den vergangenen Monaten zu schauen 8) das ist ja eine veritable Sammlung geworden und eine immense Bereicherung.

      Ich werde natürlich in "Eben geglotzt" sukzessive berichten!

      LG :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • Oh, den hier hab ich vergessen.
      Die spannendste Wiederbegegnung (ich sah ihn vor ca 30 Jahren mal auf Video und war hingerissen obwohl ich nix verstanden hab), mit Vollrisiko daß das nur Unsinn sein könnte, dazu teuer, aber ich will das heut nochmal haben...




      Aber nun ist gut mit "filmisch verarmt" erstmal, nun wird geguckt :)


      LG :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)