Eben gehört

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Hier nochmals Pfingstmontagsbach.

      J. S. Bach: "Ich liebe den Höchsten von ganzem Gemüte" BWV 174

      Nathalie Stutzmann, Christoph Genz, Panajotis Iconomou
      Monteverdi Choir
      English Baroque Soloists
      Sir John Eliot Gardiner



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • Blomstedt-Bruckner auch hier.

      Richard Wagner: Siegfried-Idyll
      Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur


      San Francisco Symphony Orchestra
      Herbert Blomstedt



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)


    • Vorhin noch die Nr. 3 in d-Moll (1873er Fassung, Nowak) aus Blomstedts Leipziger Bruckner-Zyklus. Formidable Live-Aufnahmen, meine ich.

      Jetzt Sir John E. Gardiners Remake der Missa solemnis von Ludwig van Beethoven.



      Live aufgenommen im Barbican 17.10.2012.
      Lucy Crowe, Jennifer Johnson, James Gilchrist, Matthew Rose, Monteverdi Choir, Orchestre Révolutionnaire et Romantique
    • begleitet von Mahlers vierter (Herbert Kegel),
      trafen sich eine Bank neben der meinen zwei Pfandflaschensammler, unterhielten sich, der jüngere stand regelmäßig auf und sammelte die leeren Bierflaschen der stetig trinkenden, teilte gesammeltes mit dem älteren, als der jüngere weiterging sortierte der ältere alle Glasflaschen aus, stellte sie an einen Mülleimer und ging mit seinen Plastikflaschen.
    • Nun geht der Tag der 34 seinem Ende zu . Die älteste Aufnahme von der Sinfonie K 338 , aus 1943 . Aber Carl Schuricht und die Dresdner Philharmoniker halten locker mit den anderen gehörten Aufnahmen mit . Welch ein Spektrum - und stellte man mir die einsame Insel - Frage , so wäre meine Antwort : alle 4 oder keine .

      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
      My mask is my master - K. Ayers (It begins with a blessing but it ends with a curse)
    • Braccio schrieb:

      Jetzt Sir John E. Gardiners Remake der Missa solemnis von Ludwig van Beethoven.




      Live aufgenommen im Barbican 17.10.2012.
      Lucy Crowe, Jennifer Johnson, James Gilchrist, Matthew Rose, Monteverdi Choir, Orchestre Révolutionnaire et Romantique
      Wow. In ihrer Rasanz, dynamischen Breite und fast opernhaften Dramaturgie vielleicht nicht wirklich eine idealtypische Messenaufführung, aber schon sehr, sehr beeindruckend. Und sie hebt sich für meinen Geschmack in puncto vermittelter emotionaler Beteiligung - wenigstens für mich - auch von ähnlich temporeichen Wiedergaben wie Zinmans oder Suzukis positiv ab. Harnoncourt sollte ich wohl auch mal hören.
      Wunderbar übrigens - dies als Fußnote - das Violinsolo im Benedictus. :love:
    • Gardiners Zweitaufnahme fand ich ziemlich aufgebrezelt. Wenn es um den puren Spaßfaktor geht, ist seine ältere Aufnahme irgendwie fetziger. Wenn es nicht um den Spaßfaktor geht - wozu dann seine zweite Aufnahme?

      Braccio schrieb:

      Harnoncourt sollte ich wohl auch mal hören.
      Unbedingt. DIe jüngere.

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • Sibelius , Sinfonie No.4 , Philadelphia Orrchestra , Eugene Ormandy , die Mono-Aufnahme aus 1954 . Da kam Ormandy selber nicht mehr ran .
      Von der LP ist kein Bild zu finden . Auf dem abgebildeten Cover ist es die LP unten rechts .

      Hier : youtube.com/watch?v=hyNKxEkJ-m0
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
      My mask is my master - K. Ayers (It begins with a blessing but it ends with a curse)
    • Chris Thile spielt Bach - allein und live ! Partita No.1 in b-minor (um mich zu ärgern ?) BWV 1002 . Wem es gefällt - er hat noch mehr Bach aufgenommen , einfach bei den üblichen Verkäufern suchen . Oder bei you tube .

      youtube.com/watch?v=NloB_UecPno

      Studio :
      Good taste is timeless / "Ach, ewig währt so lang "
      My mask is my master - K. Ayers (It begins with a blessing but it ends with a curse)


    • Ludwig van Beethoven
      Symphonie Nr. 4
      Concertgebouworkester Amsterdam
      D: Josef Krips
      rec. 09/1953
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul


    • Ludwig van Beethoven
      Symphonie Nr. 8
      New York Philharmonic Orchestra
      D: Leonard Bernstein
      rec. 10/1963
      "Interpretation ist mein Gemüse."
      Hudebux
      "Derjenige, der zum ersten Mal anstatt eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation."
      Jean Paul
    • Jugendliches.

      Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersinfonien Nr. 1-6

      The Hanover Band
      Roy Goodman



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • Da war doch noch was ... dritter Pfingsttag!

      J. S. Bach

      Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048
      "Erwünschtes Freudenlicht" BWV 184
      "Er rufet seinen Schafen mit Namen" BWV 175

      Lisa Larsson, Nathalie Stutzmann, Christoph Genz, Stephan Loges

      Monteverdi Choir
      English Baroque Soloists
      Sir John Eliot Gardiner



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • In den letzten Tagen gab es freundlich werbende Auditionen mit Mozart/Szell.

      Wolfgang Amadé Mozart

      Sinfonie Nr. 35 D-Dur K.385 ("Haffner")
      Sinfonie Nr. 40 g-Moll K. 550
      Sinfonie Nr. 41 C-Dur K. 551 ("Jupiter")


      Cleveland Orchestra
      George Szell



      Sehr hörenswert!

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)
    • Angeregt durch Quasimodos Rätsel:

      George Bizet: Carmen
      (Ausschnitte)

      Carmen - Conchita Supervia
      Don José - Gaston Micheletti



      Gruß
      MB

      :wink:
      "Ich will keine leidenschaftslose Gehirnarbeit, sondern ein durchlebtes Kunstwerk mit einer Aussage." - Karl Amadeus Hartmann, aus seinem Artikel "Von meiner Arbeit" (1962)