"Ein Klavier, ein Klavier": Jeden Tag eine Klaviersonate / ein Soloklavierwerk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und zum Abschluss noch die Paganini-Variationen mit Vedernikov . ( Wobei auch das übrige Programm dieser CD hörenswert ist ) .

      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Jung sterben , aber so spät wie möglich ( F. Jourdain )
    • :top: BIG DATES from SALZBURG :top:

      s t e r n e n n a h



      Mozart … Sonate D-Dur KV.576 (Claudio Arrau: 23.08.1956)

      e x i s t e n z i e l l



      Chopin … Etüden op.25, Nr. 7-12 (Geza Anda: 27.07.1965)
      Alexa: Was ist ein gerechter Lohn? - Das weiß ich leider nicht!
      Peter Kessen "Disruptor Amazon"

      Hollywood ist ein Witz - nicht hassenswert...
      Aki Kaurismäki
    • Gabriel Tacchino , 1934 in Cannes geboren , ist in Frankreich noch nicht vergessen . Trotz Aufnahmen des 3.Klavierkonzerts von Beethoven mit den Berlinern , des 2.Rachmaninov - Konzerts ( beide mit Cluytens ) , einer GA der Werke mit Klavier von Poulenc sowie der kompletten Klavierkonzerte von Saints-Saens und weiteren Einspielungen blieb er in Deutschland relativ unbekannt . Tatsächlich ist er auf Tonträgern hauptsächlich mit Werken französischer Komponisten vertreten . Und dazu zählen natürlich Ravel und Debussy , denen er 1992 ein Recital widmete . Besonders beeindruckt mich sein Gaspard , wobei der Scarbo mich an Casadesus erinnert .

      Bild nicht möglich - ASIN: B000003VLA
      Ondine youtube.com/watch?v=ROQXmwU1fXM Le gibet youtube.com/watch?v=gkRAC0BPsl8 Scarbo youtube.com/watch?v=5GNq8P7vmBc
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Jung sterben , aber so spät wie möglich ( F. Jourdain )
    • b-major schrieb:

      Gabriel Tacchino , 1934 in Cannes geboren , ist in Frankreich noch nicht vergessen . Trotz Aufnahmen des 3.Klavierkonzerts von Beethoven mit den Berlinern , des 2.Rachmaninov - Konzerts ( beide mit Cluytens ) , einer GA der Werke mit Klavier von Poulenc sowie der kompletten Klavierkonzerte von Saints-Saens und weiteren Einspielungen blieb er in Deutschland relativ unbekannt . Tatsächlich ist er auf Tonträgern hauptsächlich mit Werken französischer Komponisten vertreten . Und dazu zählen natürlich Ravel und Debussy , denen er 1992 ein Recital widmete . Besonders beeindruckt mich sein Gaspard , wobei der Scarbo mich an den späten Perlemuter erinnert .

      Bild nicht möglich - ASIN: B000003VLA amazon.de/Ravel-Gaspard-Debuss…560267395&s=music&sr=1-67
      Ondine youtube.com/watch?v=ROQXmwU1fXM Le gibet youtube.com/watch?v=gkRAC0BPsl8 Scarbo youtube.com/watch?v=5GNq8P7vmBc
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • 2 Stücke von Severac hatte ich mal auf einer alten Candide-LP . Sie sind jetzt in der überhaupt sehr hörenswerten 3 CD Box mit französischer Musik von Grant Johannesen zu finden . Sehr unterschätzter - oder zu unbekannter ? - Pianist .



      Valse brilliante de concert youtube.com/watch?v=hdcMpdBQsko
      Sous les lauriers roses youtube.com/watch?v=iXoy_ouH6C8
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Jung sterben , aber so spät wie möglich ( F. Jourdain )
    • Bach
      Die Kunst der Fuge


      Anton Batagov

      1993 Mono
      SoLyd Records
      2 CD Spieldauer : 147:44

      Da mir sein Ravel außerordentlich gut gefällt , war ich auf seine Aufnahme der Kunst der Fuge , die etwa zeitgleich entstand , neugierig . Auf amazon nicht zu finden , aber über discogs , cdandlp.com oder andere Quellen zu beziehen . Ich bin fasziniert .- Eine Stimme zur Aufnahme ist diese : web.archive.org/web/2011072309…/www.dkdf.net/?page_id=14
      Näheres zu Bagatov bei wiki .
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Jung sterben , aber so spät wie möglich ( F. Jourdain )
    • Ich erfreue mich an den Capricci von Josep Antonin Stepan: auch diese sind ohne CPE Bach nicht denkbar, versuchen aber gar nicht den schroffen Ton nachzuahmen. Diese CD ist vermutlich genau das Richtige für jeden CPE-Gegner: ähnlich innovativ, aber weit weniger sprunghaft und schroff: sehr lohnend eingespielt von Edoardo Torbianelli:



      Gruß Benno


    • Sergei Prokofjew: Klaviersonaten
      Nr. 7 B-Dur Op. 83
      Nr. 8 B-Dur Op. 84

      Boris Giltburg

      Ein paar Details finde ich allerdings nicht ganz optimal/perfekt; manchmal sind mir Passagen etwas "hakelig", "unrund". Aber dennoch keineswegs schlecht.


      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
    • Hier letzte Dinge.

      L. v. Beethoven

      Klaviersonate Nr. 30 E-Dur op. 109
      Klaviersonate Nr. 31 As-Dur op. 110
      Klaviersonate Nr. 32 c-Moll op. 111


      Evgeni Koroliov (Klavier)



      Gruß
      MB

      :wink:
      Un homme d'esprit est perdu s'il ne joint pas à l'esprit l'énergie de caractère. Quand on a la lanterne de Diogène, il faut avoir son bâton. (Nicolas-Sébastien de Chamfort)