Kommentare zu den Wiener Streif(en)lichtern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommentare zu den Wiener Streif(en)lichtern

      Lieber Peter,
      ich kann Dir gar nicht genug danken für Deine für uns so wertvolle Arbeit, denn manche Operninhalte scheinen mir schon etwas kompliziert, und man verliert sich darin, wogegen man Deine Inhaltsangaben samt den humorsquen Beilagen, wohl auch letzterer wegen leicht im Gedächtnis behält.
      Daher mein besonderer Dank für diese Mühe. :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!: :!:
      Robert
    • Lieber Peter,
      wenn ich mich nicht verzählt habe sind das bereits 115 Operneinführungen der ganz besonderen Art.
      Was für eine Leistung. :klatsch: :klatsch: :klatsch:

      Ganz herzlichen Dank dafür :juhu: und für die Freude, die Du den Lesern Deiner witzig-liebevollen Textkleinode bereitest. :jub:

      Viele Grüße nach Wien von

      :wink: Talestri
      One word is sufficient. But if one cannot find it?
      Virginia Woolf, Jacob's Room
    • Lieber Peter,

      jetzt sieht man erst richtig, wie unglaublich viel Du für Capriccio gearbeitet hast. Wenn ich mich nicht verzählt habe, waren es 115 Opern. Der Wahnsinn :faint:

      Hast Du diese Platten, CDs und DVDs alle zu Hause? Auf jeden Fall ist das hier ein Schatz, auf den Du und das Forum sehr stolz sein können.

      Ganz herzlichen Dank für all die Freude, die Du uns wirklich tagtäglich bereitest, denn wenn man alles gelesen hat, kann man locker wieder von vorne beginnen.

      Liebe Grüße und weiterhin so viel Kreativität und Witz wie bisher
      wünscht Dir und uns
      Ingrid :wink:
    • Talestri schrieb:

      Lieber Peter,
      wenn ich mich nicht verzählt habe sind das bereits 115 Operneinführungen der ganz besonderen Art.
      Was für eine Leistung. :klatsch: :klatsch: :klatsch:

      :wink: Talestri


      Liebe Talestri,

      jetzt sieht es ja fast so aus, als hätte ich von Dir abgeschrieben :schaem: Ich hab aber brav selbst gezählt (scheint wohl zu stimmen) und dann über zwei Stunden telefoniert :hide: Da meine Augen nur noch kleine müde Schlitze waren/sind, setzte ich den fertigen Beitrag einfach nur rein und sah jetzt erst, dass ich mit meinem Rechenexempel ein bisserl spät dran war. Hoffe, das macht nichts.

      Wünsche allen eine gute Nacht
      und liebe Grüße
      Ingrid
    • Meine Lieben!

      Den Großteil der Opern habe ich daheim auf LPs, CDs oder DVDs, und den Rest selbst gesehen an der Volksoper, Staatsoper und in Salzburg und Bregenz - als ich noch "aktiv" war.

      Dass es 115 sind, kaum zu glauben, dabei sind das nicht alle, was so in den Jahren zusammenkommt ist unglaublich, selbst mein Richardl Nr. 1 ist ja dabei, da ich beim "Siegfried" ja den Waldvogel noch geträllert habe, longt time ago.

      Liebe Grüße, es geht aber zu meiner Entspannung, zwischen dem Lernen - und wie ich sehe und hoffe zu Eurem Vergnügen weiter.

      Danke für die lieben Zeilen, Euer Peter aus Wien. :wink: :wink: :wink:
    • Lieber Peter!

      Na, da hat sich das Warten ausgezahlt! Es ist erstaunlich, in wie kurzer Zeit Du eine solche Menge an Opern vorgestellt hast. Und jetzt gibt's keine Ausreden mehr, wenn jemand unvorbereitet in die Oper geht :D - denn man kann jetzt alles leicht finden. Danke ans Team für die Verlinkung!

      Liebe Grüße,
      :wink:
      Renate
      Unsre Freuden, unsre Leiden, alles eines Irrlichts Spiel... (Wilhelm Müller)
    • C'est magnifique! Danke, dass meine Bitte so schnell erfüllt wurde! :jub:
      Ich lese sowieso vor jedem Oprnbesuch nur noch den gestreiften Führer und Sevi genial detaillierte Inhaltsangaben und gehe schon damit schwanger , Übersetzungen für frz. Fans anzufertigen......
      :fee:
      Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem und die Heilung eine musikalische Auflösung (Novalis)
    • Auch von mir einen ganz herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass man sich jetzt in diesem etwas anderen und unterhaltsameren Opernführer so gut zurecht finden kann, und natürlich vor allem an Peter dafür, dass sich die Arbeit und auch das Nachschlagen immer wieder lohnen.

      :klatsch: :juhu: :klatsch: :juhu: :klatsch: :juhu: :klatsch: :juhu: :klatsch: :juhu: :klatsch: :juhu: :klatsch: :juhu: :klatsch: :juhu:

      :wink: Rideamus
      Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung
    • Meine Lieben!

      Ihr macht mich ganz verlegen :o: :o: so viel Lob verdiene ich gar nicht! :shake: :shake:

      Ich mache es aus eigenem Vergnügen :klatsch: :klatsch: , ja auch und wenn es gefällt freut es mich sehr. :klatsch: :klatsch:

      Der lieben Renate :fee: :fee: Danke für die viele Arbeit, die sie mit mir machte, sie bekommt einen extra Handkuß :kiss: :kiss: , und allen die sich so positiv äußerten ebenfalls vielen Dank,

      Euer Peter aus Wien. :wink: :wink:
    • Meien liebe Fairy! :fee: :fee: Guten Morgen! :fee: :fee:

      Falls Du für französische Übersetzung Wörter brauchst, die in bayrischer und österreichischer Mundart sind, bitte fragen - entweder Waldi - oder mich,

      dem ich auch für seine Zauberflöte herzlich danke. :klatsch: :klatsch:

      Liebe Grüße und herzliche Handküsse :kiss: :kiss: :kiss: sendet Dir Dein Peter aus Wien. :wink:
    • oper337 schrieb:

      Falls Du für französische Übersetzung Wörter brauchst, die in bayrischer und österreichischer Mundart sind,
      Soll das heissen, es gibt frz.Entsprechungen für patschert, Strizzi und all diese herrlichen Eigenheiten Deiner Opernberichte? Ich fürchte, das muss ich Anleihen bei den Sch'ti machen und frz. Dialekt einbauen. aber im Grunde bist du so einmalig, dass man das nciht übersetzen kann. Wie soll ich z.B. "das Amintscherl" in frz. nennen?


      Ingrid schrieb:

      Man bräuchte für Peter doch wirklich langsam einen richtigen Handkuss-Smile
      :yes: :yes: :yes:
      Überhaupt sollten solche Forumsoriginale ihre eigenen Smilies zum Privatgebrauch und als Erkennungszeichen haben. Zum Beispiel Geissböcke, Guillotinen, Doktorhüte, Weinflachen etc pp
      Meine Fee teile ich ja auch nur ausnahmsweise mit dem Streiferl.

      :fee:
      Jede Krankheit ist ein musikalisches Problem und die Heilung eine musikalische Auflösung (Novalis)
    • FairyQueen schrieb:


      Wie soll ich z.B. "das Amintscherl" in frz. nennen?


      Aminette?
      "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
      Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.
    • Liebes Team!

      Ich möchte mich für die Verlinkungen die immer gemacht werden herzlichst bedanken. :juhu: :juhu:

      Ich habe jetzt weniger Zeit was zu schreiben, aber ich werde bestimmt weitermachen, wenn es Recht ist. :klatsch: :klatsch:

      Liebe Grüße sendet Euch und allen die Reinschauen Euer Peter aus Wien. :wink: :wink: