Mein privates Musikrätsel - Bitte um Hilfe bei der Identifikation eines Werkes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein privates Musikrätsel - Bitte um Hilfe bei der Identifikation eines Werkes

      Hallo zusammen,

      vielleicht kann mir eine kundige Cappriciosa oder ein wissender Cappriciosi beim Lösen eines Rätsels helfen, welches mich nun schon seit mehr als 40 Jahren (!) beschäftigt...

      Als Jugendlicher war ich fasziniert (und bin es bis heute) von den künstlerisch-technisch wegweisenden Märchen-Verfilmungen des BR in der Reihe "Das feuerrote Spielmobil", siehe

      zonebattler.net/2006/06/08/maerchen-in-blau/

      In den beiden Teilen von "Das tapfere Schneiderlein" kommt eine Musik für Zinken (?) und Orgel vor, die ich und andere gerne endlich identifiziert sähen, damit wir sie selbst spielen bzw. als komplette Werkeinspielung kaufen und anhören können, siehe den Kommentar

      zonebattler.net/2006/06/08/maerchen-in-blau/#comment-17650

      Ich habe eben mal die frisch erschienene und sogleich erworbene Spielmobil-DVD eingelegt und einen kleinen Audio-Mitschnitt des besagten Abspanns angefertigt, den ich temporär hier bereitgestellt habe:

      klein-aber-fein.de/uploads/sonstiges/unbekannt.mp3

      Klingelt da was bei jemanden? Kennt eine(r) das Stück? Ich wäre überglücklich!

      Vielen Dank und herzliche Grüße,
      Ralph
      »Toren wir, auf Lind'rung da zu hoffen, wo einzig Heilung lindert!« (Gurnemanz)
    • Hallo,

      ich habe mir das Musikbeispiel jetzt mehrmals angehört aber da klingelt bei mir leider nichts. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das überhaupt eine ältere Musik (aus dem 16./17. Jahrhundert?) ist. Beim 1. Anhören könnte man das evtl. glauben aber nach dem 2., 3. Anhören glaube ich eher, dass das in unserer Zeit komponiert wurde und halt so klingen soll als sei die Musik deutlich älter.

      Lt. Internet stammt die Musik zu der Märchenbox des Feuerroten Spielmobils von Hermann Thieme, der hauptsächlich in den 1960ern bis 1980er Jahren Filmmusiken zu Fernsehfilmen und -serien, u. a. "Derrick" und "Der Alte" schrieb. Ich halte es daher für möglich, dass Hermann Thieme auch das gesuchte Musikstück komponierte.
      "Musik ist für mich ein schönes Mosaik, das Gott zusammengestellt hat. Er nimmt alle Stücke in die Hand, wirft sie auf die Welt, und wir müssen das Bild zusammensetzen." (Jean Sibelius)
    • Hallo Lionel,

      danke für die interessante These! So ganz mag ich noch nicht an eine neuzeitliche, titelspezifische Auftragskomposition glauben, das hätte ja wohl einiges an Mehrkosten bedeutet (für einen kurzen Kinderfilm!). Möglicherweise stammt aber das Arrangement oder die Musik für einige der anderen Filme aus dieser Reihe von Thieme, das wird sich wohl nicht mehr im Detail feststellen lassen...

      Bin mal gespannt, ob nicht doch noch jemand meine Hoffnung belegen kann, daß es sich hier um eine sehr alte Komposition handelt.

      Beste Grüße,
      Ralph
      »Toren wir, auf Lind'rung da zu hoffen, wo einzig Heilung lindert!« (Gurnemanz)
    • Lieber Zonebattler,

      das Blasinstrument ist eine (Sopran-)Schalmei (engl. Shawm)

      youtube.com/watch?v=JoaiLceiFZA
      youtube.com/watch?v=dAPdxc6eojA

      Leider kenne ich Dein Stück auch nicht und bin geneigt, Lionels Vermutung einer modernen Bearbeitung zu folgen. Die Kombination Schalmei (ein typisches Blasensembleinstrument des Mittelalters/Renaissance) mit Orgel klingt toll, ist aber sehr ungewöhnlich (kenne kein Beispiel). Dagegen war die Kombination Orgel mit Zink/Cornett durchaus gebräuchlich. Hier eine wunderschöne 3-fach CD, gerade günstig bei JPC:



      Andreas :wink:
    • Wäre auch gut zu wissen, um welchen Film genau es sich handelt. Ist es dieser?

      https://www.imdb.com/title/tt0183862/fullcredits?ref_=ttspec_sa_

      imdb schrieb:

      Music by Joachim Werzlau
      de.wikipedia.org/wiki/Das_tapfere_Schneiderlein_(1956)
      de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Werzlau


      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      In mir steckt noch ganz viel Zeug hier drin fest, Gefühle und so. --- Nick Tschiller
    • Nein, es ist wohl dieser Film:

      imdb.com/title/tt11420628/fullcredits?ref_=tt_cl_sm#cast

      Nachtrag: dann könnte Eberhard Schoener als Komponist (oder Arrangeur) doch in Frage kommen. Ich tendiere auch zu einer Neukomposition / Bearbeitung, kenne mich aber in diesem Genre nicht so aus.


      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      In mir steckt noch ganz viel Zeug hier drin fest, Gefühle und so. --- Nick Tschiller
    • Herzlichen Dank an Andreas für das Heraushören einer Schalmei, die eindeutige Identifikation des melodietragenden Instruments bringt mich schon mal weiter!

      Nicht minder herzlichen Dank an maticus für seine Recherchen und Überlegungen! Der letztverlinkte Film ist es, in der Tat. Sind zwei Teile zu je 30 Minuten. Ich neige ja nach wie vor zu der Ansicht, daß eine Musik, die im Film nur an ganz wenigen Stellen kurz angespielt wird und ansonsten nur den Abspann begleitet, eher aus dem Archiv der produzierenden Rundfunkanstalt stammt als daß eine spezifische Auftragsarbeit ist: Alles andere stünde doch von der Aufwand/Nutzen-Relation her in keinem gesunden Verhältnis!

      Ich googele jetzt mal fröhlich weiter nach Schalmei & Orgel und shawm & organ, vielleicht lande ich einen Zufallstreffer...

      Beste Grüße,
      Ralph
      »Toren wir, auf Lind'rung da zu hoffen, wo einzig Heilung lindert!« (Gurnemanz)