Wie heißt dieser (südamerikanische?) Rhythmus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie heißt dieser (südamerikanische?) Rhythmus?

      Eben gehört:

      Non sono un cantautore (Fiorella Mannoia)
      youtube.com/watch?v=dmFzvcKiiBM

      Den Rhythmus kenne ich. Aber von woher? Von da:

      Ahora que... (Joaquín Sabina)
      youtube.com/watch?v=fR8bJSNFEUo

      Da muss irgendein bekanntes Original dahinterstecken. Aber welches?

      Oder ist das einfach ein bestimmter (südamerikanischer) Rhythmus? Falls ja, wie heißt er?


      Thomas
    • Ecclitico schrieb:

      Oder ist das einfach ein bestimmter (südamerikanischer) Rhythmus? Falls ja, wie heißt er?
      Es ist ein völlig gerader 4/4-Takt. So sind tausende Titel im Spanisch sprachigen Bereich, würde ich mal spontan vermuten. Allerdings bin ich kein wirklicher Spezialist dafür, obwohl ich schon in Spanien mit Einheimischen Musik gemacht habe.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Quasimodo schrieb:

      Das ist ein Chachachá cubano, dem Son cubano verwandt (eine rhythmisch vereinfachte Variante davon).
      Dass es ein Chacha ist, war mir eigentlich klar, man kann es ja heraus hören.


      Quasimodo schrieb:

      Nicht ganz so gerade, insofern der Bass immer/meist off-beat vor der eins betont
      Das ist ja typisch für die Musik aus Latein-Amerika. Unter "gerade" habe ich die Taktart gemeint, nicht den dort verwandten Rhythmus. Es sind keine Taktwechsel darin oder ungerade Taktarten wie 5/4 oder 7/4. Das wollte ich damit sagen.

      Danke Dir, dass Du meine Meinung bestätigt hast.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)