Musikalische Vorhaben 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vermutlich werde ich in diesem Jahr weniger Klassik als sonst hören und mich stattdessen mehr auf Jazz konzentrieren, z. B. Sachen von Brubeck, Ellington, Fitzgerald, Mangelsdorff, Simone, Hancock, Mingus etc. Auch Sachen, die dem sog. "Easy-Listening" zuzurechnen sind werde ich öfter hören. Dank Musik-Streaming gibt es da viele Möglichkeiten, das alles kennenzulernen.
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Ich möchte übrigens noch Haydn ergänzen ... seine Cellokonzerte höre ich derzeit rauf und runter. :verbeugung1: :verbeugung1: Die Frage ist nur, mit welchen Werken es weitergeht ...
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Einerseits werden das wohl Komponisten sein, die ich auch dieses Jahr schon auf dem Programm hatte, schlichtweg um sie zu vertiefen, also Sibelius und Bartok. Andererseits möchte ich mich doch viel mehr mit britischen Komponisten befassen. Und mit Haydn! Den habe ich über all die Jahre viel zu sehr vernachlässigt.

      Vielleicht schaffe ich es sogar, mal häufiger wieder in die Oper zu gehen. Aber ich kenne das ja mit den guten Vorsätzen bei mir. :D

      :wink: Wolfram
    • Gurnemanz schrieb:

      Newbie69 schrieb:

      Mein Ziel wäre es ferner, mir das ein oder andere Buch dieser Komponisten zu besorgen.
      Was Bartók betrifft, so schließe ich mich mittlerweile dieser Empfehlung gern an: Das Buch von Zieliński habe ich mir besorgt; es ist höchst lesenswert!

      Freut mich, liebe Newbie69, daß auch Du Dich mit Bartók näher beschäftigen willst!

      :wink:

      So, Buch ist nun bestellt. Ich lese zwar derzeit ein anderes Buch, aber man kann ja auch parallel lesen. ^^
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Palisander schrieb:

      Ich würde doch noch soooooo gerne Piccolotrompete lernen. Das ist so ein tolles Instrument. Ich bin jedesmal hin und weg wenn ich jemanden spielen höre.
      Aber ich fürchte das macht keinen Sinn (mehr).

      VG

      Palisander

      Palisander schrieb:

      Gehört das eigentlich auch in diesen Thread ? ?(
      wenn ich den Titel ernstnehme, eigentlich als einziges... aber ich ahne, daß er so nicht gemeint ist und unterlasse es, der Spur zu folgen...
      Die englischen Stimmen ermuntern die Sinnen
      daß Alles für Freuden erwacht
    • Ich nehme mir für 2019 unter anderem vor, vor allem in Nikolaus Harnoncourts Georg Friedrich Händel Opern- und Oratorien-Aufnahmen durchzuhören und mich intensiver mit Aufnahmen von Mozarts.sowie von Beethovens Klaviersonaten zu befassen.
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • Friese schrieb:

      Newbie69 schrieb:

      So, Buch ist nun bestellt. Ich lese zwar derzeit ein anderes Buch, aber man kann ja auch parallel lesen. ^^
      mache ich auch gerade. Eins als leichte Kost für abends und den Zieliński immer zwischendurch, wenn es passt. Dafür muss ich auch den Kopf frei haben, sonst bleibt nichts hängen. ;)

      Da bin ich ganz bei dir, was die Abwechslung anbelangt. Ich gehe jedoch in diesem Falle davon aus, dass der Zielinski die "leichtere Kost" sein wird. ^^ Versandbestätigung übrigens heute erhalten. Im Buch, das ich derzeit lese, geht es um Ernährung und dort sind u. a. detaillierte Formeln zur täglichen Proteibedarfsmenge oder zur Gewichtsveränderung bei getrockneten Getreiden und Hülsenfrüchten durch Kochen, etc., enthalten (nebst Diagrammen, usw. ...). Zwar sehr interessant, aber halt nicht ganz so "flüssig" zu lesen. Und es sind über 400 Seiten ... :D
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Vorgestern musste ich ein bißchen umräumen... da zeigte sich, dass mein erster Vorsatz ein kompletter Kaufstopp sein müsste und mein zweiter Aussortieren und wenigstens ein bißchen reduzieren. Oder überlegen, wo noch ein Regal hinpassen könnte.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Das Trauma mit mehreren Tausend CDs umzuziehen, habe ich mehrmals erlebt. Es hat mich anscheinend nicht davon kuriert, noch mehr anzuschaffen.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Von dem Bekannten. den ich nach einigen Jahren wieder besuchte und bei dem ich 4 oder 5 Regalreihen mit lateinischen Klassikern in der Gästetoilette vorfand (locus classicus - Harharhar), habe ich wohl schon einmal berichtet. Mit Phantasie findet man immer noch Platz...
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • ...alles was mit S anfängt, vor allem Symphonien, Streichquartette, Sibelius und Stravinskij. Und Mahler, der fängt ja auch mit S an (hab ich für mich beschlossen) und hat eh nur Symphonien geschrieben.
      Schöne Grüße, Helli


      ...ich mag alle Farben. Nur schwarz müssen sie sein.
    • Mahler hat auch noch "Songs" oder GeSänge geschrieben.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Ich habe mir zu Weihnachten einen Plattenspieler geschenkt, es gilt nun also sich eine hübsche Sammlung gern gehörter Platten anzuschaffen. Ich werde also nach längerer Zeit erstmal wieder die großen Klassiker und Lieblingsaufnahmen des Jazz und die Lieblingsalben des Rock/Pop/Indie kaufen und hören. Also Dinge wie The Cure, Roxy Music, Warpaint, Wilco, The Smiths, Interpol, Björk, Paul Simon, Leonard Cohen, Art Blakey, Julian Adderley, Paul Desond, Gerry Mulligan, Herbie Hancock, The Modern Jazz Quartet, Duke Elliungton, Coleman Hawkins, Horace Silver, Gil Evans................

      In der Klassik wäre Carl Philipp Emanuel Bach endlich mal dran. :)

      Und natürlich aktuelle Sachen aus allen Genres, die im Jahr 2019 erscheinen werden. Des Weiteren mag ich wieder mehr Saxophon spielen, und mich vor allem mit dem Tenor beschäftigen. :)
      Matthias Deutschmann: "Wer alle erreichen will, muss auf den Sinn verzichten."
    • Wie an anderer Stelle bereits vermerkt: Ich habe mir vorgenommen - und bin bereits eifrig dabei - , erst wieder eine neue CD anzuschaffen, wenn ich meine komplette Sammlung einmal durchgehört habe. Was eine Weile dauern wird (und nebenbei den Vorteil hat, dass ich erstmal nicht überlegen muss: was höre ich heute?) ^^ Hier lagern einfach noch zu viele selten gehörte Schätze, eventuell werde ich auch unliebsame Aufnahmen weiter ausmisten

      Weiterhin habe ich seit gefühlten Ewigkeiten drei Bücher ungelesen herumliegen:
      Jan Caeyers - Beethoven (Eine Biographie)
      Joachim Kaiser - Beethovens 32 Klaviersonaten und ihre Interpreten
      Ian Bostridge - Schuberts Winterreise

      Ich möchte diese endlich lesen und mich dann mit Beethovens Klaviersonaten und eben der Winterreise detaillierter befassen. Wobei der Beethoven natürlich der dickere Brocken ist und wahrscheinlich ein open-end-Projekt sein wird. :D

      Gruß, Cosima