Kultur vs. Corona - Die Alternativen zum Live-Event

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • @maticus:
      Ich werde mir später noch das Gohrisch-Konzert anschauen.

      Und ja, mich hat der A. Mazza beim Audi-Konzert ebenfalls ziemlich genervt (und vorgestern auch schon). Maximilian Hornung fand ich aber großartig. :thumbup:
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)
    • Newbie69 schrieb:

      Ich bin scheinbar nicht die Einzige, die Maximilian Hornung großartig fand ...
      Ich fand das Konzert auch sehr gut. Besonders die Kadenz und das Finale.

      maticus
      Social media is the toilet of the internet. --- Lady Gaga
      Und wer Herr Reichelt ist, weiß ich auch erst seit Montag. --- Prof. Dr. Christian Drosten
    • Nachdem das Rossini-Festival in Bad Wildbad aus bekannten Gründen dieses Jahr auch ausfallen muss, haben die Organisatoren dieser Veranstaltung das Rossini Digital Festival ins Leben gerufen. Ab heute bis zum 26.7.2020 kommen da insbesondere einige selten gespielte Werke, wohl allesamt Aufzeichnungen vergangener Festivals, zur (virtuellen) Aufführung: bad-wildbad.de/rossini/spielplan/
      Viele Grüße aus Sachsen
      Andrea
    • Also entweder bin ich zu dämlich, um ein Video aufzurufen, oder es liegt ein technisches Problem vor.
      Wenn ich auf den Link aus meinem vorherigen Beitrag gehe, komme ich nur auf kostenpflichtige Angebote, obwohl die Videos im jeweiligen Zeitraum kostenlos sein sollten.
      Ist es jemandem von euch gelungen, hier eine oder mehrere Aufführungen zu sehen oder hattet ihr die gleichen Probleme?
      Viele Grüße aus Sachsen
      Andrea
    • Das New Yorker Jack Quartet ist eines der führenden Formationen für Neue Musik, sozusagen die Ardittis der USA. Ein komplettes Konzert aus der Londoner Wigmore Hall von 2016 kann man hier hören und sehen.

      Unter dem Titel Ancient and Modern werden Bearbeitungen von alter Musik (Machaut, Gesualdo und Rodericus) Kompositionen von John Zorn, Caroline Shaw und Helmut Lachemann gegenübergestellt. Spannend.
    • Habe es gerade auch schon im entsprechenden Werk-Thread im Opernforum gepostet, aber vielleicht auch noch mal an dieser Stelle: 2013 komplettierte die Nürnberger Pocket Opera Company Richard Wagners Singspiel-Fragment "Männerlist größer als Frauenlist oder Die glückliche Bärenfamilie" und brachte es in einem Zirkuszelt zur Uraufführung. Am kommenden Samstag 25. Juli um 20:15 Uhr gibt es die Aufzeichnung von damals als Stream auf YouTube zu sehen: youtube.com/watch?v=YEqIe62Bi3s

      DiO
      "Wer Europa in seiner komplizierten Verschränkung von Gemeinsamkeit und Eigenart verstehen will, tut gut daran, die Oper zu studieren." - Ralph Bollmann, Walküre in Detmold
    • Neu

      Ich hoffe, ich bin in diesem Thread richtig.

      Es geht zwar nicht um ein Konzert, aber um eine "BR Kultur"-Talksendung zum Thema "Kulur vs. Corona":

      „... Eine Sendung als Festival-Ersatz über die Menschlichkeit in der Corona-Krise und die Haltung der Kunstschaffenden. ...“

      Humanitas.Mensch – Zerstört Corona die Kultur?

      br.de/kultur/richard-strauss-f…sch-talk-sendung-100.html

      Gäste:
      Alexander Liebreich (Dirigent und Künstlerischer Leiter Richard-Strauss-Festival)
      Nomi Baumgartl (Fotografin/ Eagle Wings Foundation)
      Maximilian Hornung (Cellist)
      Sarah Romberger (Mezzosopranistin)

      Moderation: Dietlinde Behncke (Kulturmanagerin und Head of Communications des Richard-Strauss-Festivals unter dem Dach der GaPa Kultur gGmbH i.Gr.)
      "Zweierlei eignet sich als Zuflucht vor den Widrigkeiten des Lebens: Musik und Katzen." (Albert Schweitzer)