Wasserschaden in Wuppertaler Opernhaus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserschaden in Wuppertaler Opernhaus

      Ich muss vorausschicken, dass die Moderation mir neulich mitgeteilt hat, dass es in diesem Thread nur um "wirklich relevante aktuelle Themen aus der Klassikwelt" gehe, wozu beispielsweise nicht die Übernahme und anschließende Zerstörung des Festspiele-Forums durch Maria Jevtic gehörte. Ich bin also nicht sicher, ob die folgende Nachricht "wirklich relevant" ist, und da mir auch die Forenregeln in diesem Punkt keinerlei Hilfe geben (von einer Unterscheidung zwischen "wirklich relevanten" und sonstigen Themen "aus der Klassikwelt" wissen sie im Gegensatz zur Moderation nichts), bitte ich um Nachsicht, wenn auch das wieder nicht hierhin gehört:

      Das Hochwasser hat die elektrischen Anlagen im Schauspielhaus und in der Oper Wuppertal zerstört. Das Opernhaus wird nach Angaben eines Sprechers für mindestens ein Jahr höchstens mit großer Einschränkung bespielt werden können. Die gesamte Bühnentechnik, Elektrik, Belüftungsanlage und Orchestergraben standen unter Wasser. Der Schaden übersteigt 5 Millionen Euro, weshalb die Reparatur europaweit ausgeschrieben werden müsse. Allein das werde mehrere Monate dauern.
      "Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung."
      "Mir nicht."
      (Theodor W. Adorno)
    • ChKöhn schrieb:

      bitte ich um Nachsicht, wenn auch das wieder nicht hierhin gehört:
      Mein Brägen ist weiterhin der Ansicht, dass Diskussionen übers Festspiel-Forum hier nicht hingehören.
      Dagegen begrüße Ich ausdrücklich deinen Hinweis über den Wasserschaden im Wuppertaler Opernhaus.
      Es drängt sich dabei Frage auf, ob und inwieweit weitere Opern- und Konzerthäuser durch die Flut geschädigt wurden.
      „Ein Komponist, der weiß, was er will, will doch nur was er weiß...“ Helmut Lachenmann
    • Wenn ich die schrecklichen Bilder aus den Überschwemmungsgebieten sehe, bin ich mir sicher, dass das Wupprtaler Opernhaus nicht das einzige bleiben wird, das schwere Schäden und Zerstörungen meldet. Im Fokus stehen erst einmal die vielen Todesopfer und die Menschen, die alles, ihre gesamte Existenz verloren haben und wortwörtlich vor dem Nichts stehen. Aber diese Naturkatastrophe bedroht und zerstört nicht nur die Gegenwart und Zukunft vieler Menschen, sondern auch unsere Vergangenheit. Die Zerstörungen sind so heftig, das betroffene Gebiet ist so groß, dass viele Kultureinrichtungen so wie die Wuppertaler Oper schwer betroffen sein werden, aber auch viele Kulturgüter in Kirchen, Museen oder im öffentlichen Raum zerstört oder schwer beschädigt - es ist eine Tragödie und die Bilder aus Orten, die eigentlich so nah sind, aber im Moment wirken, wie aus einer anderen Welt, machen mich sehr betroffen.
      Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde
    • Der Altenberger Dom lief voll, so daß eine befreundete Cellistin einen dort abgehaltenen Kurs abbrechen mußte
      Einzelne giebt es sogar, auf deren Gesicht eine so naive Gemeinheit und Niedrigkeit der Sinnesart, dazu so thierische Beschränktheit des Verstandes ausgeprägt ist, daß man sich wundert, wie sie nur mit einem solchen Gesichte noch ausgehn mögen und nicht lieber eine Maske tragen (Arthur Schopenhauer)
    • Amfortas09 schrieb:

      Es drängt sich dabei Frage auf, ob und inwieweit weitere Opern- und Konzerthäuser durch die Flut geschädigt wurden
      Das Theater Hagen liegt unweit der übergelaufenen Volme und des schwer getroffenen Hauptbahnhofs. Ich kann auf die Schnelle im Netz allerdings nichts zu Beschädigungen des Hauses finden.
      Bernd

      Fluctuat nec mergitur
    • Quasimodo schrieb:

      Das Theater Hagen liegt unweit der übergelaufenen Volme und des schwer getroffenen Hauptbahnhofs. Ich kann auf die Schnelle im Netz allerdings nichts zu Beschädigungen des Hauses finden.
      Soweit ich weiß, ist das Theater verschont geblieben.
      "Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung."
      "Mir nicht."
      (Theodor W. Adorno)
    • Cherubino schrieb:

      Aber diese Naturkatastrophe bedroht und zerstört nicht nur die Gegenwart und Zukunft vieler Menschen, sondern auch unsere Vergangenheit.
      :megalol: Hätte mancher Politiker nicht besser sagen können ... ähem, selbstverständlich "manche Politiker*in".

      Gruß
      MB

      :wink:
      "Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher und die Gescheiten so voller Zweifel sind." - Bertrand Russell
    • Mauerblümchen schrieb:

      Cherubino schrieb:

      Aber diese Naturkatastrophe bedroht und zerstört nicht nur die Gegenwart und Zukunft vieler Menschen, sondern auch unsere Vergangenheit.
      :megalol: Hätte mancher Politiker nicht besser sagen können ... ähem, selbstverständlich "manche Politiker*in".

      Gruß
      MB

      :wink:
      Kluges Köpfchen! Ist tatsächlich leicht abgewandelt aus der Rede eines Politikers geklaut! :P
      Ich liebe Wagners Musik mehr als irgendeine andre. Sie ist so laut, daß man sich die ganze Zeit unterhalten kann, ohne daß andre Menschen hören, was man sagt. - Oscar Wilde