Ehre , wem Ehre gebührt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ehre , wem Ehre gebührt

      Wolfgang Wendel , von einigen auch schmunzelnd 'Wioline-Wendel' genannt , wird für seinen langjährigen Einsatz für das Werk und die Erinnerung an den tschechischen Jahrhundertgeiger Vasa Prihoda geehrt . Am 26.September 2019 wird ihm in Vodnany / CZ , der Geburtsstadt von Prihoda , die Ehrenbürgerschaft verliehen . Wendel hat in seiner Reihe Podium Legenda bisher 14 CDs mit Aufnahmen von Prihoda veröffentlicht , die dann teilweise von anderen Labels ohne Nennung der Quelle weiterverwendet wurden . Aber das trifft ihn nicht , " denn es hält ja das Interesse am Geiger Prihoda wach " . Wendel , an Jahren nicht mehr der Jüngste , an Enthusiasmus aber immer noch jugendlich , hat sich mit freundlicher Billigung seiner Frau der Violine verschrieben . Ältere werden sich noch an seine Zeit als Rezensent erinnern . Das Aufspüren der Uraufführung des Violinkonzerts von Schumann , die "Verfolgung " der ersten Tournee von Victor Pikaisen durch die BRD mit dem Tonband , aber auch die "Wiederentdeckung" des Pianisten Siegfried Schultze , der Kulenkampff und Huberman begleitete , das sind nur einige seiner Erfolge . Und dann natürlich Vasa Prihoda , dem er viel Zeit und Kraft widmete . Das dies nun eine wohlverdiente Anerkennung findet , darüber freue ich mich für und mit ihm .



      Mehr zu den Veröffentlichungen und zur Person : podium-wendel.de/home.html
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang " - Don't all thank me at once (Scott Miller) - Jung sterben , aber so spät wie möglich ( F. Jourdain )