Capriccios Symphonien-Ranking 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Felix Meritis schrieb:

      Manche sind wohl erst zufrieden, wenn Mahler 9 mit 500 Punkten Vorsprung gewinnt!
      :D Mir reicht es, wenn Mahler 9 in meiner privaten Liste mit 500 Punkten Vorsprung gewinnt ... ;) ... was kümmert mich ... ähem ... jedenfalls habe ich nicht verlangt, dass 104 Mahler-Sinfonien nominiert werden sollen ... :D

      Gruß
      MB

      :wink:
      Un homme d'esprit est perdu s'il ne joint pas à l'esprit l'énergie de caractère. Quand on a la lanterne de Diogène, il faut avoir son bâton. (Nicolas-Sébastien de Chamfort)
    • zabki schrieb:

      Felix Meritis schrieb:

      1. Mendelssohn 3 ("Schottische")
      2. Haydn 102
      3. Haydn 103
      4. Haydn 101
      5. Mozart 39
      6. Mozart 38
      7. Haydn 85
      8. Haydn 92
      9. Haydn 88
      10. Haydn 94
      11. Haydn 100
      12. Dvorák 9
      13. Beethoven 7
      14. Prokofjew 3
      15. Prokofjew 2

      Ganz schön nerdig, was? :D
      bei deinem Nick verzichtest du auf Mendelssohn 4 ? zugunsten von ... na, ich sag nix.


      Schlagt mich tot, aber die Binnensätze der Italienischen mag ich nicht.
      Im Zweifelsfall immer Haydn.
    • Melione schrieb:

      Keine einzige Kammersymphonie...?
      das Defizit ist mir bei meiner Liste auch schmerzlichst aufgefallen, nachdem ichs abgeschickt hatte. Aber verflixt, was soll man machen ???
      ---
      Es wäre lächerlich anzunehmen, daß das, was alle, die die Sache kennen, daran sehen, von dem Künstler allein nicht gesehen worden wäre.
      (J. Chr. Lobe, Fliegende Blätter für Musik, 1855, Bd. 1, S. 24).


      Wenn du größer wirst, verkehre mehr mit Partituren als mit Virtuosen.
      (Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln).
    • Felix Meritis schrieb:

      Braccio schrieb:

      Damit ist Mahler jetzt auch komplett vertreten
      Ich hoffe, dass wir das bei Haydn auch noch schaffen! Also Leute, haltet Euch ran!

      Felix Meritis schrieb:

      Manche sind wohl erst zufrieden, wenn Mahler 9 mit 500 Punkten Vorsprung gewinnt! ;)
      Hierzu noch eine statistische Anmerkung zur Beruhigung der Haydn-Freunde:

      Haydn liegt vor Mahler: 15 vs. 11 nominierte Symphonien.

      Ich sollte aber wohl nicht erwähnen, dass die Gesamtpunktzahl Mahler vs. Haydn aktuell bei 634 zu 162 steht.
    • Felix Meritis schrieb:

      die Mittelsätze sind und bleiben fade.
      diese zart-kühle Wehmut im 2. Satz, die auf den 3. ausstrahlt, "fad"?
      ---
      Es wäre lächerlich anzunehmen, daß das, was alle, die die Sache kennen, daran sehen, von dem Künstler allein nicht gesehen worden wäre.
      (J. Chr. Lobe, Fliegende Blätter für Musik, 1855, Bd. 1, S. 24).


      Wenn du größer wirst, verkehre mehr mit Partituren als mit Virtuosen.
      (Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln).
    • Den zweiten Satz der "Italienischen" mag ich recht gerne, da er als Kontrast passt, mit der "Prozession" auch dem Stimmungsbild folgt (und zusammen mit dem 1. parallel zu Beethovens 7. liegt), aber das Menuett ist für mich beinahe ein Fremdkörper. Ein hübscher Satz, aber der hat doch mit dem Rest nichts zu tun und klingt auch nicht im mindesten italienisch oder mediterran oder so.
      Bei Haydn :versteck1: gibt es das zuweilen ja auch (zB Militärsinfonie mit einem total unmilitärischen Menuett), aber da besteht auch nicht immer der Anspruch einer so starken poetischen Einheit eines mehrsätzigen Werks, den ich Mendelssohn zumindest ansatzweise unterstelle.
      ...a man who refuses to have his own philosophy will not even have the advantages of a brute beast, and be left to his own instincts. He will only have the used-up scraps of somebody else’s philosophy; which the beasts do not have to inherit; hence their happiness. Men have always one of two things: either a complete and conscious philosophy or the unconscious acceptance of the broken bits of some incomplete and shattered and often discredited philosophy. (G. K. Chesterton)
    • Oh, das ist schwer... Ich versuche es mal:

      1 - Beethoven 9
      2 - Mahler 8
      3 - Mahler 9
      4 - Mahler 2
      5 - Mahler 6
      6 - Mahler 1
      7 - Mozart 40
      8 - Mozart 41
      9 - Beethoven 7
      10 - Haydn 103
      11 - Haydn 104
      12 - Bruckner 7
      13 - Bruckner 4
      14 - Mozart 39
      15 - Schubert 5 (ein Exot muss sein )

      LG :wink:
      "Was Ihr Theaterleute Eure Tradition nennt, das ist Eure Bequemlichkeit und Schlamperei." Gustav Mahler
    • Symbol schrieb:

      2 - Mahler 8
      3 - Mahler 9
      4 - Mahler 2
      5 - Mahler 6
      6 - Mahler 1
      ...
      10 - Haydn 103
      11 - Haydn 104
      Na also, Mahler und Haydn in einem Boot.

      Mittlerweile liegt Sibelius 6 mit DSCH 4 zusammen auf Platz 15!

      Und Mozarts 40 hat es nun doch in die Top 20 geschafft.

      Beethoven 5 auf Platz 39, Dvorak 9 auf Platz 45!!

      Dafür Nielsen 4 auf Platz 20 und Walton 1 auf Platz 43.
    • zabki schrieb:

      Melione schrieb:

      Keine einzige Kammersymphonie...?
      das Defizit ist mir bei meiner Liste auch schmerzlichst aufgefallen, nachdem ichs abgeschickt hatte. Aber verflixt, was soll man machen ???
      bitte ein extra Kammersinfonien-Ranking!
      Maximal 10 Nennungen sollten reichen, und ohne Mindestzahl. Mir würde auf Anhieb nur eine einzige einfallen, die vermutlich niemand kennt, für die ich aber gern mal Werbung machen möchte.
    • Here is the vote from the Scherzo jury:

      1. Mahler 2
      2. Messiaen Turangalila
      3. Mahler 3
      4. Beethoven 7
      5. Bruckner 9
      6. Beethoven 3
      7. Tschaikowsky 4
      8. Mendelssohn 4
      9. Schumann 4
      10. Schostakowitsch 4
      11. Schubert 9 (C-Dur)
      12. Janacek Sinfonietta
      14. Prokofiev 2
      15. Mozart 41
      16. Sibelius 5 (falls die Sinfonietta "zu klein" ist :) )

      :wink: