Noch was zum Streifenführer dazua, wenn ich bitten darf.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch was zum Streifenführer dazua, wenn ich bitten darf.

      Johannes Maria Staud – Die Weiden.

      Jetzt wird’s etwas richtiger, aber mir hat es gar net g’fallen.

      Grünberg hat Zitate geschaffen die zumeist heute verwendet werden und die Personen kommen vor oder auch net [das müsste er sich vorher überlegen].
      Der Fremdenhass ist ja modern geworden und sollte endlich aus dem Gedächtnis der Menschen gestrichen werden, doch da ist er ständig da. Ja die Reisegeschichte zweier Menschen kann oft gar net lustig sein.

      Na ja ist a Reise halt in das Herz der Dunkelheit sagt Staud [und deshalb stehen viele Stauden herum], es handelt viel an der schönen blauen Donau [und das hätte man uns doch ersparen können, aber in der Donau gibt es ja ein Naturschutzgebiet] das Publikum wird weniger geschont. Aber die Zwei lieben sich und haben Worte auf der Zunge, die ich nicht verwende, und wenn das Verwandlungsmotiv Mensch – Karpfen stimmt erspart man sich den Weihnachtskarpfen später.

      Angeboten wird die Reise in jedem guten Reisebüro du auch in der Staatsoper, lang dauert es, aber es hat sich net lang g’halten, ich habe es auch net lange ausgehalten.

      Allzu lustig ist diese Oper net, aber die "Tosca" ist ja auch net a Lustspiel, gemma hoam. Net einmal an Cover habe ich g'funden das ist ein Skandal und unter Weiden wird sich ja jeder was vorstellen können, gell.

      [Blockierte Grafik: https://s14-eu5.startpage.com/wikioimage/c856b0809812262c546e1d464d0622ce.jpg]

      :wink: