Aus einer dunklen Welt - Schlaflied

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Informationen zum Capriccio-Verein als Betreiber des Forums finden sich hier.
    • Aus einer dunklen Welt - Schlaflied

      Hallo liebe Kritiker,
      wie in einem früheren Thread versprochen kommt jetzt mein 'Schlaflied' - eine freie Fantasie fürs Klavier (wie immer leider wieder nur computergeneriert, habe mich aber eingehend mit den Möglichkeiten von VST auseinandergesetzt, es gibt Variationen im Anschlag und in der Dynamik bzw. auch Tempo).

      Ja - es ist wieder ein new-classical Style, und ja - diesmal sind wirklich nur wenige Modulationen drinnen (d-Moll, F-Dur, a-Moll soweit ich mich erinnere), aber für mich ist es so ok.

      Habe versucht, das Abtauchen in die Traumwelt in mehreren Ebenen darzustellen (naja mit dem Ergebnis dass das Stück nun doch eher zum Aufwachen geeignet ist).
      Egal, man lernt nur wenn man was macht...

      Viel Spaß und Danke fürs Anhören :)
      Gerhard

      YouTube Aus einder dunklen Welt
    • Hi Helli,
      danke fürs Anhören. Ja leider noch nicht der optimale Klang, obwohl ich viel daran gearbeitet habe - grad mit dem Anschlag und der Dynamik ist es schon um Welten weiter als z.B. der "Wilde Tanz".

      Ich komponiere mit der Capella 8 Vollversion, und benutze dort die freien VST Plugins. Eigentlich gefällt mir der Klavier-Klang aber schon ganz gut.
      Kannst Du mir vielleicht eine Empfehlung für gute VST Plugins geben?

      LG Gerhard
    • Hi Gerhard,

      waldhoerer schrieb:

      Ich komponiere mit der Capella 8 Vollversion, und benutze dort die freien VST Plugins. Eigentlich gefällt mir der Klavier-Klang aber schon ganz gut.
      Kannst Du mir vielleicht eine Empfehlung für gute VST Plugins geben?
      ah, ok! Ich gucke mal bei Capella, was da dabei ist und was das leistet. Gute Plugins gibt es wie Sand am Meer - wie viel Geld willst du ausgeben?

      Für deine Aufnahme würde ich für einen lebhafteren Klang noch empfehlen:
      a) Die Dynamik noch weiter spreizen,
      b) die Notenlängen verändern und /oder mit Pedal arbeiten und
      c) die Quantisierung humanisieren.

      Das erstmal, ich schreibe später noch einmal, wenn ich mich über Capella informiert und Plugins rausgesucht habe.
      Schöne Grüße, Helli


      Immer cool bleiben.
    • Hallo Gerhard,

      VST unter Capella sieht kompliziert aus, jedenfalls auf deren Homepage. Hast du die Zusatzbibliothek "Vienna Orchestra"? Wenn ja - deren Sounds sind exzellent.

      Hier mal ein paar kostenlose Plugins:

      Klavier-VSTs
      Samplescience Resonance, 415 MB: samplescience.info/2020/12/resonance.html
      Soundmagic Piano One, 410 MB: neovst.com/piano-one/
      Soundivy 162: ivyaudio.com/Piano-in-162, ca. 5000 MB (SFZ-Format, benötigt noch Plogue Sforzando VST, plogue.com/products/sforzando.html)
      Bitsonic Keyzone Classic, 300 MB: vstplug-ins.com/keyzoneclassic.html

      Hall (Reverb)-VSTs:
      Acon Verberate Basic, 6 MB: acondigital.com/products/verberate-basic/
      TAL Reverb, 5 MB: tal-software.com/
      Convology XT, 190 MB: impulserecord.com/project/convology-xt-plugin/

      Wenn du magst, kannst du mir ein Midi-FIle schicken (Email-Adressen-Tausch per PN), dann kann ich mal am Klang basteln.
      Schöne Grüße, Helli


      Immer cool bleiben.
    • Hallo Helli,
      so schlimm ist die VST Einrichtung unter Capella 8 gar nicht, man kann relativ einfach ein paar default VSTs importieren, und dann auch schön zu jeder Stimme ein Instrument zuordnen, auch aus versch. VST Quellen, und mir scheint auch vieles einstellen. Muss aber noch eingehender die Doku lesen...

      Jedenfalls Wahnsinn... vielen vielen Dank für deine Liste von VST Plugins! Werd ich gleich ausprobieren.
      Ich meld mich bei dir via PN, obwohl ich dich wirklich nicht mit meinem midi-file belasten will... viel lieber wär mir ja ein echter Pianist/In, der/die das mal für ein YouTube Video einspielt...
    • Hallo @waldhoerer ,
      mir gefällt Dein "Schlaflied" gut, sehr gut hörbare Musik, jetzt ohne Beurteilung der Klangqualität und Computerprogramm-Problematik.
      Warum das jetzt aus einer dunklen Welt stammen soll, erschließt sich mir nicht, und als Schlaflied ist das viel zu unruhig, also ungeeignet.
      Gelungene Themaverfehlung, sozusagen ;)

      :wink:

      amamusica
      Ein Blümchen an einem wilden Wegrain, die Schale einer kleinen Muschel am Strand, die Feder eines Vogels -
      all das verkündet dir, daß der Schöpfer ein Künstler ist. (Tertullian)

      ...und immer wieder schaffen es die Menschen auch, Künstler zu sein.
      Nicht zuletzt mit so mancher Musik. Die muß gar nicht immer "große Kunst" sein, um das Herz zu berühren...