Die Capriccio-Opernmeisterschaft 2019: Eure 15 Lieblingsopern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1. Janacek ( :D ):Katja Kabanowa
      2. Bruch ( :!: ) : Die Loreley
      3. Beethoven: Fidelio
      4. Pfitzner: Die Rose vom Liebesgarten
      5. Pfitzner: Palestrina
      6. Wagner: Tristan und Isolde
      7. Puccini: Turandot
      8. Humperdinck: Königskinder
      9. Mussorgski: Boris Godunow
      10. Strauss: Arabella
      11. Wagner: Tristan und Isolde
      12. Mozart: Figaro
      13. Wagner: Meistersinger
      14. Strauss: Rosenkavalier
      15. Janacek: Jenufa
    • Sadko schrieb:

      Wow, die zahlreichen Janáček-Platzierungen überraschen und freuen mich!

      AlexanderK schrieb:

      13: Johannes Maria Staud: Die Weiden
      Hallo Alexander! Mich würde sehr interessieren, was Dir an diesem Werk so gut gefallen hat, dass Du es unter die ersten 15 reihst. Ehrlich gesagt war es diejenige Oper, die mir am allerwenigsten gefallen hat, ich hab mich noch nie so gelangweilt wie dort: einfach nur öde öde öde...

      oper337 schrieb:

      Stimmt lieber Sadko.

      Mir hat es so gut gefallen das ich nach 10 Minuten ging, da war es in der Kärntnerstasse weniger langweilig. Ich schaute auf die Video Wall aber es wurde nicht besser.

      Liebe Grüße von Peter. :wink:
      Habe offenbar völlig andere Erwartungshaltungen und "Bedürfnisse" in diesem Bereich und komme deswegen zu meiner positiveren Sicht. Respekt verdienen für mich Werk und Aufführung genauso wie alle, die mit diesem Werk nichts anfangen können. :wink: :wink:
      Zur Info: Bis auf weiteres keine aktive Moderationstätigkeit meinerseits.
      Herzliche Grüße
      AlexanderK
    • AlexanderK schrieb:

      Sadko schrieb:

      Hallo Alexander! Mich würde sehr interessieren, was Dir an diesem Werk so gut gefallen hat, dass Du es unter die ersten 15 reihst. Ehrlich gesagt war es diejenige Oper, die mir am allerwenigsten gefallen hat, ich hab mich noch nie so gelangweilt wie dort: einfach nur öde öde öde...
      Habe offenbar völlig andere Erwartungshaltungen und "Bedürfnisse" in diesem Bereich und komme deswegen zu meiner positiveren Sicht. Respekt verdienen für mich Werk und Aufführung genauso wie alle, die mit diesem Werk nichts anfangen können. :wink: :wink:
      Unterschiedliche Erwartungshaltungen und Einschätzungen sind ja auch vollkommen in Ordnung bzw. eine Voraussetzung, um überhaupt etwas diskutieren zu können. :D Meine Frage hast Du aber nicht beantwortet, denn mich würde ehrlich interessieren, was Dir an diesem Werk gefällt. Aber wenn Du das nicht preisgeben willst: auch okay!
    • Hier meine Liste

      1. Verdi: Rigoletto
      2. Puccini: Turandot
      3. Strauss: Elektra
      4. Mozart: Die Entführung aus dem Serail
      5. Wagner: Lohengrin
      6. Mussorgskij: Boris Godunow
      7. Verdi: La Traviala
      8. Verdi: Don Carlos
      9. Mascagni: Cavalleria rusticana
      10. Wagner: Die Walküre
      11. Wagner: Götterdämmerung
      12. Weber: Der Freischütz
      13. Flotow: Martha
      14. Donizetti: Lucia von Lammermoor
      15. Borodin: Fürst Igor


      Schöne Grüße
      wegan
    • Meine - wirklich schweren 15:
      1. Franz Schreker - Die Gezeichneten
      2. Georges Bizet - Carmen
      3. Richard Wagner - Lohengrin
      4. Richard Wagner - Tristan und Isolde
      5. Hakon Børresen - Kaddara
      6. Giacomo Puccini - Tosca
      7. Giacomo Puccini - La fanciulla del west
      8. Otto Nicolai - Die lustigen Weiber von Windsor
      9. Georges Bizet - Die Perlenfischer
      10. Wilhelm Peterson-Berger - Arnljot
      11. Pietro Mascagni - Cavalleria rusticana
      12. Ruggero Leoncavallo - Pagliacci
      13. D. F. E. Auber - La muette di Portici
      14. Jenö Hubay - Anna Karenina
      15. Siegfried Wagner - Sonnenflammen

      LG
      Christian
    • wenn ich mir Eure Listen so ansehe, wundert es mich nicht, daß überwiegend immer nur die selben 3 Dutzend Opern auf den Spielplänen stehen... :versteck1:


      Also, in der Spielzeit 2018/2019 wäre das weltweite Ranking der top 15 nach operabase - außer Konkurrenz natürlich:

      nach Aufführungen:

      1VerdiLa Traviata
      2BizetCarmen
      3PucciniLa bohème
      4PucciniTosca
      5PucciniMadama Butterfly
      6RossiniIl barbiere di Siviglia
      7VerdiRigoletto
      8MozartDie Zauberflöte
      9MozartLe nozze di Figaro
      10MozartDon Giovanni
      11VerdiAida
      12PucciniTurandot
      13VerdiNabucco
      14DonizettiL'elisir d'amore
      15VerdiIl trovatore



      Nach Produktionen ist die Liste identisch. (Wundert wohl auch niemand)

      Für die Komponisten ergibt sich folgendes ranking (nach Aufführungen und nach Produktionen):

      1Verdi
      2Puccini
      3Mozart
      4Rossini
      5Donizetti
      6Wagner,Richard
      7Bizet
      8Tchaikovsky,P
      9Handel
      10Strauss,R
      11Janáček
      12Humperdinck
      13Bellini
      14Massenet
      15Gounod



      Für Deutschland ergäbe sich folgende Liste:


      Nach Aufführungen (linker Block) und nach Produktionen (rechter Block)


      und das ranking der Komponisten für die Spielzeit 18/19 in Deutschland:


      nach Aufführungennach Produktionen
      1MozartMozart
      2VerdiVerdi
      3PucciniWagner,Richard
      4Wagner,RichardPuccini
      5RossiniStrauss,R
      6Strauss,RHumperdinck
      7HumperdinckRossini
      8DonizettiDonizetti
      9BizetHandel
      10HandelBizet
      11WeillWeber
      12WeberTchaikovsky,P
      13Tchaikovsky,PBeethoven
      14JanáčekJanáček
      15BeethovenWeill



      Österreich hat abweichende rankings, aber auch nur ca. ein Achtel der Aufführungen und der Produktionen



      Bin mal gespannt, was bei Eurem Ranking rauskommt.... ;)
      viele Grüße

      Bustopher


      Wenn ein Kopf und ein Buch zusammenstoßen und es klingt hohl, ist denn das allemal im Buche?
      Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher, Heft D (399)
    • die Tabelle für Deutschlang mag nicht erscheinen..
      2. Versuch:

      1MozartDie ZauberflöteMozartDie Zauberflöte
      2HumperdinckHänsel und GretelHumperdinckHänsel und Gretel
      3BizetCarmenPucciniTosca
      4VerdiRigolettoMozartLe nozze di Figaro
      5PucciniLa bohèmeMozartDon Giovanni
      6PucciniToscaBizetCarmen
      7MozartLe nozze di FigaroRossiniIl barbiere di Siviglia
      9MozartDon GiovanniPucciniLa bohème
      8RossiniIl barbiere di SivigliaVerdiRigoletto
      10PucciniMadama ButterflyWeberDer Freischütz
      11WeberDer FreischützVerdiLa traviata
      12VerdiLa traviataPucciniMadama Butterfly
      13MozartCosì fan tutteVerdiNabucco
      14VerdiNabuccoBeethovenFidelio
      15BeethovenFidelioMozartCosì fan tutte

      linker Block: nach Aufführungen, rechter Block: nach Produktionen
      viele Grüße

      Bustopher


      Wenn ein Kopf und ein Buch zusammenstoßen und es klingt hohl, ist denn das allemal im Buche?
      Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher, Heft D (399)
    • Die Reihenfolge der 15 meistgehörten Opern ist bei mir:


      • 1) Aida Verdi
      • 2) Rigoletto Verdi
      • 3) Carmen Bizet
      • 4) La Traviata Verdi
      • 5) Otello Verdi
      • 6) Il Trovatore Verdi
      • 7) Don Carlos Verdi
      • 8) Tosca Puccini
      • 9) Lucia di Lammermoor Donizetti
      • 10) L´Elisir d´Amore Donizetti
      • 11) La Boheme Puccini
      • 12) Turandot Puccini
      • 13) Un Ballo in Maschera Verdi
      • 14) Norma Bellini
      • 15) Luisa Miller Verdi
      Kurt
    • Ein Verdimann ohne Wagner.
      Yeah.
      :thumbsup:


      Ich zähle nicht mit, aber täusche ich mich wenn ich am Rande wahrnehme daß Wagner in 2019 weit weniger dominant ist als in früheren Jahren? Es kommt mir so vor...


      Ich finde (gerade als Operneinsteiger) wenig verwunderlich daß sich hier die "ca 30 immer wieder gespielten" Sachen gehäuft wiederfinden.

      Sich in eine Oper einzuhören ist echt Arbeit. Da vom bekannten Repertoire in Nischen vorzudringen bedeutet eben mehr als sich mal unbekanntere Telemanntriosonaten reinzuziehen, das ist was für Enthusiasten. Und hier voten ja viele die eben auch gern Opern hören ohne daß es ein Lebensinhalt sein muß...

      Wie immer: Für mich ist das extrem spannend und ich nehme mehr Anregungen mit als ich bewältigen kann :D

      Bissl schade (ach nee: eher interessant), find ich, daß Oper mehrheitlich erst nach 1765 wahrgenommen wird scheinbar. Wenig Händel, kaum Rameau, wenig Monteverdi, fast kein Gluck, Lully gar - das war wohl nochmal eine vollkommen verschiedene Ästhetik, die das was von Oper danach und heute mehrheitlich erwartet wurde/wird nicht zu bedienen scheint. Spannendes Thema aber hier zunächst OT, aber das ist das was dem Neuling auffällt :D

      Ich harre der Ergebnisse voll Spannung. Klasse dies Opern Ranking, macht viel Spaß wenn man sich in dieser Welt gerade zurechtzufinden beginnt


      LG :)
      "Verzicht heißt nicht, die Dinge dieser Welt aufzugeben, sondern zu akzeptieren, daß sie dahingehen."
      (Shunryu Suzuki)
    • garcia schrieb:

      Ich finde (gerade als Operneinsteiger) wenig verwunderlich daß sich hier die "ca 30 immer wieder gespielten" Sachen gehäuft wiederfinden.

      Sich in eine Oper einzuhören ist echt Arbeit. Da vom bekannten Repertoire in Nischen vorzudringen bedeutet eben mehr als sich mal unbekanntere Telemanntriosonaten reinzuziehen, das ist was für Enthusiasten. Und hier voten ja viele die eben auch gern Opern hören ohne daß es ein Lebensinhalt sein muß...
      Na ja, und die beliebtesten und am häufigsten gespielten Open sind ja auch nicht ohne Grund so beliebt. Ich würde mich was Opern angeht schon als Enthusiasten bezeichnen und ich lerne bewusst immer wieder Opern aus der Nische kennen. Von Leoncavallo abseits der "pagliacci", von Steffani, Lindpaintner, Rheintaler und Zaic zum Beispiel habe ich in der letzten Zeit Opern gehört, völlig unbekannte Komponisten, die tolle Opern geschrieben haben mit beeindruckenden Momenten - aber in meinem Leben und Alltag begleiten mich dann doch Verdi und Wagner, Mozart und Puccini.
      Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde
    • garcia schrieb:

      Für mich ist das extrem spannend und ich nehme mehr Anregungen mit als ich bewältigen kann
      Sehr gut! :D

      Hier nun meine Favoriten, die sich in den letzten Jahren kaum geändert haben. :megalol:
      Der große Verführer ist und bleibt auf Platz 1! :jaja1:

      1. Don Giovanni - Mozart
      2. Lucia di Lammermoor - Donizetti
      3. Der Waffenschmied - Lortzing
      4. Don Carlo - Verdi
      5. L'elisir d'amore - Donizetti
      6. La Sonnambula - Bellini
      7. Turandot - Puccini
      8. Le nozze di Figaro - Mozart
      9. Rigoetto - Verdi
      10. La Traviata - Verdi
      11. Der verkaufte Braut - Smetana
      12. Der Barbier von Sevilla - Rossini
      13. Martha - von Flotow
      14. Toska - Puccini
      15. Les Pecheurs de Perles - Bizet

      Liebe Grüße
      Maggie
      Wenn Einer kümmt un tau mi seggt, Ick mak dat allen Minschen recht, Dann segg ick: Leiwe Fründ, mit Gunst, O, liehr'n S' mi de swere Kunst. - Fritz Reuter
    • Neu

      Ich habe eine ganz ungewöhnliche Liste :D :

      1. Don Giovanni - Mozart
      2. Boris Godunow - Mussorgski
      3. Aida - Verdi
      4. Fliegender Holländer - Wagner
      5. Elektra - Strauss
      6. Carmen - Bizet
      7. Ero der Schelm - Gotovac
      8. Lady Macbeth von Mzensk - Schostakowitsch
      9. Rusalka - Dvořák
      10. Otello - Verdi
      11. Wozzeck - Berg
      12. Tristan und Isolde - Wagner
      13. Pique Dame - Tschaikowski
      14. De temporum fine comoedia - Orff
      15. Orfeo ed Euridice - Gluck

      Liebe Grüße,
      dvorakskavenskiples
    • Neu

      Bei mir hat sich nicht allzu viel geändert:

      1. Wagner: Tristan und Isolde
      2. Monteverdi: L‘ Incoronazione di Poppea
      3. Wagner: Das Rheingold
      4. Wagner: Götterdämmerung
      5. Wagner: Die Walküre
      6. Wagner: Siegfried
      7. Mozart: Don Giovanni
      8. Bartók: Herzog Blaubarts Burg
      9. Verdi: Don Carlos
      10. Puccini: La Bohème
      11. Wagner: Tannhäuser
      12. Wagner: Lohengrin
      13. Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg
      14. Wagner: Parsifal
      15. Gluck: Orphée et Eurydice
      "Wer Werte verteidigen will, hat sie schon aufgegeben. Man kann Werte nur leben, sodass sie manifest werden und Strahlkraft erlangen." (Hagen Rether)
    • Neu

      Erstemal großes Dankeschön an Amaryllis für deinen erneuten Subbotnik!

      (Vielleicht organisiert irgend ein bereitwilliger User auch Sinfonie-Meisterschaft 2019 und Quartett-Meisterschaft 2019)

      supi, dass Schönbergs Moses und Aron, Dallapiccolas Ulisse und Pfitznerei bereits in anderen Listen auftauchen...

      Momentaner Opernmucken-Fetzigkeits-Kader:

      1: ...Berg: "Wozzeck" (Abbado, 1987 live, Horenstein 09.11.50 )
      2 ....B.A. Zimmermann „Die Soldaten“ (Metzmacher 20.08.12, Petrenko 25.05.14, François-Xavier Roth 29.04.18)
      3…. Nono: „Al gran sole“ (Metzmacher, 02.08.09)
      4… Nunes: „Das Märchen” (Rundel 2006)
      5 …Verdi: “Otello" (z.B. Toscanini, Karajan mit Cut 1971, Jimmy 09.02.74)
      6….Mozart "Nozze " (z.B. Suitner 1964, Mühlbach 28.02.10)
      7 .. Schönberg: „Moses und Aron“ (Gielen; Jimmy 20.02.99, NYC, Nagano 05.06.01)
      8 ...Verdi: "Falstaff" (Muti 21.04.16; Maazel 29.03.70, Farnes 15.03.19)
      9 ... Charles Wuorinen „Brokeback Montain“ (Engel, 2014)
      10 ..Pfitzner : "Palestrina " (Young 19.01.09, Suitner, Kubelik)
      11 …Dallapiccola: "Ulisse" (Ratjen 16.01.70, Bour 06.05.75)
      12 …Zemlinsky: “Kleider machen Leute” (Weikert)
      13 …Dessau: „Leonce & Lena“ (Suitner, 1980)
      14 .. Nono: „Intolleranza 1960" (z.B. Klemm 13.05.07)
      15 .. Wagner: “Tristan & Isolde” (P. Jordan, 08.04.14; Thielemann 25.07.15; Pappano 09.10.09; Rattle mit Cut, 26.09.16)

      und falls – wider Erwarten – doch noch weitere Knaller in Frage kämen :

      16 ….Beethoven: „Fidelio“ (z.B. Böhm 29.10.63; Järvi, 27.09.13)
      17. …Weill: „Mahagonny“ (Brückner-Rüggeberg 1956, Jimmy 1979)
      18. …Berg: "Lulu" (MTT 1979, Jimmy 20.04.02, Böhm (Short Version) DOB, 1968, Petrenko 26.05.15, Wigglesworth 2016)
      19. …Krenek: „Sardakai“ (Schmiedel, 2000)
      20. …Debussy „Pelleas & Melisande“ (z.B. Nezet-Seguin, 19.01.19; Harding, 06.03.15, Jimmy 05.02.05 )
      21 … Schönberg: „Von heute auf morgen“ (Rosbaud 02.07.58)
      22. …Schönberg: „Glückliche Hand“ (Gielen, 28.08.96)
      23. .. Humperdinck: „Königskinder“ (z.B. Metzmacher 27.10.07 und 15.12.08)
      24. …Schönberg: “Erwartung” (Jimmy 1989. Scherchen 1959)
      25. …Holliger: "Schneewittchen" (Holliger)
      26: …Zemlinsky: "Der Kreidekreis" (Soltesz; Koenigs 24.01.18 )
      27..... Zender: "Don Quichotte" (Kontarsky 1993)
      28..... Cerha: "Onkel Präsident" (Comin, 01.06.13)
      29..... Cerha: "Baal" (Dohnanyi 1981)
      30 .... Cerha: "Der Rattenfänger" (Cerha)
      31..... Pfitzner „Das Herz “ (Reuter)
      32..... Pfitzner: „Christelflein“. (Märzendorfer 1969, Schüchter 1950)
      33..... Pfitzner: "Der arme Heinrich" (Rumpf 05.12.99)
      ...................
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Neu

      Dann will ich auch mal ran, die erste Hälfte (die hohen Ränge) sind eher Alltime-Favoriten, die zweite Hälfte eher Newcomer, die ich z.T. heuer zum ersten Mal erlebt habe:

      1. Janácek: Z mrtvého domu
      2. Dukas: Ariane et Barbe-Bleue
      3. Offenbach: Les Contes d'Hoffmann
      4. Monteverdi: Il ritorno d'Ulisse in patria
      5. Massenet: Thais
      6. Verdi: Simon Boccanegra
      7. Janácek: Vec Makropulos
      8. Tschaikowski: Eugen Onegin
      9. Zandonai: Francesca da Rimini
      10. Szymanowski: Król Roger
      11. Schoeck: Penthesilea
      12. Humperdinck: Königskinder
      13. Martinu: Greek Passion
      14. Massenet: Don Quichotte
      15. Piazzolla: María de Buenos Aires

      Man (bzw. Bustopher) beachte, dass in meinen Listen schon seit Jahren keine Opern der internationalen/nationalen Top15 auftauchen! ;) :P

      Liebe Grüße,
      Areios
      "Wenn [...] mehrere abweichende Forschungsmeinungen angegeben werden, müssen Sie Stellung nehmen, warum Sie A und nicht B folgen („Reichlich spekulativ die Behauptung von Mumpitz, Dinosaurier im alten Rom, S. 11, dass der Brand Roms 64 n. Chr. durch den hyperventilierenden Hausdrachen des Kaisers ausgelöst worden sei. Dieser war – wie der Grabstein AE 2024,234 zeigt – schon im Jahr zuvor verschieden.“)."
      Andreas Hartmann, Tutorium Quercopolitanum, S. 163.
    • Neu

      Amfortas09 schrieb:

      Erstemal großes Dankeschön an Amaryllis für deinen erneuten Subbotnik!
      Den Dank gebe ich schonmal weiter an Quasimodo, der bereits letztes Jahr eine parallele Auswertung gemacht hat, und diesmal auch wieder daran arbeitet (wahrscheinlich jetzt schon). Ich selber weiß momentan nicht, ob ich dazu komme - obwohl es mir wirklich kindischen Spaß macht, Rankings auszuwerten, sieht es bzgl. Zeitbudget aktuell ganz bescheiden bei mir aus. :evil:

      :wink: Amaryllis