Notre-Dame de Paris

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Notre-Dame de Paris

      Hinweis:
      Einige der Beiträge standen urspr. im "Capriccio-Presseschau"-Thread. Zwischenzeitlich wurde vom User Wolfram dieser Thread speziell zum konkreten Thema erstellt (#4) und die anderen Beiträge wurden der Übersichtlichkeit wegen in diesen Thread verschoben.
      Lionel - Für die Moderation -



      Notre Dame de Paris brennt.

      Überlebt die Orgel?

      Gruß
      MB

      :wink:
      Die Hammerklaviersonate macht anspruchsvoll. Von ihr berührt, wird man ungeduldig gegenüber vielem Mittelmäßigen und Mäßigen, das sich wer weiß wie aufspielt und doch nichts anderes ist als eine höhere Form der Belästigung. (Joachim Kaiser)
    • Es grüßt Gurnemanz
      ---
      Entschiedne Abkehr vom Begriffe der »zeitlosen Wahrheit« ist am Platz. Doch Wahrheit ist nicht – wie der Marxismus behauptet – nur eine zeitliche Funktion des Erkennens sondern an einen Zeitkern, welcher im Erkannten und Erkennenden zugleich steckt, gebunden. Das ist so wahr, daß das Ewige jedenfalls eher eine Rüsche am Kleid ist als eine Idee.
      Walter Benjamin
    • Notre Dame de Paris

      Leider geht es hier, trotz des Titels, nicht um den Roman von Victor Hugo, sondern um die aktuelle Katastrophe in Paris.

      Notre Dame steht in Flammen. Es scheint so, dass bei Renovierungsarbeiten ein Feuer im oberen Bereich ausgebrochen ist, dass zunächst den hinteren Dachstuhl ergriffen hat ebenso wie den Spitzturm, der in der Zwischenzeit eingestürzt ist. Gleiches gilt bereits für Teile des Dachstuhls.

      Die Umgebung ist abgesperrt, die Metrostationen gesperrt, umliegende Wohnungen werden geräumt.

      Mich nimmt die Nachricht irgendwie sehr mit. Eigentlich haben wir immer die Kathedrale, jedes Mal, wenn wir in Paris, waren besucht. Allerdings mehr und mehr durch die Touristenmassen genervt. Aber das gehört wohl dazu.

      Eines meiner ersten Konzerte habe ich dort gehört, ich habe die Türme bestiegen (soweit möglich) und mich in die Schönheit der Glasfenster, v.a. der Rosetten verliebt. Ich befürchte, dass diese im Querschiff auch nicht überleben werden, weil der Brand in dem Bereich besonders gewütet hat oder immer noch wütet.

      tagesschau.de/index.html

      :wink: Wolfram
    • Unglaublich traurig - ich habe 6 Monate ungefähr 5 Minuten entfernt gewohnt und die Kirche oft besucht und auch schöne Konzerte dort gehört. Es sieht nicht gut aus - es sind sehr viele Kunstwerke bedroht, oder schon zerstört. Viel Hoffnung habe ich nicht. hoffentlich kommen wenigstens keine Menschen zu Schaden.

      Ein sehr trauriger Tag.
      With music I know happiness (Kurtág)
    • Das ist ganz, ganz fürchterlich. Auch ich war immer wieder dort, habe eines meiner ersten Konzerte dort gehört und hänge irgendwie sehr an dieser Kirche.

      Und es ist ja nun kein kleines Feuer, sondern wird wohl erhebliche Auswirkungen auf den gesamten Bau haben. Ein wirklich rabenschwarzer Tag.

      :wink: Wolfram
    • Da wird nichts übrig bleiben. Die Bilder sind eindeutig. Ein Turm ist bereits eingestürzt, das Feuer außer Kontrolle. Ich bin mal gespannt, was dabei herauskommen wird. Anders gesagt, war es Brandstiftung, wenn ja, wer war es gewesen, oder wird man ein Bekennerschreiben bekommen? Oder gibt es einen anderen Grund, warum da Feuer ausgebrochen ist.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Wolfram schrieb:

      Nun brennt es auch in einem der beiden Türme der Hauptfassade. Möglicherweise soll die gesamte Kathedrale nicht mehr zu retten sein.
      Da wird Morgen nur noch das Gerippe übrig bleiben. Sorry, wenn ich das so hart schreibe, aber da ist Null zu retten. Eine Schande für die Welt ist das. Unfassbar !!! Da muss doch ein Sicherheitsdienst Wache schieben, man kann doch so einen Umbau nicht ohne Aufsicht lassen. Das verstehe ich überhaupt nicht gerade.
      Viele Grüße sendet Maurice

      Musik bedeutet, jemandem seine Geschichte zu erzählen und ist etwas ganz Persönliches. Daher ist es auch so schwierig, sie zu reproduzieren. Niemand kann ihr am Ende näher stehen als derjenige, der/die sie komponiert hat. Alle, die nach dem Komponisten kommen, können sie nur noch in verfälschter Form darbieten, denn sie erzählen am Ende wiederum ihre eigene Geschichte der Geschichte. (ist von mir)
    • Ich bin davon total bestürzt. Mir fehlen die Worte. Unglaublich tragisch, wie schnell so ein Kulturschatz weg sein kann (und ja, ich gehe auch davon aus, dass morgen nichts mehr übrig sein wird).

      Ich war vorhin in Berlioz' symphonie dramatique, ganz am Ende der Pause schaut ein Freund auf sein Handy und sagt: "Die Notre-Dame brennt, Katastrophe!". Ich: "Waaas?", und weil es da schon losgegangen ist, hatte ich keine Möglichkeit zur Recherche. Ich habe den ganzen dritten Teil an nichts anderes denken können. Nach Ende hat mich ein Billeteur empfangen mit "Das war ein Anschlag!".
      Naja, wundern sollte es mich nicht, wenn sich diese Vermutung bestätigt.

      Unglaublich schlimm, da weiß ich gar nicht, was ich schreiben soll.
      Ich hatte 2014 das Glück, die Kathedrale besichtigen zu können.
    • lothar schrieb:

      wahrscheinlich weiß er nicht, was er geschrieben hat.
      Wollen wir hoffen.

      Anmerkung der Moderation: Obiges Zitat ist Überbleibsel einer Reihe von inzwischen versplitterten Beiträgen (Verstöße gegen Forenregeln 10, 11). /Amaryllis

      ---------


      Egal wie man zur katholischen Kirche steht, Notre Dame war nicht nur ein wichtiger 'Geburtsort' für die Musik, sie war v.a. ein Symbol Frankreichs und Paris und damit etwas, das für europäische Kultur, Geschichte und Entwicklung stand. Und hoffentlich noch stehen wird.

      :wink: Wolfram
    • Sadko schrieb:

      Ich würde es genau umgekehrt vorschlagen. Vielleicht können die Beiträge in der Presseschau hierher kopiert werden? Das erschütternde Thema ist zu wichtig und zu tragisch, um in der Presseschau unterzugehen. Finde zumindest ich.
      Eigentlich hast du recht. Aber vielleicht sieht man das unterschiedlich. Von daher ist mir der Ort nicht ganz so wichtig. Wichtig ist aber v.a., dass es nicht untergeht.

      :wink: Wolfram
    • Wolfram schrieb:

      Egal wie man zur katholischen Kirche steht, Notre Dame war nicht nur ein wichtiger 'Geburtsort' für die Musik, sie war v.a. ein Symbol Frankreichs und Paris und damit etwas, das für europäische Kultur, Geschichte und Entwicklung stand. Und hoffentlich noch stehen wird.
      Selbstverständlich, das steht außer Diskussion. Dass mir als ganz eindeutig nicht-religiösem Menschen der Brand der Notre-Dame sehr nahe geht, spricht ja auch dafür.

      Vor einer halben Stunde wurde in den Nachrichten gebracht, dass die beiden Ecktürme erhalten bleiben dürften. Vielleicht Glück im Unglück, aber man weiß es derzeit noch nicht. Die Rossetten dürften jedenfalls weg sein.
      Ein Feuerwehrmann wurde "ernsthaft" verletzt. Meine Gedanken sind unter anderem bei ihm und bei allen anderen, die ihren Beruf erfüllen und unter Einsatz ihrer Gesundheit und sogar ihres Lebens versuchen zu retten, was zu retten ist.

      Die Cavaillé-Coll-Orgel dürfte aber auch zerstört sein, oder? Dazu habe ich nichts gefunden.
    • Sadko schrieb:

      und sagt: "Die Notre-Dame brennt, Katastrophe!". Ich: "Waaas?",
      Eigentlich ist es ja auch undenkbar, dass solch ein Gebäude einfach nur 'abbrennen' könnte. Heutzutage!

      Sadko schrieb:

      Nach Ende hat mich ein Billeteur empfangen mit "Das war ein Anschlag!".
      Das hat sich wohl, nach meinen letzten Informationen, nicht bestätigt. Wohl eher die berühmt/berüchtigten Schweißarbeiten. Aber das heute so etwas noch passieren kann?!?

      :wink: Wolfram