STREAMING ALLGEMEIN - Mit dem Strom hören

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei Apple stört mich, dass mW grds. nur Datenreduziert (<CD) angeboten wird. Obwohl ich gerne SACDs kaufe, bin ich vom gehörmäßigen Nutzen von HiRes nicht überzeugt (die bekannte Masteringproblematik mal ausgeblendet).
      Aber "der Kopf" hört halt auch mit.
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Hallo erneut,

      eine Amazon Music HD-Probeabo habe ich direkt wieder gekündigt. Die Suchfunktion ist Mist die Aufnahmen sind teilweise ziemlich unzureichend getagged.
      So findet man z. B. die CPO-Aufnahmen der Kammermusik von Robert Kahn nicht unter seinem vollen Namen.
      Oder die Sibelius-Sinfonie von Okko Kamu auf BIS. Der Namen des Dirigenten wird hier nicht geführt, die Aufnahmen sind bei der Suche nach "Sibelius BIS" aber zu finden.
      Ähnlich Bax auf Chandos...
      Booklets oder weiterführende Infos sind leider auch nicht zu finden... EDIT: Besonders doof mit Blick auf die jeweils angebotene Auflösung. Null Info, lediglich ein nichtssagendes "HD" oder "Ultra HD".

      Viele Grüße
      Frank
      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Hueb' schrieb:

      Die Suchfunktion ist Mist die Aufnahmen sind teilweise ziemlich unzureichend getagged.
      Das wirst du bei Spotify genauso vorfinden. Zum Finden von Stücken braucht es meist etwas Spürsinn und mehrere Versuche.
      Schönes Beispiel zum unvollständigen Tagging:
      Brahms Klavierwerke für vier Hände, von Silke Thora-Matthies und Christian Köhn, aufgenommen auf 18 CD bei Naxos.
      Sucht man nach "Christian Köhn", findet man 4 davon.
      Sucht man nach "Silke Thora-Matthies", findet man 6.
      Sucht man nach "Brahms: Four-hand piano Music" findet man 21 (also drei Dubletten)

      Gerade wenn man querhören will, und z.B. alle Versionen eines Stückes sucht, ist es relativ unwahrscheinlich, dass man im ersten Versuch auch alle findet, die vorhanden sind.

      :wink:
    • Ich streame zwar auch, aber nur von meiner handgerippten Sammlung auf dem heimischen NAS. Im Prinzip musste ich mindestens jedes Werk händisch neu taggen (und natürlich den "Albumtitel" ersetzen und einzelne Werke einer CD separieren), teilweise aber auch die Satzbezeichnungen. Denn die sind in vielen Fällen unbrauchbar, wenn da z.B. der gesamte Werkname + Satzbezeichnung manchmal aus unerfindlichen Gründen sogar doppelt auftaucht. Das kann dann auch dazu führen, dass am Ende etwas abgeschnitten wird, weil mein Streamer da anscheinend eine begrenzte Zahl von Zeichen nur zulässt. Außerdem will ich keine Tracktitel, die eher einem Roman gleichen. Das hat viel Zeit gekostet, aber jetzt habe ich alles unter Dach und Fach. Und so ein Abo ist nichts für mich, da hab' ich einfach schon zu viel (ca. 1800 CD reichen mir neben einer noch größeren Vinyl-Sammlung), denn ich will auch nicht von einem Werk 101 verschiedene Aufnahmen vergleichen, sondern bin zufrieden mit meinem Bestand. Und ab und an kommt mal ein neuer gekaufter Download (oder sogar eine richtige Silberscheibe) dazu. Und ich bin beim Hören nicht abhängig vom Internet und der verfügbaren Datenrate.
      -----------------------------------------------------------------------------------------------
      Was ist heute Kunst ? Eine Wallfahrt auf Erbsen. (Thomas Mann, Doktor Faustus, Kap. XXV)
    • Scherzo schrieb:

      Das wirst du bei Spotify genauso vorfinden. Zum Finden von Stücken braucht es meist etwas Spürsinn und mehrere Versuche.
      Ok. Nach ein wenig Eingewöhnung findet man doch erstaunlich viel. Und ein Download der Musik auf's Smartphone ist ebenfalls möglich
      Mein Test-Abo endet am 22. Juli 2021. Vielleicht bleibe ich ja doch. Die 200 EUR für's Familien-Jahres-Abo sind bei ausbleibenden CD-Käufen ruckzuck gegenfinanziert.

      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.
    • Neu

      Amazon hat HD und "normal" zusammengeführt, so dass HD nun im Normalpreis enthalten ist.
      Ein Jahresabo liegt damit bei 80 EUR (pro Monat: 8 EUR), ein Familien-Jahres-Abo bei 149 EUR (5 Zugänge).
      Letzteres ist um 50 EUR im Preis gesunken. :)

      :cincinbier:
      "it's hard to find your way through the darkness / and it's hard to know what to believe
      but if you live by your heart and value the love you find / then you have all you need"
      - H. W. M.