Pavel Haas Quartett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pavel Haas Quartett

      Das Pavel Haas Quartett wurde 2002 von der Violinistin Veronika Jarůšková und dem Bratscher Pavel Nikl gegründet. Studiert haben die Musiker bei Milan Škampa, dem Bratscher des legendären Smetana Quartetts. Nach dem Sieg bei der Prague Spring Festival Competition und dem Premio Paolo Borciani in Reggio Emilia in 2005 hat sich das Quartett schnell international etabliert und gilt heute als eines der beliebtesten und erfolgreichsten. Fast alle Einspielungen wurden mit Preisen ausgezeichnet.

      Während die Aussenpositionen mit Primaria Veronika Jarůšková und Cellist Peter Jarůšek bis heute konstant blieben, gab es an der 2. Geige anfangs häufige Wechsel (Kateřina Gemrotová Penková, Marie Fuxová, Eva Karová Krestová) bis 2012 Marek Zwiebel die Position übernahm. Pavel Nikl schied 2016 aus familiären Gründen aus, ist aber häufig noch bei Streichquintetten dabei. Nach kürzeren Intermezzi von Radim Sedmidubský und Jiří Kabát, ist seit kurzem die chinesische, in Amerika ausgebildete Violinistin Luosha Fang dabei.

      Das Pavel Haas Quartett widmet sich natürlich den Werken seines Namensgebers, der tschechischen Literatur (Janacek, Dvorak, Smetana) sowie dem internationalen Standardrepertoire. Ob sie sich auch für zeitgenössische Komponisten einsetzen, ist mir nicht bekannt. Bisher sind bei Supraphon 8 CDs erschienen, drei ihrer CDs erscheinen inzwischen auch auf Vinyl. Dazu gibt es noch eine Beethoven CD fürs BBC Music Magazine.